Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Wöhlers Sortilege gewinnt Premio Lydia Tesio in Rom

Wenn's läuft dann läuft's!

München 28. Oktober 2012

Erst eine Woche ist es her, dass der Gütersloher Coach Andreas Wöhler mit seinem Lot einen Super-Sonntag erlebt hat. Nun gewinnt auch die Karlshoferin Sortilege auf höchstem Parkett.

Mit dem Premio Lydia Tesio stand in der italienischen Hauptstadt Rom ein Gruppe-I-Schmankerl auf dem Programm. Mit gut 200.000 Euro ist die Prüfung dotiert, 2000 Meter die verlangte Distanz. Mit im Feld war die Gewinnerin der italienischen Oaks Cherry Collect (St. Botti; F. Branca), die auch als Favoritin ihre Startbox verlassen hatte. Doch Sortilege, die noch im vergangenen Jahr im Besitz der Wertheimer Brüder stand und schließlich vom Gestüt Karlshof erwoben und in die Obhut von Andreas Wöhler übergeben wurde, ließ sich davon nicht beirren und gewann sicher vor der Oaks Siegerin und Nova Hawk (R. Collet; O. Peslier). Die zweite deutsche Stute im Bunde Cartaya (M. Rulec; J. Spencer) wurde Sechste.

Die Siegerin Sortilege hatte zuletzt ein Listenrennen in Straßburg für sich entscheiden können, landete nun ihren ersten Treffer auf allerhöchstem Parkett. Im Sattel der Tiger Hill Tochter, saß, wie zuletzt bei dem in Iffezheim siegreichen Karlshofer Schützling Seismos, Andrea Atzeni.

Champions League

Weitere News

  • Championatskampf und Streetfood Festival am Dienstag

    Neusser Abendprogramm mit Sand-Spezialisten und Klug-Assen

    Neuss 16.11.2018

    Am Dienstagabend steht der zweite Teil des Neusser Sandbahn-Winters 2018/2019 an – mit neun Rennen, von denen die Rennen 1 bis 8 via PMU auch wieder ab 17 Uhr nach Frankreich übertragen werden. Und es gibt einen großen Streetfood-Markt mit Köstlichkeiten aus den verschiedensten Ländern. Die Starterfelder sind mit 102 Pferden stark.

  • Das sind die Champions des Jahres 2018

    Die meisten Titelträger stehen bereits fest

    Köln 15.11.2018

    Sieben Renntage stehen in der Saison 2018 noch an, dann ist das Rennjahr Geschichte. Bis zum letzten Tag wird noch um die letzten noch offenen Championate gekämpft. Zahlreiche Titelträger stehen bereits fest.

  • Nachträglicher Auktionsrekord bei 650.000 Euro

    Ancient Spirit nach Australien verkauft

    Bergheim 14.11.2018

    Der diesjährige klassische Sieger Ancient Spirit wurde nach Informationen von GaloppOnline.de nach Australien verkauft. Der Gewinner des Mehl-Mülhens-Rennens in Köln wurde nachträglich zu den Bedingungen der Arqana Arc Sale an BBAG Ireland/Yulong Investments veräußert.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm