Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Coach Dzubasz auf Championatskurs

Limario überraschend neuer Winterfavorit des Turfs

Düsseldorf 14. Oktober 2012

Der Berliner Galopper-Hengst Limario ist überraschend der neue Winterfavorit des deutschen Turfs.

Unter seinem Jockey Alexander Pietsch gewann der zwei Jahre alte Hengst das gleichnamige Rennen auf der Galopprennbahn in Düsseldorf Start-Ziel und sicherte sich einen der renommiertesten Titel des deutschen Rennsports. Der Preis des Winterfavoriten wurde in diesem Jahr einmalig in Düsseldorf ausgetragen, weil das Kölner Hippodrom als angestammter Austragungsort aufgrund eines Falles der Pferdeseuche Infektiöse Anämie bis Ende des Jahres gesperrt ist. In der 109. Austragung eines der ältesten Rennen des Landes verwies Limario nach 1600 Metern Rennstrecke Anatol Artist (Koen Clijmans) und Wild Heart (Adrie de Vries) auf Platz zwei, beide waren im Ziel im toten Rennen exakt gleichauf. Der von Roland Dzubasz in Berlin-Hoppegarten für Besitzerin Marlene Haller trainierte Limario schaffte in dem mit 155.000 Euro dotierten Rennen beim dritten Karrierestart den zweiten Sieg, setzte sich damit an die Spitze der Rangliste der deutschen Nachwuchsgalopper. Dzubasz ist aktuell der überraschend im Championat der Trainer führende Coach, steuert auf seinen ersten Meistertitel als Galoppertrainer zu. Weil die Kölner Trainer Peter Schiergen und Waldemar Hickst bis Jahresende keine Starter mehr haben angesichts der örtlichen Rennbahnsperrung. Enttäuschend liefen im Winterfavoriten der ungeschlagen ins Rennen gegangene Daktani als Sechster und die aus Frankreich angereiste Stute Tres Blue, die gar nur weit abgeschlagen Letzte wurde. Für das Deutsche Derby im kommenden Jahr ist nach dem Eindruck aus Düsseldorf vor allem der im toten Rennen Zweitplatzierte Wildheart ein heißes Eisen, der auf zu kurzer Strecke ein bravouröses Rennen lief. Ob Limario für einen Derbystart in Frage kommt, wird sich im Frühjahr 2013 zeigen. Sein Vater Areion ist bis dato eher mit Kurz- und Mittelstreckenpferden in Erscheinung getreten.

Weitere News

  • Große Probleme mit den Eventualquoten

    Dutch Master und ein ewig junger Ferro Sensation triumphieren

    Dortmund 21.01.2017

    Alter schützt vor Siegen nicht: Ferro Sensation ist bereits elf Jahre alt, doch auf dem Sandboden auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel fühlt sich der Wallach besonders wohl. Wie schon am letzten Renntag des Jahres 2016 war er auch am ersten Renntag des Jahres 2017 auf seiner Spezialdistanz von 1.200m nicht zu schlagen. Sonja Daroszewski wehrte sich auf dem Schützling von Christian von der Recke erfolgreich gegen die Angriffe von Thorpe Bay. Für den Erfolg in dem Ausgleich 3, dem sportlich wertvollsten Rennen des Abends, gab es eine Siegquote von 50:10.

  • Einigung der Rennvereine über eine „Mitteldeutsche Galoppserie 2017“, 6 Rennen werden in ein Punktwertungssystem eingeschlossen

    Rennbahnen in Dresden, Magdeburg und Leipzig starten Mitteldeutsche Galoppserie

    Dresden, Leipzig, Magdeburg 20.01.2017

    Der Dresdener Rennverein 1890 e.V., der Leipziger Reit-­ und Rennverein Scheibenholz e.V. sowie der Magdeburger Renn-­Verein e.V. werden in diesem Jahr erstmals miteinander kooperieren und gemeinsam eine „Mitteldeutsche Galoppserie 2017“ ins Leben rufen.

  • Besuchen Sie Stand 34 auf der Galerie

    Der Galopprennsport präsentiert sich auf der EQUITANA in Essen

    Köln 19.01.2017

    Die EQUITANA ist die weltweit größte Messe für Reitsport, die alle zwei Jahre in Essen tagt. Vom 18. bis 26. März präsentiert sich in diesem Jahr dort auch der Galopprennsport.

  • Erster Renntag in Wambel im neuen Jahr

    Dortmund 18.01.2017

    Am kommenden Samstag beginnt auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel mit einigen Neuerungen die Galoppsaison 2017. Acht Rennen stehen auf dem Programm, erster Start ist um 17 Uhr, der Eintritt ist frei. Das gastronomische Angebot ist weiter verbessert und der Dortmunder Rennverein bietet auch eine Viererwette mit einer garantierten Gewinnauszahlung von 10.000 Euro.

  • Vier Pferde wurden gestrichen

    82 Pferde noch im Derby-Aufgebot

    Köln 16.01.2017

    Wer gewinnt das Rennen des Jahres? Am 2. Juli 2017, dem ersten Meetingssonntag bei der Derby-Woche in Hamburg, wird mit dem IDEE 148. Deutschen Derby das große Highlight 2017 ausgetragen.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm