Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Cirrus des Aigles ist aus der Partie

Zwei Gegner weniger für Feuerblitz

München 7. Dezember 2012

Er war der unangefochtene Favorit im Hong Kong Cup 2012. Cirrus des Aigles, der sechsjährige französische Wallach, der zuletzt nur Ausnahmegalopper Frankel unterlag, seinerseits die weitere Konkurrenz klar im Griff hatte.

(F. Figge)

Am Freitag erreichte die Turfwelt die Nachricht, dass Cirrus des Aigles nicht am Hong Kong Cup (Gruppe-I, 2000 Meter) am kommenden Sonntag teilnehmen wird. Seine Trainerin Corine Barande-Barbe berichtete von einer Dehnung am Fesselgelenk, die den Ausschlag für die Entscheidung gab. Der Wallach wird nun nach Hause reisen und sich in aller Ruhe auskurieren. Die Verletzung hatte er sich bei einer Trainingsarbeit am Donnerstag vor Ort zugezogen.

Doch nicht nur Cirrus des Aigles, sondern auch die lokale Hoffnung Sweet Orange musste wegen Lahmheit abgemeldet werden.

Demnach bekommt es der deutsche Vertreter Feuerblitz mit zehn Gegner zu tun, dabei der französische Derbysieger Sanois (J.-P. Gauvin), aber auch der Galopper der Queen Carlton House (Sir M. Stoute), mit dessen Abschlussarbeit sich Jockey Ryan Moore sehr zufrieden zeigte.

Auch Feuerblitz hat seine Abschlussarbeit zur Zufriedenheit seines Trainers Michael Figge, aber auch seines Besitzers Patrick Bertermann, der nun auch in der ehemaligen Kronkolonie eingetroffen ist, absolviert. Einen sogenannten „Spritzer“ zum durchpusten hat der Hengst bekommen. Das heisst, dass er aus einem ruhigen Canter schnell aber nicht allzu lang, stark beschleunigt um sich ordentlich zu strecken und bis in die kleinsten Kapillare durchzuatmen.

Patrick Bertermann berichtet auch von der per GPS während des Spritzers gemessenen Geschwindigkeit. Über 60 km habe der Hengst, ohne Aufforderung erreicht. Bertermann ist zuversichtlich, dass der sonst eher trainingsfaule Big Shuffle Sohn dies auch im Rennen zeigen kann. Den Ausfall von Cirrus des Aigles bedauert er, wenngleich die Hoffnung auf eine gute Platzierung mit der Abmeldung des Top-Wallachs sicherlich gestiegen ist.

Champions League

Weitere News

  • Champion Markus Klug hat sechs Trümpfe im Preis der Winterkönigin

    Spektakuläres Finale 2018 in Baden-Baden mit zwei Gruppe-Rennen

    Baden-Baden 18.10.2018

    Ein Finale der Rennsaison 2018 der besten Klasse bietet die Galopprennbahn Baden-Baden-Iffezheim am Sonntag mit zwei stark besetzten Gruppe-Rennen am letzten Tag des Sales & Racing Festivals. Natürlich gelten die meisten Blicke der bedeutendsten deutschen Prüfung für zweijährige Stuten: Im Ittlingen – Preis der Winterkönigin (Gruppe III, 105.000 Euro, 1.600 m, 6. Rennen um 16:35 Uhr) winken dem Besitzer der Siegerin stolze 60.000 Euro.

  • Neuss mit acht Abend-Rennen am Dienstag

    Auftakt der Sandbahn-Saison

    Neuss 18.10.2018

    Wie im Fluge verging die bisherige Rennsaison 2018, nun startet am Dienstagabend bereits das Winter-Meeting auf der Sandbahn in Neuss. Acht Prüfungen werden ab 17 Uhr allesamt via PMU nach Frankreich übertragen.

  • Ehefrau von Franz-Günther von Gaertner mit 80 Jahren verstorben

    Trauer um Barbara von Gaertner

    Hamburg 18.10.2018

    Vor zehn Jahren, im November 2008, war mit Franz-Günther von Gaertner der frühere Präsident des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen und des Hamburger Renn-Clubs verstorben. Nun trauert der deutsche Galopprennsport um seine Witwe Barbara von Gaertner, die wie ihr Gatte 80 Jahre alt wurde.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm