Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Sieben Rennen am Sonntag

Kleine Karte in Neuss

Neuss 17. Januar 2013

Es stand kurzzeitig sogar zu befürchten, dass für den Neusser Renntag am kommenden Sonntag zu wenige Starter genannt werden um den Renntag überhaupt stattfinden zu lassen. Diese Befürchtungen sind nun zum Glück hinfällig

Sieben Prüfungen sind schließlich am Neusser Hessentor zusammen gekommen. Das ist zwar das kürzeste Programm der laufenden Wintersaison, doch es wird veranstaltet.

Mit dem Ausgleich III über 1900 Meter ist auch ein mittleres Handicap zustande gekommen. Imondo (J. Overbeck; J. Oppermann) gibt seinen Saisoneinstand, konnte diesen im vergangenen Jahr an gleicher Stelle gewinnen. Sharano (E. Kurdu; St. Hellyn) hat schon zwei starke Sandbahnleistungen vorzuweisen. Labbezanga (P. Schiergen; D. Schiergen) bewegt sich auf für sie neuem Untergrund, gehört in alle Überlegungen.

Neben dem 2. Lauf zur Wintermeisterschaft der Amateure wird auch die Viererwette in der Wettchance des Tages, dem Ausgleich IV über 2300 Meter angeboten. Dieser ist mit 12 Startern sehr ordentlich besetzt.

Um 14.00 Uhr startet das erste Rennen, gegen 17.00 Uhr öffnen sich an diesem Nachmittag letztmalig die Startboxen.

Champions League

Weitere News

  • Wiedereröffnung an neuem Standort

    Jockeyschule jetzt im Direktorium in Köln

    Köln 25.04.2019

    Wiedereröffnung an neuem Standort: Die Jockeyschule in Köln befindet sich seit Ostermontag in der früheren Druckerei im Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V.

  • Dr. Busch-Memorial mit viel Signalwirkung in Krefeld

    Sieht Krefeld den Derbysieger?

    Krefeld 25.04.2019

    Bis zum Deutschen Derby am 7. Juli sind es noch mehr als zwei Monate, aber am Sonntag steht in Krefeld eine Vorprüfung der besonders wichtigen Sorte an: Denn zwölf Monate nach dem Ehrenplatz des späteren Derbysiegers Weltstar darf man sich im Rennen um den Preis der SWK Stadtwerke Krefeld - Dr. Busch-Memorial (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m, 6. Rennen um 16:40 Uhr) erneut auf ein hochkarätiges Aufgebot freuen.

  • Saisonhöhepunkt mit der Badenia in Mannheim

    Der große Tag des Hindernis-Sports

    Mannheim 25.04.2019

    Es ist ein Tag, dem die Hindernisfans besonders entgegenfiebern: Am Sonntag steigt in Mannheim der Saisonhöhepunkt um die Badenia, ein mit 14.000 Euro dotiertes Listenrennen über 4.200 Meter der Jagdbahn (7. Rennen um 16:55 Uhr). Dieses besondere Zuschauer-Spektakel wird die Besucher wieder begeistern. Der gerade hier siegreiche Wutzelmann (L. Sloup) bekommt es wieder mit Tinkers Lane (M. Kubik) zu tun. Beide lieferten sich eine spannende Auseinandersetzung. Dritter wurde damals der Tscheche Saint Joseph (J. Faltejsek), der ebenfalls wieder anreist.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm