Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Erster Listentreffer für Andrea Schneider

Shaqira gewinnt Nereide-Listenrennen in München

München 14. Oktober 2012

Sage und schreibe sechs Rennen hat die nun zur Listensiegerin avancierte Shaqira in der laufenden Saison schon gewonnen. Erfasst sollte die Vierjährige aber noch nicht sein.

Im vergangenen Jahr war die Redoute's Choice Tochter noch auf kleineren englischen Rennbahnen unterwegs, ging dann in den Besitz der Besitzergemeinschaft Munich Syndicate über. Dieser hat sie seither viel Freude bereitet. Bei neun Starts hat sie sechs Mal gewonnen. Nun hat die viejährige Stute mit einem Listensieg ihre bisherige Karriere gekrönt und zudem den dritten Sieg am Stück geschafft. Die Art und Weise ihrer Siege lässt noch weiteres Potential vermuten. Im Münchner Nereide Rennen war sie mit drei Längen Vorsprung leicht voraus. Ihre Siegreiterin die Amateurrennreiterin Andrea Schneider, die auch bei den letzten drei Siegen der Stute im Sattel saß, schaffte ihren ersten Listensieg überhaupt.

Die beiden verwiesen, die als Favoritin angetretene Waldlerche (S. J. Stokes; T. Hellier) und Adriana (M. Rulec; D. Moffatt), die noch mit schöner Schlussgaloppade an High Heat (W. Figge; K. Kerekes) vorbeizog, auf die Plätze.

Wolfgang Figge stellte auch, wie bereits am vergangenen Renntag in München, die Siegerin bei den zweijährigen Pferden. Diesmal gewann die Soldier Hollow-Tochter Ars nova (T. Hellier) überlegen vor dem als Favoriten angetretenen Messi (P. Harley; R. Havlin) und der tschechischen Stute Novellette (I.Hronova; G. Hind).

Am 1. November wird auf dem Riemer Oval das Halali geblasen.

Champions League

Weitere News

  • Früher Freitag mit interessanten Wettrennen

    Starker Auftakt zur Harzburger Rennwoche

    Bad Harzburg 17.07.2018

    Die Galopperfans freuen sich so richtig auf das nächste große Meeting 2018: Bad Harzburg startet am Freitag in seine Rennwoche. Bei einem der besonders aufstrebende Rennveranstalter der vergangenen Jahre wird an sechs Renntagen bis zum 29. Juli wieder Top-Sport geboten.

  • Realeza im BBAG Diana Trial in Mülheim mit Mini-Vorsprung

    Atemberaubender Thriller am Montagabend

    Mülheim 16.07.2018

    Das erste Top-Rennen nach längerer Unterbrechung auf der Galopprennbahn in Mülheim an der Ruhr riss die Zuschauer am Montagabend von den Sitzen. Das BBAG Diana Trial (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.000 m) wurde zu einem Hochspannungs-Thriller mit dem besten Ende für Stiftung Gestüt Fährhofs Realeza.

  • Auch Noor Al Hawa im Gruppe-Highlight am Mittwochabend

    Grand Prix de Vichy mit Allofs-Ass Potemkin

    Vichy/Frankreich 16.07.2018

    Mit dem Grand Prix de Vichy (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m, 3. Rennen um 21:10 Uhr) steht am Mittwoch ein herausragendes Ereignis beim Sommer-Meeting bevor. Auch deutsche Pferde haben hier in der Vergangenheit schon große Erfolge feiern können. Nun bietet Andreas Wöhler für Klaus Allofs und die Stiftung Gestüt Fährhof Potemkin (Eduardo Pedroza) auf, der als Vierter im Großen Preis der Wirtschaft in Dortmund ein gutes Rennen lief.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm