Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Das Bruder-Duell am Sonntag in Dortmund

Schiergen gegen Schiergen

Dortmund 7. Februar 2013

Der Name Schiergen steht im deutschen Galopprennsport für Qualität: Peter Schiergen führt in Köln einen der erfolgreichsten Ställe des Landes. Sein ältester Sohn Dennis (18) wurde gerade Champion der Amateurrennreiter. Und am Sonntag startet mit Vincenz (15) ein weiterer Spross dieser Turf-Familie seine Karriere bei der Rennveranstaltung in Dortmund.

Zwar ritt er bereits in Ponyrennen, doch zum ersten Mal wird er in einem Vollblutrennen in den Sattel steigen. „Ich freue mich riesig darauf. Das wird sehr spannend“, erklärt der Jung-Reiter. Und mit Erlian, der zuletzt viel zu spät ins Rennen fand, sollte er in einem Altersgewichtsrennen über 1.950 Meter (4. Rennen um 15:30 Uhr) durchaus Chancen haben.

Allerdings will der große Bruder natürlich selbst gewinnen. Denn es kommt zum Duell mit Dennis Schiergen, der den ebenfalls von Vater Peter vorbereiteten Arizona Star steuert. Und dieses Pferd hat einiges gutzumachen, denn zuletzt hatte man viel mehr als Rang vier von ihm erwartet.

Beide Schiergen-Söhne müssen sich allerdings gegen den einstigen Seriensieger und Sandbahnspezialisten Kronerbe erwehren, der mit Hana Mouchova hier erst einmal geschlagen werden muss.

Auch das weitere Programm am Karnevalssonntag ab 14 Uhr in Dortmund ist eine echte Alternative zum närrischen Treiben. Acht Rennen umfasst die Karte auf der Sandbahn. Natürlich gehört auch wieder eine Wettchance des Tages dazu – mit einem Garantie-Gewinn von 10.000 Euro in der Viererwette des 7. Rennens um 17 Uhr. Hier könnte Shakti (Martin Seidl) ein gängiger Tipp sein.

Champions League

Weitere News

  • Starke Gäste fordern die deutschen Asse heraus

    Die Trophy der Meilen-Stars

    Düsseldorf 18.07.2019

    Nach einem Jahr in Köln kehrt die RaceBets.de - Meilen Trophy (Gruppe II, 70.000 Euro, 1.600 m, 7. Rennen um 16:55 Uhr) am Sonntag wieder nach Düsseldorf zurück. Und dieses Top-Rennen für die besten 1.600 Meter hat eine zugkräftige Besetzung gefunden mit starken Gästen aus dem Ausland, die in diesem Jahr die deutschen Grupperennen dominiert haben.

  • Großes Zuschauer-Spektakel am Sonntag

    Wer wird Seekönig in Bad Harzburg?

    Bad Harzburg 18.07.2019

    Schon am Sonntag wird das Meeting in Bad Harzburg fortgesetzt. Und hier steht eine besondere Spezialität und Zuschauer-Attraktion bevor – gesucht wird der „Seekönig“ im über 3.550 Meter führenden ersten Seejagdrennen (8. Rennen um 18:15 Uhr), der RaceBets Seejagdrennen Challenge.

  • Allofs-Galopper im Grand Prix de Vichy Sechster

    Potemkin diesmal ohne Möglichkeiten

    Vichy/Frankreich 17.07.2019

    Eines der populärsten deutschen Rennpferde, der im Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehende Potemkin, belegte am Mittwochabend im Grand Prix de Vichy, dem Highlight auf der gleichnamigen Rennbahn, den sechsten und vorletzten Platz.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm