Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Albrecht Woeste nimmt Stellung zum Artikel in der Sportwelt

Stellungnahme des Präsidenten

Köln 29. November 2012

Präsident Albrecht Woeste: Nicht nur ich, sondern das gesamte Präsidium, steht zu und hinter Herrn Tiedtke.

Stellungnahme des Präsidenten zum Artikel in der Sportwelt:


Ich bin tief betroffen, dass Herr Hellwig meiner Bitte, seinen Ärger nicht öffentlich zu machen, nicht gefolgt ist. Leider scheint ihm der Eklat wichtiger zu sein, als das von mir angebotene vermittelnde Gespräch.

Ich bedauere auch, dass sich die Sportwelt – ohne jegliche Recherche – dafür hergibt, solche reißerischen Artikel zu schreiben.

Herr Tiedtke hat sich in den vergangenen 1 1/2 Jahren in einer großartigen Weise und sehr erfolgreich in die Auseinandersetzungen um den Glücksspielstaatsvertrag und das Rennwettlotteriegesetz für den Rennsport eingesetzt. Das Präsidium hat ihn deshalb gebeten, den Rennsport in dieser komplexen Materie noch weiterhin zu vertreten.

Noch sind nicht alle Probleme gelöst.


Nicht nur ich, sondern das gesamte Präsidium, steht zu und hinter Herrn Tiedtke.



Albrecht WoestePräsident




Die Stellungnahme des Präsidenten Albrecht Woeste finden Sie auch hier als PDF.

Champions League

Weitere News

  • Allofs-Galopper im Grand Prix de Vichy Sechster

    Potemkin diesmal ohne Möglichkeiten

    Vichy/Frankreich 17.07.2019

    Eines der populärsten deutschen Rennpferde, der im Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehende Potemkin, belegte am Mittwochabend im Grand Prix de Vichy, dem Highlight auf der gleichnamigen Rennbahn, den sechsten und vorletzten Platz.

  • Das Feld für das Highlight wird größer

    Drei Nachnennungen für die Meilen Trophy in Düsseldorf

    Düsseldorf 17.07.2019

    Sechs Deutsche gegen drei Gäste – das ist das mögliche Motto im Grupperennen dieser Woche: In der Meilen Trophy (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.600 m) am Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf sieht es nach der Vorstarterangabe am Mittwoch nach einem maximal neunköpfigen Aufgebot aus.

  • Fulminanter Meetings-Auftakt mit Superhandicaps und Top-Viererwetten

    Der große Geldregen im Harz

    Bad Harzburg 17.07.2019

    Fünf Top-Renntage, viele Hochkaräter und Wettchancen und ein ganz besonderes Flair – die Rennwoche in Bad Harzburg wird ab diesem Samstag die Galopp-Fans wieder magisch anziehen. In der Abfolge Samstag, Sonntag, Donnerstag, Samstag und Sonntag gibt es auf der Bahn am Weißen Stein, die in den letzten Jahren solch eine tolle Entwicklung genommen hat, wieder Sport von sehr ansprechender Klasse und vor allem jede Menge Abwechslung.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm