Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Starke und Minarik doppelt erfolgreich

Soprana schnappt sich Auktionsrennen in Halle

Halle 31. Oktober 2012

Sie war als Favoritin im BBAG Auktionsrennen Halle (37.000 Euro, 1750 Meter) in ihre Startbox eingerückt. Die dreijährige Cadeaux Genereux Tochter Soprana aus dem Gestüt Görlsdorf.

Nach 1750 Metern hatte die Stute, die von Markus Klug in Heumar vorbereitet wird, ihre Favoritenrolle dann bestätigt. Mit einem Hals Vorsprung kam sie über die Ziellinie. Ihr geschlagen geben musste sich Lord Dubai (U. Stoltefuß; F. Minarik). Rang drei sicherte sich nach starkem Rennen noch Volturno Aesculap (E. Schnakenberg; J. Bojko). Er hielt sogar noch Wellkanto (M. Klug; E. Frank), der spät in die Partie kam mit einem kurzen Kopf auf Abstand.

19.000 Euro ist der Sieg von Soprana wert, zudem bescherte sie ihrem Reiter Andrasch Starke einen weiteren Punkt im Championatsklassement. Starke gelang noch ein weiterer Treffer mit Nice Fellow im Rennen für die dreijährigen sieglosen Pferde. Nice Fellow wird ebenso von Markus Klug vorbereitet.

Der größte Konkurrent im Endspurt um die Jockeykrone 2012 für Andrasch Starke ist der noch amtierende Champion Filip Minarik. Er reitet in guter Form, konnte in Halle ebenfalls zwei Rennen gewinnen und so zumindest den Abstand zum führenden Andrasch Starke gleich halten. Minarik gewann mit Horatio Nelson (A. Glodde) die einleitende Prüfung und mit Annius (J. Pohl) den Ausgleich III über 1350 Meter.

74:67 steht es derzeit für Starke.

Bei den Trainern schaffte neben Markus Klug auch Pavel Vovcenko das Doppel. Für ihn siegten Mightyrushingwind (J. Bojko) im Ausgleich IV über 1500 Meter und Mariquita (B. Ganbat) im Ausgleich IV über 1750 Meter.

Das Rennen von Mightyrushingwind musste nach Fehlstart am Ende der Rennkarte nochmals wiederholt werden. Vier Pferde nahmen daraufhin nicht mehr an der Prüfung teil.

In Halle könnte es mit einem zusätzlichen Renntag am 24.11. nochmals eine Zugabe geben.

Champions League

Weitere News

  • Nancho-Jockey taucht in der Longines World’s Best Jockey-Liste auf

    Ganbat in illustrer Gesellschaft

    15.11.2019

    In wenigen Wochen findet in Hong Kong wieder die Wahl zum Longines World’s Best Jockey 2019 statt. Aller Voraussicht nach wird sich Lanfranco Dettori erneut diesen Titel holen, denn er hat mit 102 Punkten einen klaren Vorsprung auf Zac Purton (88 Punkte) und Hugh Bowman (86 Punkte), und es stehen lediglich noch die Mile Championship in Japan und der Japan Cup als weitere Rennen an.

  • Die Übersicht über die Top-Prämien jenseits der Grenzen in 2019

    Über 5,2 Millionen Euro: Das haben deutsche Pferde im Ausland verdient

    Köln 14.11.2019

    5.274.580 € - so viel gewannen deutsche Pferde im Jahr 2019 bis einschließlich 3. November im Ausland. Das ist abermals eine mehr als beachtliche Summe, auch wenn sie ein gutes Stück unter den 6.780.324 € aus 2018 liegt und der niedrigste Wert seit 2006 ist. Wir haben im Folgenden die Siege und Platzierungen von in Deutschland trainierten Pferden in Gruppe- Listen- und in bedeutenden Rennen im Ausland 2019 für Sie zusammengetragen.

  • Trainer-Größe Jean-Pierre Carvalho wechselt an die Ruhr

    Von Bergheim nach Mülheim

    Mülheim 13.11.2019

    Gesucht, gefunden und für gut befunden – das ist das Motto für einen Top-Galopp-Trainer Deutschlands: Jean-Pierre Carvalho (48) wird seine Karriere in Mülheim an der Ruhr fortsetzen, wie er gegenüber dem französischen Newsletter Jour de Galop mitteilte.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm