Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Falakee gewinnt am grünen Tisch

Rennsaison 2013 ist eröffnet

Neuss 6. Januar 2013

Pantella (R. Storp) heißt die erste Siegerin des Rennjahres 2013. Unter Jana Oppermann sicherte sich die fünfjährige Stute das erste Rennen des Jahres über 1100 Meter.

Etwas Aufregung gab es nach dem Preis der Stadt Neuss, Ausgleich III über 1500 Meter. Air Dream (H. Rosenbach; R. Danz) war zunächst als erstes Pferd im Ziel, blieb aber im Einlauf nicht gerade und behinderte den zweitplatzierten Falakee (M. Hofer; St. Hofer). Das Protestverfahren der Neusser Rennleitung endete mit einer Disqualifikation von Air Dream, der nun mit dem zweiten Platz vorlieb nehmen muss. Falakee avancierte zum Sieger, Platz drei ging an Sharano (E. Kurdu; J. Bojko).

Für weitere Aufregung sorgte der 1. Lauf zur Wintermeisterschaft der Amateure, als zunächst nach einem Fehlstart Nightdance Prince und Jukebox Hero mit ihren Reiterinnen Lara Wöhling und Nadine Gratz das Rennen bestritten, ohne den Fehlstart bemerkt zu haben. Beide waren natürlich beim dann regulär gestarteten Rennen nicht mehr dabei. Hier schlug dann die Stunde von Sir Hilleshage (D. A. K. Dörenberg; D. Goosens), der sich gegen Red Hot Chilly (Chr. Peterschmitt; D. Schiregen) und Pumpgun (H. Rudolph; L. Mattes) durchsetzte.

Einen überlegenen Sieger sah das Altersgewichtsrennen über 2300 Meter. Hier griff auch erstmals seit drei Monaten wieder ein Kölner Pferd ins Geschehen ein. Allerdings noch nicht entscheidend. Mombasa (P. Schiergen; D. Schiergen) kam über einen vierten Platz nicht hinaus. Killusty Fancy (S. Smrczek; B. Ganbat) gewann überlegen mit 10 Längen Vorsprung.

Weiter geht es in der Rennsaison 2013 am 13.01.2013 in Dortmund Wambel.

Champions League

Weitere News

  • Interview mit Riko Luiking über die neuen Wettarten „2 aus 4“ und „Multi“

    „Wir rechnen mit zusätzlichem Wettumsatz“

    Deutschlandweit 22.03.2019

    Am Sonntag, 31. März 2019 fällt auf den Galopprennbahnen in Köln und Mannheim der Startschuss für die beiden neuen Wettarten „2 aus 4“ (Deux sur Quatre) und „Multi“. Wettstar-Geschäftsführer Riko Luiking schildert im Interview seine Erwartungen an diese Innovationen.

  • Das sind die neuen Wettarten ab dem 31. März 2019

    Premiere für „Multi“ und „2 aus 4“ in Köln und Mannheim

    Deutschlandweit 22.03.2019

    Ab den Renntagen am 31. März 2019 in Köln und Mannheim wird es am Totalisator für Galopprennen in Deutschland zwei neue Wettarten geben – die „Multi“-Wette und die „2 aus 4“ (Deux sur Quatre)-Wette. Wettstar führt diese zusätzlichen Wettmöglichkeiten beim Saisonauftakt auf diesen beiden Rennbahnen ein.

  • Janina Beckmann ist Vielseitigkeitsreiterin und Besitzerin des ehemaligen Rennpferdes Lord of Desert

    Die Karriere nach der Karriere

    Essen 22.03.2019

    Dass englische Vollblüter sich nicht nur für die Rennbahn eignen, sondern auch nach der aktiven Rennkarriere einen klasse Sportpartner abgeben, bewiesen Janina Beckmann und ihr Vollblüter Lord of Desert (Desert Prince x Acatenango) auf der diesjährigen Equitana. German Racing hat einen Teil des Sponsorings für das Live – Geländetraining mit Bodo Battenberg übernommen und sie in diesem Zuge zu einem Austausch zu Rasse und Sport getroffen. Bodo Battenberg war lange Jahre Mitglied der deutschen Vielseitigkeitsequipe, ist u.a. Silbermedaillengewinner der Europameisterschaften 1999 und mehrfacher deutscher Meister sowie Vielseitigkeitstrainer.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm