Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Das Bruder-Duell am Sonntag in Dortmund

Schiergen gegen Schiergen

Dortmund 7. Februar 2013

Der Name Schiergen steht im deutschen Galopprennsport für Qualität: Peter Schiergen führt in Köln einen der erfolgreichsten Ställe des Landes. Sein ältester Sohn Dennis (18) wurde gerade Champion der Amateurrennreiter. Und am Sonntag startet mit Vincenz (15) ein weiterer Spross dieser Turf-Familie seine Karriere bei der Rennveranstaltung in Dortmund.

Zwar ritt er bereits in Ponyrennen, doch zum ersten Mal wird er in einem Vollblutrennen in den Sattel steigen. „Ich freue mich riesig darauf. Das wird sehr spannend“, erklärt der Jung-Reiter. Und mit Erlian, der zuletzt viel zu spät ins Rennen fand, sollte er in einem Altersgewichtsrennen über 1.950 Meter (4. Rennen um 15:30 Uhr) durchaus Chancen haben.

Allerdings will der große Bruder natürlich selbst gewinnen. Denn es kommt zum Duell mit Dennis Schiergen, der den ebenfalls von Vater Peter vorbereiteten Arizona Star steuert. Und dieses Pferd hat einiges gutzumachen, denn zuletzt hatte man viel mehr als Rang vier von ihm erwartet.

Beide Schiergen-Söhne müssen sich allerdings gegen den einstigen Seriensieger und Sandbahnspezialisten Kronerbe erwehren, der mit Hana Mouchova hier erst einmal geschlagen werden muss.

Auch das weitere Programm am Karnevalssonntag ab 14 Uhr in Dortmund ist eine echte Alternative zum närrischen Treiben. Acht Rennen umfasst die Karte auf der Sandbahn. Natürlich gehört auch wieder eine Wettchance des Tages dazu – mit einem Garantie-Gewinn von 10.000 Euro in der Viererwette des 7. Rennens um 17 Uhr. Hier könnte Shakti (Martin Seidl) ein gängiger Tipp sein.

Champions League

Weitere News

  • 46 Stuten mit Engagement für das Diana-Trial

    Derby-Top-Test: 43 Pferde für die Union genannt

    Köln, Berlin-Hoppegarten 20.03.2019

    Weitere Großereignisse auf deutschen Rennbahnen werfen bereits ihre Schatten voraus, am Dienstag war Nennungsschluss für zwei Hochkaräter. Für das Sparkasse KölnBonn 184. Union-Rennen (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) am 10. Juni auf der Galopprennbahn in Köln, die bedeutendste Vorprüfung für das Deutsche Derby, wurden insgesamt 43 Pferde eingeschrieben.

  • Mr. Ed als Publikumsmagnet

    Equitana voller Erfolg für den Galopprennsport

    Essen 19.03.2019

    Mehr als 180.000 Besucher, gestiegene Internationalität und eine hautnahe Atmosphäre – das ist die Bilanz der größten Pferdesportmesse der Welt, der Equitana 2019. Groß und Klein trafen sich auf einem stets gut besuchten Stand von German Racing zum Proberitt auf dem elektronischen Rennpferd Mr. Ed oder zum Austausch über den Galopprennsport.

  • Mitgliederversammlung des Badischen Rennvereins

    Stephan Buchner wieder Präsident in Mannheim

    Mannheim 19.03.2019

    Zum zweiten Mal nach 2011 bis 2014 wurde Stephan Buchner am vergangenen Donnerstag bei der Mitgliederversammlung auf der Rennbahn in Seckenheim zum Präsidenten des Badischen Rennvereins Mannheim gewählt.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm