Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Neun Rennen mit 15.000 Euro Wettchance des Tages

Saisonfinale mit Championatsehrung in Dortmund

Dortmund 27. Dezember 2012

Auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel findet am Sonntag (30. Dezember) der letzte Renntag der Saison 2012 statt. Ab 13.30 Uhr werden insgesamt neun Rennen gestartet.

Zwischen dem 7.und 8.Rennen (ca. 16.40 Uhr) findet die Ehrung der Champions statt. Sie wird durch Verbandspräsident Albrecht Woeste und Geschäftsführer Andreas R.Tiedtke vorgenommen. Es moderiert Klaus Göntzsche.

Noch nicht endgültig entschieden ist die begehrte Meisterschaft der Trainer. Es führt Roland Dzubasz aus Hoppegarten mit 58 Siegen vor Christian von der Recke (Weilerswist) mit 53 Erfolgen. Dzubasz hat mit dem von Andrasch Starke gerittenen Birthday Prince (1.R.) und Coolfighter mit Bayarsaikhan Ganbat im 5.Rennen noch zwei heiße Favoriten am Start. Von der Recke schickt insgesamt elf Pferde zum Saisonfinale auf die Dortmunder Allwetterbahn. Die verglasten Tribünen mit Gastronomie bieten den Besuchern einen angenehmen Aufenthalt bei jeder Witterung. Der Eintritt und das Parken sind frei.

Andrasch Starke wird in Dortmund für sein insgesamt sechstes Jockey-Championat geehrt. Er führt die Wertung uneinholbar mit 79 Siegen vor dem Titelverteidiger Filip Minarik mit 72Siegen an. Starke reitet in Dortmund in fünf der neun Rennen, Minarik ist sechs Mal im Einsatz. Jüngster Champion ist der am 28.Dezember 18 Jahre alt gewordene Amateur-Reiter Dennis Schiergen. Der Schüler des Norbert-Gymnasiums in Knechtsteden bei Neuss dominierte die Amateur-Reiter-Wertung deutlich.

Für die Wetter wird im 8.Rennen bei der „Wettchance des Tages“ in der Viererwette eine Garantieauszahlung von 15.000 Euro angeboten.

Die Turf-Saison 2013 beginnt am 6.Januar in Neuss. Der nächste Renntag in Dortmund ist für den 13.Januar 2013 geplant.

Die Champions von 2012



(in der Reihenfolge der Ehrungen und den Siegzahlen bzw. Gewinnsummen vor dem 30.12.)
  • Nachwuchsreiter: Maxim Pecheur – 57 Siege
  • Amateur-Reiterinnen: Olga Laznovska – 18 Siege
  • Amateur-Reiter: Dennis Schiergen – 30 Siege
  • Hindernis-Reiter: Cevin Chan – 6 Siege
  • Hindernis-Trainer: Elfi Schnakenberg – 11 Siege
  • Hindernis-Besitzer: Stall Steintor – 3 Siege, 17.450 Euro
  • Besitzertrainer: Christian Peterschmitt – 17 Siege
  • Züchter: Gestüt Fährhof – 504.938 Euro
  • Besitzer: Stall Antanando – 477.500 Euro
  • Trainer: Roland Dzubasz – Christian von der Recke 58/53 Siege
  • Jockey: Andrasch Starke – 79 Siege


.

Champions League

Weitere News

  • Ladykiller mit Super-Start-Ziel-Triumph – Say Good Buy sagt „Auf Wiedersehen“

    Weltstar noch kein „Star von Hannover“

    Hannover 18.08.2019

    Hochspannung herrschte am Sonntag in Hannover: Beim leider ziemlich verregneten Ascot-Renntag mit einem großen Beiprogramm (unter anderem gab sich Sängerin Vicky Leandros die Ehre) startete der 2018 im Deutschen Derby erfolgreiche Röttgener Weltstar erstmals nach einer über einjährigen Verletzungspause. Doch um es vorwegzunehmen, es reichte im Großen Preis der Deutschen Bank nur zu Platz drei.

  • Starker Starke führt Gröschel-Lady zum Düsseldorf-Sieg

    Emerita hält den Sparkassenpreis in Deutschland

    Düsseldorf 18.08.2019

    Deutscher Jubel am Sonntag in Düsseldorf: Denn die von Trainer-Altmeister Hans-Jürgen Gröschel in Hannover vorbereitete vierjährige Stute Emerita war die schnellste Lady im 33. Großen Sparkassenpreis – Preis der Stadtsparkasse Düsseldorf (Listenrennen, 35.000 Euro, 1.400 m).

  • Riesenüberraschung durch Haylah - Tolle Foto-Challenge

    Großer Holland-Jubel in Mülheim

    Mülheim 17.08.2019

    Großer Holland-Jubel am Samstag vor 4.300 Zuschauern auf der Galopprennbahn in Mülheim an der Ruhr: Drei Pferde hatte Besitzertrainer-Champion Lucien van der Meulen am Samstag in das Hauptrennen geschickt, am Ende gewann die größte Außenseiterin in seinem Trio: Die 144,4:1-Chance Haylah schnappte sich mit fünf Längen Vorsprung den Großen Preis von Wettstar.de und ergatterte die Siegprämie von 10.000 Euro in diesem mit 17.000 Euro dotierten 1.400 Meter-Ausgleich II.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm