Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Coach Dzubasz auf Championatskurs

Limario überraschend neuer Winterfavorit des Turfs

Düsseldorf 14. Oktober 2012

Der Berliner Galopper-Hengst Limario ist überraschend der neue Winterfavorit des deutschen Turfs.

Unter seinem Jockey Alexander Pietsch gewann der zwei Jahre alte Hengst das gleichnamige Rennen auf der Galopprennbahn in Düsseldorf Start-Ziel und sicherte sich einen der renommiertesten Titel des deutschen Rennsports. Der Preis des Winterfavoriten wurde in diesem Jahr einmalig in Düsseldorf ausgetragen, weil das Kölner Hippodrom als angestammter Austragungsort aufgrund eines Falles der Pferdeseuche Infektiöse Anämie bis Ende des Jahres gesperrt ist. In der 109. Austragung eines der ältesten Rennen des Landes verwies Limario nach 1600 Metern Rennstrecke Anatol Artist (Koen Clijmans) und Wild Heart (Adrie de Vries) auf Platz zwei, beide waren im Ziel im toten Rennen exakt gleichauf. Der von Roland Dzubasz in Berlin-Hoppegarten für Besitzerin Marlene Haller trainierte Limario schaffte in dem mit 155.000 Euro dotierten Rennen beim dritten Karrierestart den zweiten Sieg, setzte sich damit an die Spitze der Rangliste der deutschen Nachwuchsgalopper. Dzubasz ist aktuell der überraschend im Championat der Trainer führende Coach, steuert auf seinen ersten Meistertitel als Galoppertrainer zu. Weil die Kölner Trainer Peter Schiergen und Waldemar Hickst bis Jahresende keine Starter mehr haben angesichts der örtlichen Rennbahnsperrung. Enttäuschend liefen im Winterfavoriten der ungeschlagen ins Rennen gegangene Daktani als Sechster und die aus Frankreich angereiste Stute Tres Blue, die gar nur weit abgeschlagen Letzte wurde. Für das Deutsche Derby im kommenden Jahr ist nach dem Eindruck aus Düsseldorf vor allem der im toten Rennen Zweitplatzierte Wildheart ein heißes Eisen, der auf zu kurzer Strecke ein bravouröses Rennen lief. Ob Limario für einen Derbystart in Frage kommt, wird sich im Frühjahr 2013 zeigen. Sein Vater Areion ist bis dato eher mit Kurz- und Mittelstreckenpferden in Erscheinung getreten.

Champions League

Weitere News

  • Förderung für 2019 festgelegt

    Besitzertrainer unterstützen den Sport

    Köln 13.11.2018

    Mit 7.000 Euro unterstützt der Verein Deutscher Besitzertrainer in der nächsten Saison den deutschen Turf. Davon sind 5.000 Euro direkte Zuschüsse für Rennen auf verschiedenen Rennbahnen, in erster Linie zur Förderung des Basissports und des Reiter-Nachwuchses.

  • Top-Sprinter deckt 2019 im Gestüt Helenenhof

    Amarillo kehrt nach Deutschland zurück

    Aukrug 13.11.2018

    Amarillo, in den Farben des Stalles Nizza (von Züchter Jürgen Imm) und unter der Regie von Peter Schiergen einer der Top-Kurzstreckler, kehrt als Deckhengst nach Deutschland zurück. Der dreifache Gruppe III-Sieger wird 2019 im Gestüt Helenenhof seine Dienste versehen.

  • Sonntags um 11 Uhr ist die neue Anfangszeit

    Renntermine für Januar bis März 2019 stehen fest

    Köln 12.11.2018

    Die Renntermine für das erste Quartal 2019 stehen fest. Da der französische Wett-Multi PMU sein Programm für die neue Saison umgestellt hat, finden die PMU-Termine vom Januar bis März (von einer Ausnahme abgesehen) ausschließlich an Sonntagen statt, was sicherlich für den Zuschauerzuspruch nur positiv sein kann.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm