Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Letztes Auktionsrennen der Saison für Vif Monsieur

Quidamo mit starker Leistung im AARON Automobile - Listenrennen

München 1. November 2012

Zum Abschluss der Münchner Rennsaison standen mit dem letzten BBAG Auktionsrennen des Jahres und dem AARON Automobile - Listenrennen nochmals zwei tolle Prüfungen auf dem Programm.

Die Riemer Rennsaison endet traditionell mit dem Auktionsrennen für die zweijährigen Pferde. In diesem Jahr wurde die Abschlusskarte zusätzlich noch durch das von Frankfurt einmalig übernommene AARON Automobile - Listenrennen aufgewertet, eine runde Sache also zum Saisonabschluss in der bayerischen Landeshauptstadt.

Nach starken Leistungen in Maison-Laffitte und Saint-Cloud war für den Park Wiedinger Monsun-Sohn Quidamo (J. Mayer; A. Atzeni) nun der erste Black Type Treffer fällig. Er setzte sich im AARON Automobile - Listenrennen (20.000 Euro) über 2000 Meter auf weicher Bahn sicher gegen Gereon (Chr. Zschache; D. Porcu), der wieder mit einer guten Leistung überzeugte, und Next Vision (W. Giedt; A. Starke) durch. Rang vier ging an den favorisierten aber etwas blaß laufenden Russian Tango (A. Wöhler; E. Pedroza). Quidamo war im vergangenen Jahr noch im mittleren Handicap anzutreffen, hat sich in der noch laufenden Saison immer weiter gesteigert.

Auch das BBAG Auktionsrennen über 1600 Meter sah einen würdigen und sicheren Sieger. Mit Vif Monsieur siegte wieder ein Schützling von Uwe Ostmann, der schon im vergangenen Jahr mit Global Thrill den Sieger in dieser 52.000 Euro Prüfung stellte. Im Sattel saß Koen Clijmans, der mit diesem, seinem einzigen Ritt eine 100% Ausbeute erreichte. 1 1/4 Längen hinter Vif Monsieur folgte Mister Westminster (S. Smrczek; M. Lopez), der noch Ars Nova (W. Figge; T. Hellier) auf Rang drei verwies.

Im Rahmenprogramm war Jozef Bojko der erfolgreichste Mann im Sattel. Er steuerte die beiden Ronge Schützlinge Oceanmambo (Ausgleich III) und Leila (Ausgleich IV) jeweils an den Außenrails zum Sieg. Leila legte trotz der Bürde von 60 kg sechs Längen zwischen sich und die Zweitplatzierte Beach Babe.

An der Isar ist nun Rennpause, am 1. April 2013 wird dann die neue Rennsaison eingeläutet.

Champions League

Weitere News

  • Dritter Derby-Sieg in Folge?

    Deutsche Galopper nach Katar

    Doha/Katar 18.12.2017

    Die letzten großen internationalen Highlights der Saison 2017 mit deutscher Beteiligung gehen in Katar über die Bühne. In dem reichen Wüsten-Staat lockt am 30. Dezember das Qatar Derby (500.000 Dollar, 2.000 m), das in den vergangenen beiden Jahren eine Beute hiesiger Pferde wurde – Rogue Runner und Noor Al Hawa gewann für Deutschland dieses Top-Rennen.

  • Mit 301 Saisonsiegen neue Maßstäbe gesetzt

    Europarekord für Christophe Soumillon

    Lyon/Frankreich 17.12.2017

    Der belgische Jockey Christophe Soumillon stellte am Samstagabend (16. Dezember 2017) in Lyon-la-Soie einen neuen Europarekord auf. Mit 301 Siegen übertraf der in Frankreich tätige Spitzenreiter mit einem großartigen Einsatz auf den verschiedensten Rennbahnen und vielen Reisen die erst 2016 geknackte Bestmarke von Pierre-Charles Boudot (300 Siege).

  • Top-Hoffnung für das Englische Derby 2019 genannt

    Sohn der deutschen Wunderstute Danedream

    Epsom 14.12.2017

    338 einjährige Pferde wurden am Mittwoch für das Englische Derby 2019 in Epsom genannt. Dazu gehört mit Faylaq ein von Dubawi stammender Sohn von Deutschlands Wunderstute Danedream. William Haggas trainiert den Hoffnungsträger. Als Nachkomme des führenden Beschälers Dubawi, der solche Cracks wie Postponed, Al Kazeem oder Dartmouth stellte, aus der deutschen Arc-Gewinnerin gelten ihm natürlich besondere Ambitionen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm