Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Dortmund mit üppiger Karte

Saisonstart der Dreijährigen

Dortmund 24. Januar 2013

Erstmals in der noch jungen Rennsaison 2013 geben sich am Sonntag in Dortmund Wambel die dreijährigen Pferde, der Derbyjahrgang die Ehre.

Im dritten Rennen der insgesamt neun Rennen umfassenden Karte, dem Erste Chance der Dreijährigen-Rennen, trifft sich der Derbyjahrgang 2013. Geld haben in diesem Feld bislang nur Ribbery (Chr. von der Recke; S. Wandt) und Randwick (U. Stoltefuß; J. Bojko) verdient. Erstmalig Rennluft schnuppern Ansonica (P. Schiergen; St. Hellyn), Laconda (R. Werning; P. J. Werning) und Lotosfee (N. Sauer; N. Richter).

Drei Rennen danach startet der Ausgleich III über 1950 Meter. Imondo (J. Overbeck; J. Oppermann), der seinen Saisoneinstand in Neuss gleich siegreich gestaltete, wird erneut mit Höchstgewicht unterwegs sein. Die Bürde wird zwar durch die Erlaubniskilos von Jana Oppermann gemildert, doch unerheblich ist sie nicht. Der zuletzt Zweitplatzierte Guardian Angel (B. Hellier; A. Best) steht nun deutlich besser in der Partie. Auch Feather Storm (E. Mäder; S. Wandt) kann so eine Aufgabe gut lösen, mal ganz abgesehen von Falakee (M. Hofer) mit dem sich Steffi Hofer blendend versteht.

Die Wettchance des Tages (8. Rennen) führt über 2500 Meter. 10.000 Euro in der Viererwette werden in dem Ausgleich IV wieder ausgeschüttet.

Der Start des ersten Rennens in Wambel erfolgt um 13.30 Uhr.

Champions League

Weitere News

  • Forum Galopp mit engagierter und informativer Diskussion

    Aktive Diskussionsrunde in Düsseldorf zum Thema Galopp

    Düsseldorf 15.12.2018

    Im Teehaus des Düsseldorfer Reiter- und Rennvereins trafen sich heute rund 70 Interessierte des Galopprennsports und diskutierten über verschiedene Themen. Dazu hatten das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. und die Sport-Welt eingeladen. Besitzer,Züchter, Trainer, Journalisten und Verantwortliche aus den Rennvereinen waren der Einladung gefolgt und beteiligten sich an einer regen und engagierten Diskussion.

  • Neuer Partner für den bisherigen Gerling-Preis ab 2019

    Carl Jaspers Versicherungskontor neuer Sponsor in Köln

    Köln 13.12.2018

    Carl Jaspers Versicherungskontor wird ab 2019 neuer Namensgeber für den ehemaligen Gerling-Preis in Köln. Dies gab der Kölner Renn-Verein am Donnerstag in einer Pressemitteilung bekannt.

  • Ex-Winterfavorit Beschäler im Gestüt Graditz

    Ehemaliges „Allofs-Ass“ Langtang wird Deckhengst

    13.12.2018

    Der bislang im Besitz von Fußball-Manager Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehende Langtang wird Beschäler im Gestüt Graditz, wie GaloppOnline.de berichtete. Der Campanologist-Sohn gewann 2016 den Preis des Winterfavoriten in Köln und als Dreijähriger das Ittlingen Derby-Trial in Baden-Baden. Außerdem war er Zweiter im Dr. Busch-Memorial in Krefeld.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm