Login
Trainerservice
Schliessen
Login

André Best mit 1000. Sieg

Willkommen im Club!

Dortmund 27. Januar 2013

La Padrona machte für André Best die Aufnahme in den Club der 1000 perfekt. Der in Essen geborene Leichtgewichtsjockey krönte damit seine erfolgreiche Karriere.

La Padrona machte für André Best die Aufnahme in den Club der 1000 perfekt. Der in Essen geborene Leichtgewichtsjockey krönte damit seine erfolgreiche Karriere.

In der Wettchance des Tages über 2500 Meter setzte sich die von Dr. Andreas Bolte trainierte dreijährige Dai Jin Tochter leicht gegen die Konkurrenz durch. Bei ihrem letzten Einsatz an gleicher Stelle musste sie sich noch mit Rang drei zufrieden geben, heute reichte es für den vollen Erfolg. André Best gehört nach diesem Sieg nun auch zum erlesenen Club der Reiter, die in ihrer Karriere 1000 Sieger geritten haben. In Frankfurt Niederrad gewann der sympathische Reiter sein erstes Rennen.

Zwar nicht sein 1000. Rennen aber sein zweites Rennen in Folge hat Imondo (J. Overbeck; J. Oppermann) gewonnen. Er war im Ausgleich III über 1950 Meter wieder leicht voraus, verwies Usbeke (S. Smrczek; B. Ganbat) und etwas überraschend Little Millenium (N. Volz; M. Pecheur) auf die Plätze.

Der erste Sieger bei den Dreijährigen heißt Argentario (P. Schiergen; D. Schiergen). Der Shirocco Sohn gestaltete gleich sein Lebensdebüt siegreich, setzte sich nachdem er sich anfänglich schwer tat in der Distanz noch sicher gegen Ribbery (Chr. von der Recke; S. Wandt) und Alte Liebe (S. Smrczek; B. Ganbat) durch.

Die erfolgreichste Aktive war am Sonntagsrenntag in Dortmund Nina Wagner. Sie schaffte drei Siege, gewann mit La Next (Chr. von der Recke), Ciocco Sam (Chr. von der Recke) und World's Danger (V. Röhrig).

Champions League

Weitere News

  • Attraktive Jackpots in der Dreier- und Viererwette

    Flutlichtrenntag am Montag in Dortmund

    Dortmund 23.01.2020

    Der amtierende Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev meldet sich am Montag, 27. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel zurück. Es ist der erste Renntag unter Flutlicht seit rund 18 Monaten in Dortmund, denn der erste Start der sechs Rennen in besonderer Atmosphäre erfolgt um 17:30 Uhr. Für Wett-Interessierte gibt es zwei echte Anreize: Jackpots in einer Dreierwette und in der Viererwette. Der Eintritt ist wie immer in der Wintersaison frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Heinrich Nienstädt mit 87 Jahren verstorben

    Deutschlands ältester Galopp-Trainer lebt nicht mehr

    Emtinhgausen 23.01.2020

    Deutschlands ältester aktiver Galopp-Trainer lebt nicht mehr: Heinrich Nienstädt aus Emtinghausen in Niedersachen verstarb am Montag im Alter von 87 Jahren.

  • Mitgliederversammlung beschließt neue Satzung und neuen Kommunikationsauftritt

    Köln 22.01.2020

    Bei der gestrigen Mitgliederversammlung des Dachverbandes des deutschen Galopprennsports wurden bedeutende Entscheidungen für eine positive Zukunftsgestaltung getroffen. In Köln trafen sich Mitglieder und Delegierte, um gemeinsam über Schwerpunktthemen der Verbandsarbeit zu beraten.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm