Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Killusty Fancy mit kleinem Platzgeld

War Bride ist erste Dortmunder Siegerin

Dortmund 13. Januar 2013

War Bride heisst die erste Siegerin der Dortmunder Rennsaison 2013. Die Stute gewann den ersten Ausgleich IV der Dortmunder Karte.

Unter Patrick Gibson ließ die von Yasmin Almendräder trainierte Lady nichts anbrennen und wurde ihrer Favoritenrolle in ihrem Saisoneinstandsrennen vollauf gerecht. Kuno's Ritter (E. Mäder; D. Schiergen) und Presence (H. Franke; B. Ganbat) komplettierten die Dreierwette.

Zwei mittlere Handicaps standen zum Einstand auf der Karte, einmal über 2500 Meter, einmal über 1200 Meter. Als klarer Favorit über 2500 Meter hatte Killusty Fancy (S. Smrczek; J. Oppermann) seine Startbox bezogen, konnte aber der starken Attacke von Guardian Angel (B. Hellier; P. Gibson), der im Schlussbogen wie auf Rollschuhen am Feld vorbeizog kein Paroli bieten. Auch Fresh Lady (U. Stoltefuß; N. Wagner) und Aerobic (U. Stoltefuß; N. Richter) musste der Smrczek-Schützling noch passieren lassen.

Über 1200 Meter war Belmondo (E. Mäder; St. Hofer) nicht zu halten. Er war zeitgleich der zweite Tagessieg für Steffi Hofer, die zuvor schon mit World Cup (N. Bach) punkten konnte. Auch Patrick Gibson hatte mit Guardian Angel bereits seinen zweiten Sieg unter Dach und Fach gebracht.

Champions League

Weitere News

  • Dortmund: Red Pepper mit richtig viel "Pfeffer"

    Gelungener Renntag mit einigen Überraschungen

    Dortmund 23.01.2018

    Zufriedene Gesichter beim Dortmunder Rennverein und Präsident Andreas Tiedtke: Der wegen des Sturmtiefs „Friederike“ kurzfristig von Freitag auf Dienstag verlegte Renntag auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel ist gut verlaufen und bot den Besuchern spannende und sportlich sehenswerte Flutlicht-Rennen.

  • Michael Vesper als neuer Präsident des deutschen Galopprennsports vorgeschlagen

    Köln 23.01.2018

    Das Präsidium des deutschen Galopprennsports wird in der Mitgliederversammlung am 14. März 2018 den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) Michael Vesper als neuen Präsidenten des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen e.V. vorschlagen.

  • Schnee-Meeting auch mit deutschen Hoffnungen

    74 Nennungen für den ersten Rennsonntag von White Turf

    St. Moritz 23.01.2018

    Das Schnee-Meeting 2018 auf dem zugefrorenen See in St. Moritz wird die Pferdesportfans ist nicht mehr fern. Am 4. Februar steht schon der erste von drei Rennsonntagen im Schweizer Nobelskiort an. Natürlich sind auch deutsche Pferde dabei.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm