Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Novellist erobert San Siro

Veni, vidi, vici

Köln 21. Oktober 2012

Eindrucksvoll meldet Novellist sich auf dem Hippodrom San Siro in Mailand auf höchstem Parkett siegreich zurück.

Im Premio Jockey Club (Gruppe-I: 2400 Meter; 209.000 Euro) kannte der Schützling von Andreas Wöhler Novellist keinen Gegner. Der als Favorit angetretene Monsun-Sohn wurde von Eduardo Pedroza im Mittelfeld gehalten und erst spät in die Entscheidung geworfen. Diese war dann aber schnell gefallen, denn der Derbyzweite machte kurzen Prozess und stiefelte der Gegnerschaft auf und davon.

Platz zwei ging an den Godolphin Vertreter Retrieve (S. Bin Suroor; L. Dettori). Das vierte Geld schnappte sich Araldo (P. M. Harley; M. Harley). Der dritte Deutsche im Bunde Orsino (R. Rohne; C. Demuro) hatte für das flotte Tempo gesorgt, blieb am Ende unplatziert.

Novellist hatte im Deutschen Derby seine erste Niederlage hinnehmen müssen, nun hat er wieder auf die Siegerstraße zurückgefunden.

Zwei Rennen vorher waren ebenfalls drei deutsche Pferde im Premio Del Piazzale (61.600 Euro) auf Gruppe-III-Level über die Meile engagiert. Hier musste sich Combat Zone (M. Hofer; N. Richter) knapp Douce Vie (S. Botti; F. Branco) geschlagen geben. Sanjii Danon (G. Geisler; L. Maniezzi) wurde dichtauf Dritter, während King's Hall (A. Wöhler; E. Pedroza) auf Rang vier lief.

Champions League

Weitere News

  • Vier Treffer für den Jockey bei der Neusser Premiere

    Bojkos glänzender Sand-Start

    Neuss 23.10.2018

    Die Sandbahn-Saison in Neuss startete am Dienstagabend mit einem PMU-Renntag und fast durchweg vollbesetzten Feldern. Doch ein Jockey hatte offenbar so richtig Siegeshunger: Jozef Bojko schaffte gleich vier Treffer und war der Mann des Tages. Gleich zu Beginn landete er eine Überraschung durch den von Peter Verberkt in den Niederlanden trainierten Tikthebox (91:10), der sich in einem 1.500 Meter-Handicap Start-Ziel mit letztem Einsatz noch gegen die starke Schlussoffensive von Lacato erfolgreich zur Wehr setzte. Rich Roofer lief als Dritter das erwartet gute Rennen.

  • Champions League-Sieger von 2017 ist verkauft

    Guignol wird Deckhengst in Frankreich

    Bergheim 23.10.2018

    Guignol, Gewinner der German Racing Champions League 2017, wechselt als Deckhengst nach Frankreich. Der bislang von Jean-Pierre Carvalho trainierte sechsjährige Cape Cross-Sohn des Stalles Ullmann wurde an das Haras D‘ Annebault verkauft, wie GaloppOnline.de berichtet. 4.500 Euro soll seine Decktaxe betragen.

  • Jockey nimmt an internationalem Wettbewerb teil

    Helfenbein für Deutschland in China

    Wuhan/China 23.10.2018

    Andreas Helfenbein geht auf große Reise: Am Samstag nimmt der 51-jährige für Deutschland an einem internationalen Jockey-Wettbewerb in Wuhan/China teil. Vermittelt hat ihm diesen tollen Einsatz Kai Schirmann, der Leiter der Jockeyschule in Köln.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm