Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Starke Felder zum Dortmund-Einstand

Andrang in Wambel

Dortmund 6. Dezember 2012

Von wegen trister Winter! Davon kann am Sonntag in Dortmund Wambel keinesfalls die Rede sein! 10 Rennen warten auf die Galoppsportfreunde, Spannung garantiert!

Natürlich steht auch der erste Winterrenntag in Dortmund im Zeichen der Championatsentscheidungen. Sowohl Andrasch Starke, der bei den Reitern das Klassement mit sechs Treffern Vorsprung vor Filip Minarik anführt, als auch Roland Dzubasz, der seinerseits sechs Treffer vor Christian von der Recke in Front liegt, wollen die Entscheidung. Denn nach dem Dortmunder Renntag stehen nur noch zwei weitere Renntage auf dem Programm bei denen die Punkte noch ins Championat 2012 einfließen. Auch Hans-Jürgen Gröschel, der derzeit Drittplatzierte bei den Trainern greift nochmals ins Geschehen ein. Er liegt aktuell sieben Zähler hinter Roland Dzubasz.

Premiere auf deutschen Rennbahnen feiert die vierte Platzquote. Sie wird in der Wettchance des Tages (Ausgleich III, 1950 Meter) angeboten. Vierzehn Pferde treten in dieser Prüfung an um eines der insgesamt sechs Gelder zu verdienen.

Um 13.30 Uhr wird das erste Rennen gestartet, dank der Flutlichtanlage ist dies möglich. Um 18.00 Uhr öffnen sich am Sonntag letztmalig die Boxen in Wambel.

Champions League

Weitere News

  • Laccario gegen Weltstar im Preis von Europa in Köln

    Spannungsgeladenes Duell der Derbysieger

    Köln 17.09.2019

    Die Galopp-Fans schauen am Sonntag nach Köln: Mit dem 57. Preis von Europa (155.000 Euro Preisgeld, 2.400 m) steht der Saisonhöhepunkt 2019 in der Domstadt unmittelbar bevor. Es handelt sich um das drittletzte Rennen in der German Racing Champions League vor dem Preis der Deutschen Einheit am 3. Oktober in Berlin-Hoppegarten und dem Großen Preis von Bayern am 3. November in München.

  • Trauer um Egon Würgau

    Ein Leben für den Galopprennsport

    Dresden 16.09.2019

    Seine Verdienste im hiesigen Galopprennsport sind herausragend, er war eine allseits hochgeschätzte Persönlichkeit: Der deutsche Turf trauert um Egon Würgau, der am vergangenen Donnerstag im Alter von 88 Jahren starb.

  • Spitzenstute Donjah, zwei Derbysieger und Super-Gäste im Preis von Europa?

    Köln spielt wieder in der Champions League!

    Köln 16.09.2019

    Er gehört zu Köln wie der Karneval oder der 1.FC: Der Preis von Europa wird auch am Sonntag die Galopp-Fans in der Domstadt begeistern. Die 57. Auflage des bedeutendsten Kölner Galopprennens innerhalb der German Racing Champions League gehört natürlich zur höchsten Kategorie (Gruppe I), ist mit einem Preisgeld von 155.000 Euro ausgestattet und führt über 2.400 Meter.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm