Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Präsidiumssitzung des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen e.V.

Personeller Wechsel an der DVR-Spitze in 2013

Köln 7. November 2012

Auf der heutigen Präsidiumssitzung des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen e.V. teilten Präsident Albrecht Woeste und das geschäftsführende Vorstandsmitglied Andreas Tiedtke den anwesenden Vorstandsmitgliedern mit, dass Herr Tiedtke seinen am 31.12.2012 auslaufenden Vertrag nur noch um ein halbes Jahr verlängern wird und zum 30.6.2013 vollständig aus den Dienstverträgen ausscheiden wird.


Herr Woeste betonte die gute Zusammenarbeit und bedauerte, dass Herr Tiedtke das Angebot des Präsidiums auf eine mehrjährige Zusammenarbeit abgelehnt hat. Woeste: „Keiner kennt den Rennsport so in- und auswendig wie Herr Tiedtke und kann Zusammenhänge sofort erkennen und richtig einordnen.“

Herr Tiedtke erklärte, dass er sich im Wesentlichen um andere Projekte in seinem münsterschen Unternehmen kümmern möchte, was in den letzten Jahren deutlich zu kurz gekommen sei. Er werde jedoch, so Woeste, auch nach seinem Ausscheiden projektbezogen und in seinen ehrenamtlichen Funktionen weiterhin zur Verfügung stehen.

Auf der Vorstandssitzung wurde u.a. die Mitgliederversammlung im Dezember vorbereitet. Es wird umfangreiche neue Konzepte und Verträge im Bereich Bildvermarktung und- Erstellung geben. Es wurde über den aktuellen Stand in Sachen Glücksspielstaatsvertrag berichtet, dessen Ausführungen nunmehr deutlich mehr Chancen als Risiken für den deutschen Galopprennsport, insbesondere die Totoveranstalter bergen.

Die Details zu den Bild- und Vermarktungsthemen wird im Rahmen der nächsten BGG Sitzung und im Rahmen der Mitgliederversammlung im Dezember 2012 vorgestellt werden.


Champions League

Weitere News

  • Miss Mae gewinnt das erste Münchener Zweijährigen-Rennen

    Starke Stallform von Grewe, Steinberg und Richter hält weiter an

    München 23.06.2018

    Premiere in doppelter Hinsicht am Samstag auf der Galopprennbahn in München-Riem: Zum ersten Mal fand hier ein Türkischer Renntag mit großem Beiprogramm statt. Und zum ersten Mal in der Saison 2018 gab es eine Zweijährigen-Prüfung. Hier setzte sich die große Stallform des Kölner Trainers Henk Grewe fort, der mit Miss Mae diese 1.200 Meter-Konkurrenz gewann.

  • Strato am Jubiläumsrenntag endlich wieder vorne

    Pecheur-Power in Magdeburg

    Magdeburg 23.06.2018

    Unter dem Motto 180 Jahre Galopprennen in Magdeburg stand der Renntag am Samstag am Herrenkrug. Bei etwas wechselhafter Witterung ragte der Ausgleich III über 2.050 Meter heraus. Und einmal mehr war es der letztjährige Derby-Siegjockey Maxim Pecheur, der hier in seinem Element war.

  • Starke-Ritt in Royal Ascot nie prominent

    Keine Chance für Merry Go Round

    Ascot/England 22.06.2018

    Deutschlands erste Royal Ascot-Starterin 2018 galt als Riesenaußenseiterin und war ohne Chance: Die von Peter Schiergen für das Gestüt Ebbesloh trainierte zweijährige Stute Merry Go Round endete am Freitag in den Albany Stakes (Gruppe III, 90.000 Pfund, 1.207 m) unter Andrasch Starke im geschlagenen Feld.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm