Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Lordsbury Pride wieder auf der Siegerstraße

Imondo gewinnt seinen Saisoneinstand

Neuss 20. Januar 2013

Schon im vergangenen Jahr konnte Imondo seinen Saisoneinstand in Neuss siegreich gestalten. Das Gleiche gelang ihm auch aktuell wieder - und das zu äußerst lukrativen Odds.

Im besten Handicap der Neusser Sonntagskarte konnte sich der von Jobst Overbeck trainierte Wallach unter der Nachwuchsamazone Jana Oppermann leicht gegen den stärker eingeschätzten Guardian Angel (B. Hellier; P, Gibson) durchsetzen. Die Mitfavoritin Labbezanga (P. Schiergen; D. Schiergen) folgte 20 Längen dahinter für Rang drei. 100:10 bezahlte die Siegbörse.

Zufrieden mit dem Renntag sollte erneut Sascha Smrczek sein. Zwei Siege und ein zweiter Platz erreichten seine Schützlinge. Henk Grewe vertrat den Düsseldorfer Coach, der derzeit im Urlaub ist. Seriensieger 2011 Lordsbury Pride machte gleich im einleitenden Altersgewichtsrennen den Anfang und setzte sich unter Dennis Schiergen sicher gegen Sharp Bullet (B. Hellier; N. Richter) und Ooi Long (Chr. J. M. Wolters; A. Best) durch. Sieg Nummer zwei machte Obelix (B. Ganbat) perfekt. Er canterte der Konkurrenz 12 Längen voraus ins Ziel. Für den Ehrenplatz im Hause Smrczek sorgte Agosto im Ausgleich IV über 1900 Meter. Den Sieg sicherte sich hier Birthday Guest (Chr. von der Recke; N. Wagner). Earl Dragon (M. Weber; N. Richter) komplettierte die Dreierwette.

Champions League

Weitere News

  • Züchtertreff im Gestüt Röttgen vor 350 Gästen

    Wieder eine große Resonanz

    Köln 25.01.2020

    Einmal mehr gab es eine sehr große Resonanz auf den Züchtertreff im Gestüt Röttgen am Samstag: Eine Schar von rund 350 interessierten Besuchern hatte sich auf den Weg zu dieser hocherfolgreichen und traditionsreichen Zuchtstätte vor den Toren Kölns gemacht.

  • Auszeichnung für den Longines Großer Preis von Berlin

    Das beste Galopprennen Deutschlands 2019

    Berlin-Hoppegarten 25.01.2020

    Pressemitteilung Berlin-Hoppegarten: Der Longines Grosser Preis von Berlin, traditioneller Höhepunkt der Berliner Galopprennsaison auf der Rennbahn Hoppegarten Anfang August, war nach offizieller Einstufung der weltweiten Rennsportbehörden das beste Rennen Deutschlands im Jahr 2019. Der mit 155.000 Euro Preisgeldern ausgestattete Grand Prix führt über 2.400 Meter und war bereits in den Jahren 2011 und 2015 bestes Rennen Deutschlands.

  • Attraktive Jackpots in der Dreier- und Viererwette

    Flutlichtrenntag am Montag in Dortmund

    Dortmund 23.01.2020

    Der amtierende Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev meldet sich am Montag, 27. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel zurück. Es ist der erste Renntag unter Flutlicht seit rund 18 Monaten in Dortmund, denn der erste Start der sechs Rennen in besonderer Atmosphäre erfolgt um 17:30 Uhr. Für Wett-Interessierte gibt es zwei echte Anreize: Jackpots in einer Dreierwette und in der Viererwette. Der Eintritt ist wie immer in der Wintersaison frei, auch für die beheizte Glastribüne.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm