Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Neun Rennen mit 15.000 Euro Wettchance des Tages

Saisonfinale mit Championatsehrung in Dortmund

Dortmund 27. Dezember 2012

Auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel findet am Sonntag (30. Dezember) der letzte Renntag der Saison 2012 statt. Ab 13.30 Uhr werden insgesamt neun Rennen gestartet.

Zwischen dem 7.und 8.Rennen (ca. 16.40 Uhr) findet die Ehrung der Champions statt. Sie wird durch Verbandspräsident Albrecht Woeste und Geschäftsführer Andreas R.Tiedtke vorgenommen. Es moderiert Klaus Göntzsche.

Noch nicht endgültig entschieden ist die begehrte Meisterschaft der Trainer. Es führt Roland Dzubasz aus Hoppegarten mit 58 Siegen vor Christian von der Recke (Weilerswist) mit 53 Erfolgen. Dzubasz hat mit dem von Andrasch Starke gerittenen Birthday Prince (1.R.) und Coolfighter mit Bayarsaikhan Ganbat im 5.Rennen noch zwei heiße Favoriten am Start. Von der Recke schickt insgesamt elf Pferde zum Saisonfinale auf die Dortmunder Allwetterbahn. Die verglasten Tribünen mit Gastronomie bieten den Besuchern einen angenehmen Aufenthalt bei jeder Witterung. Der Eintritt und das Parken sind frei.

Andrasch Starke wird in Dortmund für sein insgesamt sechstes Jockey-Championat geehrt. Er führt die Wertung uneinholbar mit 79 Siegen vor dem Titelverteidiger Filip Minarik mit 72Siegen an. Starke reitet in Dortmund in fünf der neun Rennen, Minarik ist sechs Mal im Einsatz. Jüngster Champion ist der am 28.Dezember 18 Jahre alt gewordene Amateur-Reiter Dennis Schiergen. Der Schüler des Norbert-Gymnasiums in Knechtsteden bei Neuss dominierte die Amateur-Reiter-Wertung deutlich.

Für die Wetter wird im 8.Rennen bei der „Wettchance des Tages“ in der Viererwette eine Garantieauszahlung von 15.000 Euro angeboten.

Die Turf-Saison 2013 beginnt am 6.Januar in Neuss. Der nächste Renntag in Dortmund ist für den 13.Januar 2013 geplant.

Die Champions von 2012



(in der Reihenfolge der Ehrungen und den Siegzahlen bzw. Gewinnsummen vor dem 30.12.)
  • Nachwuchsreiter: Maxim Pecheur – 57 Siege
  • Amateur-Reiterinnen: Olga Laznovska – 18 Siege
  • Amateur-Reiter: Dennis Schiergen – 30 Siege
  • Hindernis-Reiter: Cevin Chan – 6 Siege
  • Hindernis-Trainer: Elfi Schnakenberg – 11 Siege
  • Hindernis-Besitzer: Stall Steintor – 3 Siege, 17.450 Euro
  • Besitzertrainer: Christian Peterschmitt – 17 Siege
  • Züchter: Gestüt Fährhof – 504.938 Euro
  • Besitzer: Stall Antanando – 477.500 Euro
  • Trainer: Roland Dzubasz – Christian von der Recke 58/53 Siege
  • Jockey: Andrasch Starke – 79 Siege


.

Champions League

Weitere News

  • Winterkönigin und Baden-Württemberg-Trophy sind die Top-Ereignisse

    Das letzte Highlight-Wochenende in Baden-Baden 2019

    Baden-Baden 14.10.2019

    Spektakuläres Finale der Rennsaison 2019 auf Deutschlands Premium-Bahn Baden-Baden: Mit dem Sales & Racing Festival klingt am Samstag und Sonntag das Jahr in Iffezheim aus. Vor allem der Schluss-Sonntag (20.10.) hat es in sich, denn hier werden gleich zwei Gruppe-Rennen ausgetragen.

  • Ladykiller zermürbt die Konkurrenz im Silbernen Pferd in Berlin-Hoppegarten

    Deutschland hat einen neuen Langstrecken-Star

    Berlin-Hoppegarten 13.10.2019

    Deutschland hat einen neuen Langstrecken-Star: Der von Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh für den Rennstall Gestüt Hachtsee trainierte Dreijährige Ladykiller (3,7:1-Mitfavorit) imponierte beim großen Saisonfinale am Sonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten mit einer großen kämpferischen Leistung. Im Traditionsrennen um das Silberne Pferd (Gruppe III, 55.000 m), dem letzten „Berlin-Marathon“ 2019 über weite 3.000 Meter, gab der aus der Zucht des Gestüts Karlshof stammende und vor zwei Jahren bei der BBAG-Auktion für 33.000 Euro verkaufte Kamsin-Sohn mit dem aktuell führenden Jockey Bauyrzhan Murzabayev vom Start bis ins Ziel die Spitze nie ab.

  • Salzburg-Wallach überrascht in München

    Angry Bird fliegt allen davon

    München 13.10.2019

    „Verärgerter Vogel“, so lautet sein Name, aber am Sonntag machte er nur Freude: Der von Sarah Steinberg trainierte Schimmel Angry Bird flog im Lotto Bayern-Preis (Ausgleich II, 1.600 m) mit Rene Piechulek seinen sechs Konkurrenten davon und sorgte zur Quote von 8,7:1 für eine Überraschung.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm