Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Gröschel und von der Recke punkten in Mülheim

Da war es nur noch einer...

Mülheim/Ruhr 28. Oktober 2012

Jeder noch ausstehende Renntage der Saison 2012 kann hinsichtlich der Championatsentscheidungen neue Erkenntnisse liefern, da war auch das Halali in Mülheim/Ruhr keine Ausnahme.

Roland Dzubasz führt derzeit die Trainerwertung an - noch muss man fast sagen, denn bis auf einen Zähler sind seine beiden Hauptgegner Hans-Jürgen Gröschel und Christian von der Recke ihm nun auf den Leib gerückt. Gröschel konnte mit Tembo beim Mülheimer Saisonfinale, das in stimmungsvoller herbstlicher Atmosphäre an den Start gegangen war, den Ausgleich III über 1600 Meter punkten. Unter Wladimir Panov schaffte der fünfjährige Wallach seinen ersten Saisonsieg in einer für seine Verhältnisse durchwachsenen Saison.

Christian von der Recke konnte mit Ciocco Sam (N. Wagner)den Ausgleich IV über 2000 Meter und mit Inika (S. Wandt) den Ausgleich IV über 1400 Meter gewinnen. Roland Dzubasz hatte indes keinen Starter, wird erst in Halle am kommenden Mittwoch wieder ins Geschehen eingreifen.

Bei den Aktiven gingen Andrasch Starke und Filip Minarik diesmal leer aus. Adrie de Vries schaffte mit Guardian Angel (B. Hellier) im Altersgewichtsrennen über 2300 Meter einen vollen Erfolg, wird aber nun schon sein Winterquartier in Qatar ansteuern.

Auch für den Mülheimer Raffelberg ist nun die Saison 2012 Geschichte.

Champions League

Weitere News

  • Wieder ein Achtungserfolg für den Deutschen in Dubai

    Ross erneut guter Vierter

    Dubai 22.02.2018

    Deutschlands Dubai-Spezialist, der von Peter Schiergen in Köln für den Stall Domstadt trainierte Ross, zeigte am Donnerstagabend erneut eine achtbare Vorstellung in dem Wüsten-Emirat und belegte auch bei seinem zweiten Auftritt während des World Cup Carnivals 2018 in Meydan den vierten Platz.

  • Startnummer für Noor Al Hawa das Fragezeichen

    Countdown für die Katar-Deutschen

    Doha/Katar 22.02.2018

    Daumendrücken ist angesagt für die beiden deutschen Starter beim Emir’s Sword Festival in Doha/Katar. Bereits am Freitag wird der von Mario Hofer für Eckhard Sauren trainierte Diplomat mit Alexander Pietsch den Irish Thoroughbred Marketing Cup bestreiten. In diesem 200.000 Dollar-Gruppe II-Rennen über 1.600 Meter geht er aus der günstigen Startbox zwei an den Start und könnte den vierten Rang aus dem Vorjahr durchaus überbieten.

  • Deutscher Gast aus Startbox 16 ins Katar-Highlight

    Kein Losglück für Noor Al Hawa

    Doha/Katar 21.02.2018

    Das Glück hatte der deutsche Starter in der H.H. The Emir’s Trophy, dem am Samstag anstehenden Höhepunkt des Emir’s Sword Festivals in Katar, bei der Startboxen-Auslosung am Mittwoch um 18:30 Uhr im Four Seasons Hotel in Doha leider nicht auf seiner Seite: Noor Al Hawa, der Vorjahreszweite dieses mit einer Million US-Dollar dotierten 2.400 Meter-Events, das im Al Rayyan Park ausgetragen wird, erwischte im 16-köpfigen Feld die Box 16 ganz an der Außenseite. Eduardo Pedroza wird den deutschen Gast reiten.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm