Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Roland Dzubasz mit zwei Treffern

Bulgarische Pferde gewinnen in Berlin

Berlin-Hoppegarten 14. Oktober 2012

In Dresden war die in Bulgarien trainierte Librettist-Tochter Librettista Ende September zu dreistelligen Odds schon siegreich, so richtig hatte damals keiner an die zweijährige Lady geglaubt.

Nun gewann die Stute erneut und zwar in der Bundeshaupadt in Berlin-Hoppegarten. Das Windsor-Rennen, EBF-Prüfung über 1400 Meter war eine leichte Beute von Librettista (jetzt St. Radev; P. J. Werning), sie gewann leicht mit 2 1/2 Längen Vorsprung vor Lord Henry (H.-J. Gröschel; W. Panov) und Dancing Shuffle (S. Smrczek; S. Moulin).

Und auch die zweite bulgarische Lady, die dreijährige Avon Power (jetzt St. Radev; P. J. Werning), die in Dresden noch blass blieb, gewann als 118:10 Chance über 2000 Meter. Die beiden Stuten hatten nach ihren Starts in Dresden in Hoppegarten Quartier bezogen.

Zufrieden sollte Trainer Roland Dzubasz, der in Düsseldorf mit Limario den Preis des Winterfavoriten gewann, auch mit dem Abschneiden seiner Schützlinge auf der Heimatbahn gewesen sein. Hier sorgten zwei seiner Pferde für weitere wichtige Punkte im Championatsklassement.

Timorow gewann für den Hoppegartener gleich den einleitenden Ausgleich III über 1600 Meter. Im Sattel saß Tom Schurig. Auch das letzte Rennen brachte ein Auszubildender von Roland Dzubasz für seinen Chef unter Dach und Fach, diesmal gewann Bayarsaikhan Ganbat mit der Stute Alluvia den Ausgleich IV über 2200 Meter.

Erfolgreichste Aktive beim Saisonabschluss in Hoppegarten waren mit je zwei Siegen die Trainer Roland Dzubasz und Stefan Radev. Bei den Reitern konnte Pascal Jonathan Werning zweimal punkten.

Weitere News

  • Mülheimer Auftakt 2017 mit vielen Überraschungen

    Erst Außenseiter, dann die Favoriten

    Mülheim 22.04.2017

    Das Rennjahr 2017 auf der Galopprennbahn in Mülheim an der Ruhr, das vier Renntage umfasst, begann am Samstagvormittag mit einer gewaltigen Überraschung: Die dreijährige Linngari-Tochter Kanji, die der Kölner Trainer Waldemar Hickst für den Stall Dipoli gesattelt hatte, stand am Totalisator bei einer extrem hohen Quote mit 201:10. Doch der 11.000 Euro-Kauf der BBAG-Auktion entwickelte unter Marc Lerner riesige Reserven, die den Favoriten Yaa Salaam am Ende noch in die Knie zwangen. Nun könnte es für die Siegerin in einem Auktionsrennen Anfang Juni in Hoppegarten weitergehen.

  • After Work zum großen 1.FC-Köln-Renntag

    Dienstag-Abend mit Fußballstars und Pferderennen

    Köln 21.04.2017

    Am Dienstag lockt in Köln der erste Abendrenntag der Saison 2017, und dieser steht ganz im Zeichen des 1.FC Köln, der eine grandiose Saison hinlegt. Das hat es wohl selten zuvor gegeben - an einem After Work-Renntag geben sich Fußballstars die Ehre!

  • Krefelder Top-Test für die Großereignisse

    Nächster Coup für Allofs-Hoffnung Langtang?

    Krefeld 20.04.2017

    Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Das Deutsche Derby am 2. Juli in Hamburg und das Mehl-Mülhens-Rennen am 21. Mai in Köln sind Events, die das Herz jedes Galopper-Fans höher schlagen lassen. Welche Pferde kommen für diese Großereignisse in Betracht? Am Sonntag wird diese Frage zumindest teilweise in Krefeld beantwortet. Denn hier steht eine ebenso traditionsreiche wie bedeutende Vorprüfung an – der Preis der Wohnstätte Krefeld Wohnungs-Aktiengesellschaft - Dr. Busch-Memorial (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m, 7. und letztes Rennen des Nachmittags um 16:35 Uhr).

  • Turf-Agent verstirbt im Alter von 84 Jahren

    Trauer um Hansjörg Eisele

    Köln 19.04.2017

    Er war einer der erfolgreichsten Turf-Agenten in Deutschland, hatte das ganz besondere Auge für die kommenden Cracks: Hansjörg Eisele, der Gründer des BBA Germany (British Bloodstock Agency) und Deutschland-Repräsentant der englischen BBA verstarb am 11. April in Köln - nur eine Woche nach seinem 84. Geburtstag.

  • Mülheimer PMU-Renntag am Samstag

    Start zum großen Jubiläumsjahr

    Mülheim 19.04.2017

    Zwei große Jubiläen werden 2017 auf der Galopprennbahn in Mülheim gefeiert – 125 Jahre Mülheimer Rennverein und 100 Jahre Galopprennbahn. Und an diesem Samstag wird die kurze, vier Renntage umfassende Saison 2017, hier eröffnet. Acht Rennen umfasst das Programm, wobei man bereits um 11:35 Uhr beginnt, da die ersten fünf Rennen über PMU nach Frankreich übertragen werden.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm