Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Sexxan schnappt sich Ausgleich III in Mülheim

Überraschung bei den Zweijährigen

Mülheim/Ruhr 13. Oktober 2012

Mit einem Paukenschlag startete der Mülheimer Renntag als mit Vanessa's Sue die längste Aussenseiterin im Feld nach starkem Schlussakkord bei den Youngsters gewann.

Abgeschlagene Letzte war die von Bruce Hellier trainierte Vanessa's Sue noch bei ihrem Lebensdebüt in Krefeld geworden, nun präsentierte sich die Notnowcato-Tochter bestens aufgelegt und toll gesteigert. Mit einem Hals Vorsprung kam sie im EBF-Rennen für die Stuten unter Terence Hellier schließlich über die Linie. Dicht auf ihren Fersen folgte Vodka Lady (S. Smrczek; A. Pietsch), die sich sichtlich „grün“ präsentierte, am Schluss aber schön mit der späteren Siegerin mitzog. Rang drei, einen kurzen Kopf dahinter, sicherte sich noch die Debütantin La Sabara (A. Wöhler; J. Bojko).

Den Ausgleich III über die Meile holte sich Sexxan (F. Maurer; R. Piechulek), der damit seinen dritten Saisonsieg erreichte. Für Platz zwei zeigte Belus (P. Olsanik; E. Frank) eine schöne Leistung. Er hat sich nach seinem Sieg im Ausgleich IV im nun mittleren gut verkauft. Chavaldant (M. Weber; T. Hellier) komplettierte die Dreierwette, die mit 7.536:10 Euro ordentlich zu Buche schlug. Favoritin Artempo kam in feinem Stil in die Gerade, zog aber nicht entscheidend an, landete auf Rang vier.

Gut, besser, Best lautete das Motto von André Best. Er war mit zwei Tagessiegen der erfolgreichste Reiter am Platze. Er gewann mit Beltani (M. Hofer) das Rennen für die vierjährigen sieglosen Pferde und mit Odur (H. W. Hiller) die Wettchance des Tages.

Am 28. Oktober wird auf dem Mülheimer Raffelberg der letzte Saisonrenntag an den Start gehen.

Champions League

Weitere News

  • Vorentscheidung für Lilli-Marie Engels?

    Weltmeisterschaft zu Gast in Mannheim

    Mannheim 20.09.2018

    Die Weltmeisterschaft ist beim vorletzten Renntermin 2018, dem BMW-Renntag, am Sonntag in Mannheim zu Gast. Denn es werden gleich zwei Läufe der World Fegentri Championship ausgetragen.

  • Champions League: Torcedor, Devastar, Sweet Thomas und Walsingham kommen dazu

    Vier Nachnennungen für den 56. Preis von Europa!

    Köln 19.09.2018

    Das Aufgebot für den 56. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m), das bedeutendste Rennen der Saison 2018 am Sonntag auf der Galopprennbahn in Köln und Highlight innerhalb der German Racing Champions League, ist von vier auf acht Pferde angewachsen! Bei der Vorstarterangabe am Mittwoch wurden Torcedor, Devastar, Sweet Thomas und Walsingham nachgenannt.

  • Junioren-Preis der Höhepunkt am Kölner Samstag

    Jungtalente aus England und Deutschland beim Start des Europa-Meetings

    Köln 19.09.2018

    Zwei Tage Spitzensport auf der Kölner Galopprennbahn - das Europa-Meeting am 22. und 23. September bildet wieder den großen Höhepunkt der Rennsaison in der Domstadt. Doch schon am Samstag, also 24 Stunden vor dem 56. Preis von Europa in der German Racing Champions League, geht es rund im Weidenpescher Park.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm