Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Gibt es ein Wiedersehen in 2013?

Bremen mit Saisonfinale am Sonntag

Bremen 18. Oktober 2012

Die Nachrichten aus der Bremer Vahr sind seit ein paar Wochen alles andere als rosig. Ob es ein Fortbestehen der Traditionsrennbahn, auf der seit 1857 Galopprennen ausgetragen werden, gibt steht noch in den Sternen. Eine Petition an den Bürgermeister und Präsidenten des Senats der Freien Hansestadt Bremen steht derzeit zur Unterschrift bereit.

Über 1000 Unterstützer haben sich bereits in die Online- Unterschriftenliste unter http://www.change.org/de/Petitionen/stadt-bremen-erhalt-der-galopprennbahn eingetragen, knapp 450 Unterschriften werden noch benötigt.

Mit der Unsicherheit ob es 2013 nochmals Galopprennen in Bremen geben wird, geht der voraussichtlich letzte Saisonrenntag 2012 an den Start.

Trotz der Parallelveranstaltung in Baden-Baden sind acht ansehnliche Felder zustande gekommen. Mit einem Jagd- und einem Halbblutrennen wird die Acht-Rennen-Karte komplettiert.

Mit dem Atermann König & Pavenstedt-Handicap kommt ein mittleres Handicap über 1400 Meter an den Start. Mit der Erlaubnis von 5 kg steht Giant Step (E. Schnakenberg; L. Szczepurek) gut in der Partie. Doch auch Ocean Tiger (H.-H. Jörgensen; J. Palik) und Black Cool Cat (P. Vovcenko; A. Best) gefallen.

Das erste Rennen der Bremer Rennkarte startet um 13.50 Uhr. Ob sich dort die Boxentüren am Karfreitag 2013 wieder öffnen bleibt indes noch unklar.

Champions League

Weitere News

  • 39,8:1: Aerion macht die Wetter glücklich

    Der deutsche Toto-Schocker von Cagnes

    Cagnes-sur-Mer 21.01.2020

    Der deutsche Toto-Schocker von Cagnes-sur-Mer: Das Meeting an der Riviera ist in vollem Gange, und am Montag gab es für alle Wetter enorm viel Geld auf einen Sieger aus Deutschland: Der von Gerald Geisler in Iffezheim für den Stall Herb trainierte Aerion bezahlte 39,8:1 Euro!

  • Starke und Minarik siegen in Japan

    Für die deutschen Jockeys geht die Sonne auf

    Japan 20.01.2020

    Sie gehören in Deutschland zu den besten Jockeys der Szene. Und bei ihren derzeitigen Japan-Gastspielen machen Sie Top-Werbung für den hiesigen Turf: Andrasch Starke und Filip Minarik. Für beide Sattelkünstler läuft es blendend im Land der aufgehenden Sonne.

  • Nur kein klarer Sieg der Favoriten

    Der große Tag der Formpferde in Dortmund

    Dortmund 19.01.2020

    Das war ein guter Tag für die Formpferde auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel: In fünf der sechs Rennen blieb die Siegquote im niedrigen einstelligen Bereich, auch wenn es keinen Favoriten-Sieg im engeren Sinn gab.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm