Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Weitere Platzierungen in Italien

Feuerblitz überzeugt in Rom

Köln 4. November 2012

Ziel für einige deutsche Pferde war am Wochenende Italien. Am Samstag die Rennbahn San Siro in Mailand, am Sonntag das Hippodrom in Rom.

Seit April ist der amtierende italienische Derbysieger Feuerblitz in der laufenden Saison schon im Einsatz, von Ermüdung keine Spur! Am Sonntag-Nachmittag war der Big Shuffle Sohn aus der Zucht von Helmut von Finck (Gestüt Park Wiedingen) unter dem französischen Top-Jockey Olivier Peslier im Premio Roma (Gruppe-I; 209.000 Euro; 2000 Meter) im Einsatz. Der Hengst, der seinen Stall im Münchner Quartier von Michael Figge bewohnt, hat wieder ein riesiges Rennen gezeigt. Am Ende musste er sich nur dem Godolphin-Vertreter Hunter's Light (S. Bin Suroor; S. de Sousa) geschlagen geben. Kurz sah es sogar nach einem Volltreffer für Michael Figges Top-Hengst aus, denn Hunter's Light brach nach außen weg und schien dabei seine Siegchancen vertan zu haben. Doch das war nicht der Fall. Der Dubawi-Sohn packte auch an den Außenrails nochmals stark an und gewann mit komfortablen zwei Längen Vorsprung.

Waldpark (A. Wöhler; E. Pedroza) und Durban Thunder (P. M. Harley; M. Harley) waren die weiteren deutschen Pferde in diesem Rennen, belegten die Plätze vier und sechs.

Ein Rennen später stand mit dem Premio Ribot (Gruppe-II; 104.500 Euro; 1600 Meter) ein weiteres Rennen mit deutscher Beteiligung auf dem römischen Programm. Hier erreichte Point Blank (M. Hofer; St. Hofer) als viertes Pferd das beste Ergebnis. Monami (A. Wöhler; E. Pedroza) kam auf Rang fünf. Combat Zone (M. Hofer; O. Peslier) fand nie richtig ins Rennen, wurde Neunter.

Am Samstag sattelte Christian Sprengel den alten Haudegen König Concorde (F. Minarik) im Premio Chiusura (Gruppe-III, 61.600 Euro; 1400 Meter). Er verkaufte sich mit einem zweiten Platz sehr gut. Zufrieden dürfte auch Michael Figge mit dem Laufen seines Schützlings Mister Big Shuffle (J. A. Quinn) gewesen sein. Als einziger Zweijähriger im Feld erreichte er einen guten dritten Platz.

Ein Rennen vorher war Andreas Wöhlers Lana Jolie unter Stalljockey Eduardo Pedroza auf Listenebene über 2400 Meter am Start. Mit viel Herz und Kampfgeist erreichte sie einen tollen zweiten Platz.

Weitere News

  • Amerikanischer Super-Galopper triumphiert auch im Dubai World Cup

    Arrogate trotz Startpechs nicht aufzuhalten

    Meydan/Dubai 25.03.2017

    Die rund 50.000 Besucher am Samstagabend auf der Meydan-Rennbahn in Dubai und Millionen von Rennsport-Fans auf der ganzen Welt an den Bildschirmen sahen im Dubai World Cup (Gruppe I) auch bei Regen eine der atemberaubendsten Vorstellungen in der 22-jährigen Geschichte dieses großen Events: In dem mit 10 Millionen Dollar zweithöchstdotierten Galopprennen auf dem Globus über 2.000 Meter auf Sand, triumphierte mit Arrogate nicht nur das derzeit beste Pferd überhaupt, sondern ein vierbeiniger Superstar, wie man ihn nur ganz selten erlebt.

  • Vazirabad im „Marathon“stark - Jack Hobbs wieder in Top-Form

    Sohn des deutschen Welt-Champions Manduro triumphiert

    Meydan/Dubai 25.03.2017

    Natürlich war auch das weitere Rahmenprogramm am „World’s Richest Raceday“ (dem wertvollsten Tag des internationalen Galoppsports) mit 30 Millionen Dollar an Prämien am Samstag in Meydan/Dubai vom Allerfeinsten.

  • Starker und wertvoller Ehrenplatz am 30 Millionen-Dollar-Tag in Dubai

    Ross macht Deutschland stolz

    Dubai 25.03.2017

    Am wertvollsten Renntag der Welt mit Geldpreisen in Höhe von 30 Millionen Dollar durften die deutschen Galoppfans stolz sein: Ross, der von Peter Schiergen in Köln für den Stall Domstadt trainierte Hengst, der als einziger die hiesigen Interessen am Samstag auf dem Meydan-Kurs in Dubai vertrat, gab in der Godolphin Mile (1 Mio. Dollar, 1.600 m, Dirt) als Zweiter eine Vorstellung der Top-Klasse.

  • Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung

    Aktuelle Information

    Köln 23.03.2017

    Das Direktorium wird im Anschluss an die Vorstandssitzung am 26.04.2017 zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung einladen. Thema dieser Versammlung wird ein Vorschlag zur Ergänzung und Klarstellung der Rennordnung sein, der gemeinsam diskutiert und verabschiedet werden soll.

  • Fortuna-Renntag mit großer Autoausstellung der Rheinischen Post

    Wöhler-Crack Fair Mountain Favorit im deutschen Grand-Prix-Aufgalopp

    Düsseldorf 23.03.2017

    Mit dem Fortuna-Renntag startet am Sonntag die deutsche Grasbahn-Galoppsaison 2017 auf der Rennbahn auf dem Düsseldorfer Grafenberg (26. März, Beginn 13 Uhr). Spieler des Zweitligisten Fortuna 95 werden bei verschiedenen Aktionen eingebunden und werden traditionell auch zu einer Autogrammstunde bereit stehen. Außerdem findet im Rahmen des Renntags erstmals eine große Autoausstellung statt, die von der Rheinischen Post organisiert wird.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm