Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Drei Siege für den Danedream-Jockey

Dzubasz und Starke auf Championatskurs

Neuss 16. Dezember 2012

Der letzte Renntag vor den Weihnachtstagen wurde am Sonntag in Neuss ausgetragen. Sowohl Roland Dzubasz, als auch Andrasch Starke nutzten diese Möglichkeit um die in Reichweite liegenden Championate zu festigen.

Gleich dreimal kehrte der fünfmalige deutsche Jockeychampion Andrasch Starke als Sieger in den Neusser Absattelring zurück. Schon zu Beginn des Renntages stellte Starke die Weichen auf Championatskurs, gewann mit Aristocrata (R. Rohne) die Dreijährigenprüfung über 1500 Meter. Manisa (E. Kurdu) und Filip Minarik mussten sich hier geschlagen geben. Birthday Prince (R. Dzubasz) sorgte für Starkes zweiten Volltreffer und zeitgleich auch für den zweiten Sieg des designierten Trainerchampions Roland Dzubasz, der schon mit Eastside Gallery (M. Seidl) den Ausgleich III über 1500 Meter gewinnen konnte. Für Andrasch Starke endete der Renntag wie er begann – mit einem Sieg. Diesmal punktete er mit Earl Dragon (M. Weber).

Filip Minarik konnte zwar zunächst mit seinem Sieg mit Hideki Danon (S. Smrczek) im Ausgleich IV über 1900 Meter den Abstand wieder verkürzen, dennoch dürfte es für den Tschechen schwer werden in den verbleibenden zwei Saisonrenntagen (26. und 30.12.) sieben Rennen zu gewinnen um zumindest gleichzuziehen.

Ähnlich sieht es bei den Trainern aus. Für Roland Dzubasz dürfte mit sieben Siegen Vorsprung das Trainerchampionat 2012 auch unter Dach und Fach sein! Für Roland Dzubasz wäre es das erste dieser Art, Andrasch Starke würde sich das sechste Mal in diese Siegerliste eintragen.

Mit einem Schreck begann für Manuela Murke der Neusser Renntag. Sie musste hart aus dem Sattel von Nergal und zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht werden. Doch zum Glück konnte sie dieses ohne schlimmere Verletzungen, allerdings mit einigen Prellungen, am gleichen Nachmittag wieder verlassen!

Einen guten Tag erwischte Sascha Smrczek, der gleich zweimal zur Siegerehrung gebeten wurde. Treffer Nummer eins ging auf das Konto von Hideki Danon (F. Minarik), Treffer Nummer zwei folgte gleich im Anschluss im Ausgleich III über 2300 Meter als Flashing Star (M. Lopez) Ghaayer (Chr. von der Recke; N. Wagner) und Adalea (A. Kleinkorres; M. Pecheur) in Schach halten konnte.

Weitere News

  • Einigung der Rennvereine über eine „Mitteldeutsche Galoppserie 2017“, 6 Rennen werden in ein Punktwertungssystem eingeschlossen

    Rennbahnen in Dresden, Magdeburg und Leipzig starten Mitteldeutsche Galoppserie

    Dresden, Leipzig, Magdeburg 20.01.2017

    Der Dresdener Rennverein 1890 e.V., der Leipziger Reit-­ und Rennverein Scheibenholz e.V. sowie der Magdeburger Renn-­Verein e.V. werden in diesem Jahr erstmals miteinander kooperieren und gemeinsam eine „Mitteldeutsche Galoppserie 2017“ ins Leben rufen.

  • Besuchen Sie Stand 34 auf der Galerie

    Der Galopprennsport präsentiert sich auf der EQUITANA in Essen

    Köln 19.01.2017

    Die EQUITANA ist die weltweit größte Messe für Reitsport, die alle zwei Jahre in Essen tagt. Vom 18. bis 26. März präsentiert sich in diesem Jahr dort auch der Galopprennsport.

  • Erster Renntag in Wambel im neuen Jahr

    Dortmund 18.01.2017

    Am kommenden Samstag beginnt auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel mit einigen Neuerungen die Galoppsaison 2017. Acht Rennen stehen auf dem Programm, erster Start ist um 17 Uhr, der Eintritt ist frei. Das gastronomische Angebot ist weiter verbessert und der Dortmunder Rennverein bietet auch eine Viererwette mit einer garantierten Gewinnauszahlung von 10.000 Euro.

  • Vier Pferde wurden gestrichen

    82 Pferde noch im Derby-Aufgebot

    Köln 16.01.2017

    Wer gewinnt das Rennen des Jahres? Am 2. Juli 2017, dem ersten Meetingssonntag bei der Derby-Woche in Hamburg, wird mit dem IDEE 148. Deutschen Derby das große Highlight 2017 ausgetragen.

  • Eva Maria Herresthal führt nach ihrem Sieg im „Preis der Perlenkette 2017“

    Ohne Tadel sichert erste Punkte

    Neuss 14.01.2017

    Noch ist nichts entschieden, aber das erste Punktepolster für die diesjährige Entscheidung im „Preis der Perlenkette“ hat sich Amateurrennreiterin Eva Maria Herresthal heute in Neuss schon einmal gesichert. Mit 10 Punkten übernimmt sie zunächst einmal die Führung im Klassement. Was sie weiter daraus machen kann, wird man bei den nächsten beiden Läufen sehen. Garant für diese ersten Zähler war der Wallach Ohne Tadel, dessen Besitzer und Trainer Dirk Lüker in Personalunion ist. Den 1. Lauf zur Albers & Sieberts Buchmacher GmbH – Perlenkette 2017 gewann Ohne Tadel gegen Mountain View und Magic Quercus.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm