Login
Trainerservice
Schliessen
Login

North Star mit nächstem Treffer im Ausgleich II

Orluna ist letzte Listensiegerin in Hannover

Hannover 4. November 2012

Der Grosse Preis von Pastorius stand als drittes Listenrennen auf der Neuen Bult in Hannover auf der Karte.

Erneut waren in Hannover die Stuten angesprochen, diesmal über 2200 Meter. Erneut konnte Coach Ralf Rohne eine Siegerin im Absattelring in Empfang nehmen. Mit der dreijährigen Mamool-Tochter stellte der Düsseldorfer Trainer seine wertvollste Siegerin am Abschlusstag in Hannover. Orluna heißt die Lady, die eher selten in Deutschland am Start ist, eher in Frankreich und Italien ihren Hafer verdient. Sie hatte am Ende keine Mühe mit den neun Gegnerinnen und gewann sicher mit einer Pferdelänge Vorsprung. Mrs Miller (R. Dzubasz; A. Pietsch) und Staying Alive (Chr. Sprengel; A. Starke) belegten die Plätze. Knapp auf Rang vier verwiesen wurde die aus München angereiste Stute Lilli Moon (W. Glanz; B. Clös).

Filip Minarik erreichte mit dem Siegtreffer seinen 67. Saisonerfolg. Doch lange konnte er sich über eine Verkürzung auf den Klassement-Ersten und vielleicht designierten Champion Andrasch Starke nicht freuen, denn dieser schaffte im anschließenden Ausgleich II ebenfalls einen Volltreffer. North Star (P. Harley) heißt hier der Sieger, der nach einer ordentlichen Saison nun immer besser in Tritt kommt und sein zweites Rennen in Folge gewinnen konnte. Die Plätze belegten Lebensglück (H.-J. Gröschel; M. Pecheur) und Coolfighter (H.-J. Gröschel; N. Richter).

In der Trainerwertung konnte Roland Dzubasz sich am Abschlusstag in Hannover wieder etwas von den Kontrahenten Christian von der Recke und Hans-Jürgen Gröschel absetzen. Er kann mit den zwei "Bult-Siegen" auf 52 Saisonsiege blicken. Gröschel konnte am Halali-Tag in Hannover nicht punkten, von der Recke hatte keine Pferde gesattelt. Beide haben derzeit 47 Saisonsiege im Gepäck.

Nun wird auch auf der Neuen Bult die Winterpause eingeläutet, ein Wiedersehen in Hannover gibt es im neuen Jahr.

Champions League

Weitere News

  • Miss Mae gewinnt das erste Münchener Zweijährigen-Rennen

    Starke Stallform von Grewe, Steinberg und Richter hält weiter an

    München 23.06.2018

    Premiere in doppelter Hinsicht am Samstag auf der Galopprennbahn in München-Riem: Zum ersten Mal fand hier ein Türkischer Renntag mit großem Beiprogramm statt. Und zum ersten Mal in der Saison 2018 gab es eine Zweijährigen-Prüfung. Hier setzte sich die große Stallform des Kölner Trainers Henk Grewe fort, der mit Miss Mae diese 1.200 Meter-Konkurrenz gewann.

  • Strato am Jubiläumsrenntag endlich wieder vorne

    Pecheur-Power in Magdeburg

    Magdeburg 23.06.2018

    Unter dem Motto 180 Jahre Galopprennen in Magdeburg stand der Renntag am Samstag am Herrenkrug. Bei etwas wechselhafter Witterung ragte der Ausgleich III über 2.050 Meter heraus. Und einmal mehr war es der letztjährige Derby-Siegjockey Maxim Pecheur, der hier in seinem Element war.

  • Starke-Ritt in Royal Ascot nie prominent

    Keine Chance für Merry Go Round

    Ascot/England 22.06.2018

    Deutschlands erste Royal Ascot-Starterin 2018 galt als Riesenaußenseiterin und war ohne Chance: Die von Peter Schiergen für das Gestüt Ebbesloh trainierte zweijährige Stute Merry Go Round endete am Freitag in den Albany Stakes (Gruppe III, 90.000 Pfund, 1.207 m) unter Andrasch Starke im geschlagenen Feld.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm