Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Albrecht Woeste nimmt Stellung zum Artikel in der Sportwelt

Stellungnahme des Präsidenten

Köln 29. November 2012

Präsident Albrecht Woeste: Nicht nur ich, sondern das gesamte Präsidium, steht zu und hinter Herrn Tiedtke.

Stellungnahme des Präsidenten zum Artikel in der Sportwelt:


Ich bin tief betroffen, dass Herr Hellwig meiner Bitte, seinen Ärger nicht öffentlich zu machen, nicht gefolgt ist. Leider scheint ihm der Eklat wichtiger zu sein, als das von mir angebotene vermittelnde Gespräch.

Ich bedauere auch, dass sich die Sportwelt – ohne jegliche Recherche – dafür hergibt, solche reißerischen Artikel zu schreiben.

Herr Tiedtke hat sich in den vergangenen 1 1/2 Jahren in einer großartigen Weise und sehr erfolgreich in die Auseinandersetzungen um den Glücksspielstaatsvertrag und das Rennwettlotteriegesetz für den Rennsport eingesetzt. Das Präsidium hat ihn deshalb gebeten, den Rennsport in dieser komplexen Materie noch weiterhin zu vertreten.

Noch sind nicht alle Probleme gelöst.


Nicht nur ich, sondern das gesamte Präsidium, steht zu und hinter Herrn Tiedtke.



Albrecht WoestePräsident




Die Stellungnahme des Präsidenten Albrecht Woeste finden Sie auch hier als PDF.

Champions League

Weitere News

  • German Racing, German Tote und Riedel gehen Kooperation für zukunftsweisende Programmformate ein

    Galopprennsport neu gedacht

    17.01.2020

    2020 wird ein neues Kapitel im deutschen Galopprennsport aufgeschlagen: Mit Riedel Communications haben German Racing und German Tote einen starken Technologiepartner für den Galopprennsport gefunden, der neue, zukunftsweisende Sendeformate mit signifikantem Mehrwert für Zuschauer und Rechteinhaber gestalten wird.

  • Viererwette und Verkaufsrennen in Wambel

    Sechserkarte am Sonntag in Dortmund

    Dortmund 16.01.2020

    Sechs Rennen stehen am Sonntag, 19. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel auf der Karte. Der zweite Renntag auf der Sandbahn in diesem Jahr beginnt um 11:25 Uhr. Der Eintritt ist, wie immer in der Wintersaison, frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Das sind die Hoffnungen beim neuen Mega-Renntag

    Deutschland-Quartett nach Saudi Arabien?

    Riad/Saudi-Arabien 15.01.2020

    Es wird das neue Großereignis im internationalen Turf-Kalender, und Deutschland ist höchstwahrscheinlich dabei: Der Mega-Renntag um den neugeschaffenen Saudi Cup (mit 20 Millionen Dollar an Preisgeldern das höchstdotierte Rennen der Welt) am Samstag, 29. Februar in Riad/Saudi Arabien hat es in sich.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm