Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Doppel für Coach Andreas Wöhler

Andrasch Starke gewinnt Preis der Winterkönigin

Baden-Baden 21. Oktober 2012

Starjockey Andrasch Starke hat am Sonntag auf der Galopprennbahn in Iffezheim den Preis der Winterkönigin gewonnen und der Stute Swordhalf damit einen der begehrtesten Titel des Turfs beschert.

In einem der renommiertesten deutschen Zweijährigen-Rennen stellte Championtrainer Andreas Wöhler aus Gütersloh neben der Siegerin Swordhalf auch die Zweitplatzierte Akua’da. Ein spannendes Finish der beiden Wöhler-Stuten entschied in dem mit 105.000 Euro dotierten Rennen Swordhalf knapp zu ihren Gunsten, verwies die von Jozef Bojko gerittene Akua’da auf Rang zwei. Durch die auf Rang drei einkommende Valetta (Koen Clijmans) machten die drei Favoritinnen im Feld der acht teilnehmenden Stuten das Rennen unter sich aus. Für Starke war es der dritte Sieg in der Winterkönigin nach 2001 und 2003, der Kölner Jockey konnte in dem Rennen punkten, obwohl die Kölner Pferde aufgrund der dortigen Quarantäne dem Rennen fernbleiben mussten, Starke wechselte deshalb auf ein Pferd aus dem Wöhler-Quartier. Coach Andreas Wöhler hatte anno 2011 mit Monami gewonnen, schaffte nun das Winterkönigin-Doppel. Swordhalf steht im Besitz des Gestüts Wittekindshof aus Rüthen-Kneblinghausen im Sauerland, das auch Züchter der neuen Winterkönigin ist. Es war der dritte Wittekindshof-Sieg in diesem Rennen. Swordhalf war bei ihren bisherigen zwei Starts jeweils Zweite geworden, schaffte nun den ersten Karrieresieg gleich in einem der wichtigsten Rennen des Jahres.

Champions League

Weitere News

  • Starke Resonanz auf den Zusatztermin in Mülheim

    Ex-Derby-Hoffnung Karpino nun auf der Siegerstraße?

    Mülheim 20.07.2017

    Eigentlich sollte der Montagabendrenntag in Dortmund ausgetragen werden, doch die Veranstaltung steigt nach einer Modifizierung im Terminkalender nunmehr in Mülheim, wo die Turffreunde damit unverhofft in den Genuss von acht Rennen ab 17:55 Uhr kommen, die via PMU allesamt auch nach Frankreich übertragen werden.

  • Bad Harzburg am Sonntag mit Top-Programm

    Nächstes Superhandicap und Seejagdrennen

    Bad Harzburg 20.07.2017

    Besser könnten die Vorzeichen für eine gelungene Veranstaltung mit einem Top-Wettumsatz nicht sein: Am Sonntag ist die Rennbahn Bad Harzburg Alleinveranstalter von Galopprennen in Deutschland. Man präsentiert mit neun Rennen ab 14 Uhr ein attraktives und vor allem abwechslungsreiches Programm. Besonders im Focus steht natürlich die zweite Abteilung des Superhandicaps (Ausgleich III, 20.000 Euro, 1.850 m, 7. Rennen um 17:20 Uhr).

  • Bühne frei für das erste Superhandicap in Bad Harzburg

    Großer Zahltag für die Aktiven und alle Wetter

    Bad Harzburg 19.07.2017

    Es war die vielleicht beste Innovation der vergangenen Jahre in Bad Harzburg: Auf der Meetingsbahn hob man die sogenannten Superhandicaps aus der Taufe. In diesem Ausgleichrennen lockt jeweils eine Dotierung von 20.000 Euro, viel mehr als sonst üblich. Da ist auch am Samstag, dem zweiten Tag der Woche und dem ersten Highlight-Termin, der Run auf diese Prüfungen sehr groß.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm