Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Rennsaison 2012 ist nun Geschichte

Roland Dzubasz ist Trainerchampion 2012

Dortmund 30. Dezember 2012

Das Halali für die Saison 2012 ist nun endgültig geblasen. Mit dem Renntag in Dortmund Wambel ging das Rennjahr zu Ende.

Nun steht auch der Trainerchampion 2012 endgültig fest. Der Hoppegartener Coach Roland Dzubasz brachte sein erstes Trainerchampionat unter Dach und Fach. Herzlichen Glückwunsch! Auch das Großaufgebot an Pferden aus Weilerswist, die sein Trainerkollege Christian von der Recke sattelte, konnte ihm seine erste Trainerkrone nicht mehr nehmen. 59:55 lautet der finale Punktestand. Von der Recke konnte dennoch zwei Sieger vom Geläuf holen. Gleich die einleitende Prüfung, die ganz im Zeichen von Birthday Prince (R. Dzubasz; A. Starke) und Dreamspeed (Chr. von der Recke; S. Wandt) stehen sollte, gewann Dreamspeed mit elf Längen Vorsprung. Birthday Prince musste am Ende sogar noch Freemason (S. Smrczek; M. Lopez) passieren lassen. Sieg Nummer zwei für von der Recke folgte im Zweijährigenrennen über 1800 Meter, als Café au lait (A. Starke) zu einem Treffer kam.

Doch auch Roland Dzubasz hielt dagegen. Mit dem Sieg von Coolfighter (B. Ganbat) war die Sache dann endgültig entschieden. Für Reiter Bayarsaikhan Ganbat sollte dieser Sieg keineswegs der einzige bleiben, ganz im Gegenteil. Auch in den folgenden drei (!) Rennen ließ er keinen anderen an sich vorbei, gewann mit Usbeke (S. Smrczek) den Ausgleich III über 1950 Meter, mit Hoseo (E. Mäder) den Ausgleich IV über die gleiche Distanz. Und last but not least sicherte sich Ganbat mit Pussycat Doll (S. Smrczek noch die Wettchance des Tages über 1700 Meter. Ganbat ist vor kurzem an das Düsseldorfer Quartier von Sascha Smrczek gewechselt.

Andrasch Starke stand schon vor dem Dortmunder Saisonfinale als Jockeychampion fest. Dies hinderte ihn allerdings nicht daran seiner Bilanz noch zwei Siege hinzuzufügen. Neben seinem Sieg mit Café au lait, gewann er mit Novillo (N. Sauer) überlegen den Ausgleich IV über 2500 Meter. 81 Saisonsiege stehen damit auf Starkes Konto.

Ab 6. Januar werden dann die Karten zum Saisonstart 2013 in Neuss wieder neu gemischt.

Champions League

Weitere News

  • Die Übersicht über die Top-Prämien jenseits der Grenzen in 2019

    Über 5,2 Millionen Euro: Das haben deutsche Pferde im Ausland verdient

    Köln 14.11.2019

    5.274.580 € - so viel gewannen deutsche Pferde im Jahr 2019 bis einschließlich 3. November im Ausland. Das ist abermals eine mehr als beachtliche Summe, auch wenn sie ein gutes Stück unter den 6.780.324 € aus 2018 liegt und der niedrigste Wert seit 2006 ist. Wir haben im Folgenden die Siege und Platzierungen von in Deutschland trainierten Pferden in Gruppe- Listen- und in bedeutenden Rennen im Ausland 2019 für Sie zusammengetragen.

  • Trainer-Größe Jean-Pierre Carvalho wechselt an die Ruhr

    Von Bergheim nach Mülheim

    Mülheim 13.11.2019

    Gesucht, gefunden und für gut befunden – das ist das Motto für einen Top-Galopp-Trainer Deutschlands: Jean-Pierre Carvalho (48) wird seine Karriere in Mülheim an der Ruhr fortsetzen, wie er gegenüber dem französischen Newsletter Jour de Galop mitteilte.

  • Hochkarätiges Programm beim DVR Forum Galopp am 23.11. in Düsseldorf

    Anmeldungen sind noch möglich!

    Düsseldorf 13.11.2019

    Es wird ein hochkarätiges Event mit vielen spannenden Themenbereichen – das DVR Forum Galopp powered by Sport-Welt am Samstag, 23. November im Teehaus der Galopprennbahn Düsseldorf. Unverändert sind noch wenige Plätze verfügbar – Interessierte können sich weiterhin unter forumgalopp@direktorium.de anmelden.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm