Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Drei Siege für den Danedream-Jockey

Dzubasz und Starke auf Championatskurs

Neuss 16. Dezember 2012

Der letzte Renntag vor den Weihnachtstagen wurde am Sonntag in Neuss ausgetragen. Sowohl Roland Dzubasz, als auch Andrasch Starke nutzten diese Möglichkeit um die in Reichweite liegenden Championate zu festigen.

Gleich dreimal kehrte der fünfmalige deutsche Jockeychampion Andrasch Starke als Sieger in den Neusser Absattelring zurück. Schon zu Beginn des Renntages stellte Starke die Weichen auf Championatskurs, gewann mit Aristocrata (R. Rohne) die Dreijährigenprüfung über 1500 Meter. Manisa (E. Kurdu) und Filip Minarik mussten sich hier geschlagen geben. Birthday Prince (R. Dzubasz) sorgte für Starkes zweiten Volltreffer und zeitgleich auch für den zweiten Sieg des designierten Trainerchampions Roland Dzubasz, der schon mit Eastside Gallery (M. Seidl) den Ausgleich III über 1500 Meter gewinnen konnte. Für Andrasch Starke endete der Renntag wie er begann – mit einem Sieg. Diesmal punktete er mit Earl Dragon (M. Weber).

Filip Minarik konnte zwar zunächst mit seinem Sieg mit Hideki Danon (S. Smrczek) im Ausgleich IV über 1900 Meter den Abstand wieder verkürzen, dennoch dürfte es für den Tschechen schwer werden in den verbleibenden zwei Saisonrenntagen (26. und 30.12.) sieben Rennen zu gewinnen um zumindest gleichzuziehen.

Ähnlich sieht es bei den Trainern aus. Für Roland Dzubasz dürfte mit sieben Siegen Vorsprung das Trainerchampionat 2012 auch unter Dach und Fach sein! Für Roland Dzubasz wäre es das erste dieser Art, Andrasch Starke würde sich das sechste Mal in diese Siegerliste eintragen.

Mit einem Schreck begann für Manuela Murke der Neusser Renntag. Sie musste hart aus dem Sattel von Nergal und zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht werden. Doch zum Glück konnte sie dieses ohne schlimmere Verletzungen, allerdings mit einigen Prellungen, am gleichen Nachmittag wieder verlassen!

Einen guten Tag erwischte Sascha Smrczek, der gleich zweimal zur Siegerehrung gebeten wurde. Treffer Nummer eins ging auf das Konto von Hideki Danon (F. Minarik), Treffer Nummer zwei folgte gleich im Anschluss im Ausgleich III über 2300 Meter als Flashing Star (M. Lopez) Ghaayer (Chr. von der Recke; N. Wagner) und Adalea (A. Kleinkorres; M. Pecheur) in Schach halten konnte.

Weitere News

  • Bavarian Classic in München als Top-Vorprüfung für das Rennen des Jahres

    Die Generalprobe des Derbysiegers?

    München 27.04.2017

    Fast exakt zwei Monate vor dem Deutschen Derby in Hamburg blicken die Galopperfreunde am Maifeiertags-Montag nach München. Denn in der Stadt des Deutschen Abo-Fußballmeisters steht beim Aufgalopp 2017 ein besonders wichtiger Test für das bedeutendste Rennen der Saison an – das www.pferdewetten.de-Bavarian Classic (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m, 6. Rennen um 15:40 Uhr).

  • Klarstellung der Rennordnung

    Mitgliederversammlung des Direktoriums

    27.04.2017

    Die Mitgliederversammlung des Direktoriums hat sich am Mittwoch 26. April 2017 ausführlich mit dem Derby-Fall 2016 befasst und Klarstellungen in der Rennordnung bei den Nr. 482, 573, 603 und 623 vorgenommen. Diese Klarstellungen gelten mit sofortiger Wirkung als Besondere Bestimmung bis zu Eintragung im Vereinsregister.

  • Riesenbesuch beim Hannover 96-Renntag erwartet

    Der große Tag der Fußball-Stars

    Hannover 27.04.2017

    Wenn die Fußballstars kommen, dann wird am Maifeiertag (Montag) die Rennbahn Hannover wieder aus allen Nähten platzen. Auch wenn die Stars von Hannover 96 derzeit (noch) in der zweiten Bundesliga spielen, sind die Kicker die Zuschauer-Attraktion am großen Hannover 96-Renntag. In der Vergangenheit kamen über 20.000 Euro Fans auf die Neue Bult. Auf Ähnliches hofft der Veranstalter auch diesmal beim zweiten Termin in dieser Rennsaison.

  • Maifeiertag in Leipzig lockt die Fans in Scharen

    Der Kultrenntag zum Saisonstart

    Leipzig 27.04.2017

    Die älteste Sportstätte in Leipzig feiert 2017 ihr 150-jähriges Bestehen: Am Traditionstermin 1. Mai (Montag) wird auf der Rennbahn Scheibenholz eine ganz besondere Rennsaison eröffnet. Mit dem Kultrenntag auf diesem Kurs, denn am Maifeiertag pilgert jeder, der hier etwas auf sich hält, zu den schnellen Vollblütern.

  • Nächster Test für die Klassiker

    Düsseldorf hat ein Herz für Stuten

    Düsseldorf 27.04.2017

    Düsseldorf hat ein Herz für Stuten. Auf der Bahn am Grafenberg gehen Jahr für Jahr die Klassiker für die Pferde-Ladies über die Bühne. Da versteht es sich von selbst, dass auch die passenden Vorbereitungsrennen hier ausgetragen werden. Ein solcher Test für die 1.000 Guineas ist am Sonntag der Henkel-Stutenpreis (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.600 m, 7. Rennen um 16:55 Uhr).

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm