Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Galopper von Klaus Allofs gewinnt in Iffezheim 100.000 Euro

Wake Forest gewinnt das Ferdinand Leisten-Memorial

Baden-Baden 19. Oktober 2012

Werder Bremens Fußball-Manager Klaus Allofs hat am Freitag seinen größten Sieg als Galopper-Besitzer erreicht.

In Iffezheim gewann am ersten Renntag des Sales & Racing Festivals der ihm und dem Gestüt Fährhof gehörende Wake Forest das Ferdinand Leisten-Memorial, Deutschland höchstdotiertes Zweijährigen-Rennen. 200.000 Euro betrug die Gesamtdotierung, 100.000 Euro waren der Siegpreis für Allofs und Fährhof. Jockey Eduardo ritt den als Favoriten ins Rennen gegangenen Wake Forest auf der 1400 Meter-Strecke zu einem ungefährdeten Sieg, nach zwei Starts hat er nach wie vor eine weiße Weste und gilt im Rennstall von Championtrainer Andreas Wöhler in Gütersloh als Hoffnungsträger für die wichtigen Dreijährigen-Rennen des kommenden Jahres. Die französische Stute Aquatinta (Fabrice Veron) und Global Bang (Adrie de Vries) sorgten auf den Plätzen zwei und drei für ein komplettes Favoritenergebnis, die drei am stärksten gewetteten Pferde im 17er Feld machten damit das Rennen unter sich aus. Wake Forest gehört Allofs zusammen mit dem Gestüt Fährhof von Dr. Andreas Jacobs, dem Präsidenten des Veranstalters Baden Racing. Allofs gehört dem Beirat von Baden Racing an.

Champions League

Weitere News

  • 39,8:1: Aerion macht die Wetter glücklich

    Der deutsche Toto-Schocker von Cagnes

    Cagnes-sur-Mer 21.01.2020

    Der deutsche Toto-Schocker von Cagnes-sur-Mer: Das Meeting an der Riviera ist in vollem Gange, und am Montag gab es für alle Wetter enorm viel Geld auf einen Sieger aus Deutschland: Der von Gerald Geisler in Iffezheim für den Stall Herb trainierte Aerion bezahlte 39,8:1 Euro!

  • Starke und Minarik siegen in Japan

    Für die deutschen Jockeys geht die Sonne auf

    Japan 20.01.2020

    Sie gehören in Deutschland zu den besten Jockeys der Szene. Und bei ihren derzeitigen Japan-Gastspielen machen Sie Top-Werbung für den hiesigen Turf: Andrasch Starke und Filip Minarik. Für beide Sattelkünstler läuft es blendend im Land der aufgehenden Sonne.

  • Nur kein klarer Sieg der Favoriten

    Der große Tag der Formpferde in Dortmund

    Dortmund 19.01.2020

    Das war ein guter Tag für die Formpferde auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel: In fünf der sechs Rennen blieb die Siegquote im niedrigen einstelligen Bereich, auch wenn es keinen Favoriten-Sieg im engeren Sinn gab.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm