Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Neun spannende Rennen zum Abschluss

Toller Saisonausklang in Frankfurt

Frankfurt/Main 15. November 2012

Neben dem letzten Gruppe-III-Rennen der europäischen Rennsaison, dem Hessen Pokal, wird in Frankfurt Niederrad auch in den weiteren Prüfungen spannender Rennsport angeboten.

Gleich zu Beginn des Frankfurter Saisonfinales werden zwei Prüfungen für den jüngsten Rennjahrgang ausgetragen. Nicht mehr lange werden die dort antretenden Pferde zu den Youngstern gehören, denn zum Jahreswechsel werden alle Pferde ein Jahr älter und dann gehören die jetzt Zweijährigen dem Derbyjahrgang an, den dreijährigen Pferden. In der ersten Prüfung werden 2000 Meter (die längste in Deutschland angebotene Distanz für zweijährige Pferde) von den sieben Kandidaten verlangt. Erstmalig Seide tragen hier Spirit in the Sky (M. Hofer; St. Hofer) und Princess Kaiulani (A. Wöhler; J. Bojko).

Mit 13 Pferden hervorragend besetzt ist der Ausgleich II über 2000 Meter. Er fungiert auch als Wettchance des Tages mit Viererwette. Diese dürfte eine kniffelige Angelegenheit werden!

Vier Felder sind mit 16 Startern sensationell besetzt und auch der Championatskampf in den Kategorien Reiter und Trainer könnte noch einmal Fahrt aufnehmen.

Dabei sein ist also Pflicht! Los geht es um 12.00 Uhr. Die neun Starter im Hessen Pokal (Gruppe-III, 55.000 Euro, 2000 Meter) beziehen gegen 15.00 Uhr ihre Startboxen.

Champions League

Weitere News

  • Ex-Derby-Zweiter wird Deckhengst in Frankreich

    Savoir Vivre ins Haras de l‘ Abbaye

    21.01.2018

    Savoir Vivre, Stall Ullmanns Derby-Zweiter von 2016, sowie Vierter im Preis von Europa 2017 und Zweiter im Gran Premio del Jockey Club in Mailand, wird in Frankreich als Deckhengst aufgestellt.

  • Erfolgreiche Reiterin mit türkischem Jockey Tolga Koyuncu vermählt

    Steffi Hofer hat geheiratet

    21.01.2018

    Steffi Hofer (30), eine der erfolgreichsten deutschen Reiterinnen der vergangenen Jahre, und der türkische Jockey Tolga Koyuncu, haben am Samstag geheiratet.

  • Friederike-Schäden werden beseitigt

    Dortmunder Rennverein: Am Dienstag wird gelaufen

    Dortmund 19.01.2018

    Nach dem Sturmtief Friederike hat sich die Lage auch in Dortmund wieder beruhigt. Der Durchführung des ursprünglich für Freitag geplanten Renntags am kommenden Dienstag (23. Januar) steht damit nichts im Weg. Geplant sind acht Rennen, der erste Start ist um 16:55 Uhr. Im dritten Rennen des Abends wird die Viererwette mit einer garantierten Gewinnausschüttung von 10.000 Euro ausgespielt. Der Eintritt, auch für die beheizte Glastribüne, ist frei.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm