Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Killusty Fancy mit kleinem Platzgeld

War Bride ist erste Dortmunder Siegerin

Dortmund 13. Januar 2013

War Bride heisst die erste Siegerin der Dortmunder Rennsaison 2013. Die Stute gewann den ersten Ausgleich IV der Dortmunder Karte.

Unter Patrick Gibson ließ die von Yasmin Almendräder trainierte Lady nichts anbrennen und wurde ihrer Favoritenrolle in ihrem Saisoneinstandsrennen vollauf gerecht. Kuno's Ritter (E. Mäder; D. Schiergen) und Presence (H. Franke; B. Ganbat) komplettierten die Dreierwette.

Zwei mittlere Handicaps standen zum Einstand auf der Karte, einmal über 2500 Meter, einmal über 1200 Meter. Als klarer Favorit über 2500 Meter hatte Killusty Fancy (S. Smrczek; J. Oppermann) seine Startbox bezogen, konnte aber der starken Attacke von Guardian Angel (B. Hellier; P. Gibson), der im Schlussbogen wie auf Rollschuhen am Feld vorbeizog kein Paroli bieten. Auch Fresh Lady (U. Stoltefuß; N. Wagner) und Aerobic (U. Stoltefuß; N. Richter) musste der Smrczek-Schützling noch passieren lassen.

Über 1200 Meter war Belmondo (E. Mäder; St. Hofer) nicht zu halten. Er war zeitgleich der zweite Tagessieg für Steffi Hofer, die zuvor schon mit World Cup (N. Bach) punkten konnte. Auch Patrick Gibson hatte mit Guardian Angel bereits seinen zweiten Sieg unter Dach und Fach gebracht.

Champions League

Weitere News

  • Call me Mister wieder mit besten Chancen in Dresden

    Setzt der Lokalmatador seinen Siegeszug fort?

    Dresden 26.09.2018

    Es geht in Dresden noch einmal so richtig in die Vollen, ein heißer Herbst steht hier bevor. Denn in der Zwingerstadt werden in dieser Saison noch drei Renntage ausgetragen. Am Samstag locken acht Prüfungen.

  • Gestütsleiter Karl Jörg erhielt die Bronzene Medaille

    Köln 25.09.2018

    Der langjährige Gestütsleiter des Gestüts Wittekindshof, Karl Jörg, hat am Sonntag im Rahmen des Renntages zum Preis von Europa in Köln die Bronzene Medaille des Galopp-Dachverbandes erhalten.

  • Für den Henkel – Preis der Diana wurden 96 Stuten genannt

    120 Chancen auf den Derby-Sieg 2019

    Hamburg/Düsseldorf 25.09.2018

    120 Pferde erhielten am Dienstag eine Nennung für das IDEE 150. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m), das am 7. Juli 2019 in Hamburg ausgetragen wird. Damit ist die Prüfung geschlossen, nur beim Nachnennungstermin wenige Tage vor dem Blauen Band können noch andere Kandidaten gemeldet werden.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm