Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Die Pläne in Baden-Baden

Spitzensport und viel Geld

Baden-Baden 8. Februar 2013

Drei Meetings, 13 Renntage, 119 Rennen – das sind die Eckdaten der Galoppsaison 2013 auf der Rennbahn Iffezheim / Baden-Baden. Als wichtigster und größter Veranstalter von Galopprennen in Deutschland schüttet Baden Racing mehr als 2,7 Millionen Preisgeld und Prämien aus.


Den Saisonauftakt bildet das Frühjahrs-Meeting vom 8. – 12. Mai, den Saisonhöhepunkt die Grosse Woche vom 24. August – 2. September und das Saisonfinale das Sales & Racing Festival vom 18. – 20. Oktober. Sportlicher Höhepunkt des Jahres ist der international renommierte Longines Grosser Preis von Baden am 1. September, der 2011 und 2012 von der Ausnahmestute Danedream gewonnen wurde.
„Baden Racing bietet die erfolgreiche Mischung aus Spitzensport und sehr viel Geld in den Basisrennen“, sagt der Geschäftsführende Gesellschafter Dr. Benedict Forndran über die jetzt vorgelegte Ausschreibung der Rennen. Obwohl ein Renntag weniger, ist die Zahl der Rennen gegenüber dem Vorjahr gleichgeblieben. Über verschiedene Distanzen und Klassen gibt es täglich neun Prüfungen, an den beiden Grand-Prix-Sonntagen sind sogar zehn Rennen geplant. „Die Meetings sind kompakter, aber mit einem konstant attraktivem Angebot“, so Forndran.
Longines Grosser Preis von Baden das Toprennen in Deutschland
Der Spitzensport ist traditionell ein Markenzeichen der Rennen in Iffezheim. Hier werden zehn der sportlich besonders wertvollen Grupperennen gelaufen – so viele wie auf keiner anderen Rennbahn in Deutschland. Ein Gruppe I-, drei Gruppe II- und sechs Gruppe III-Rennen stehen auf dem Programm. Der Longines Grosser Preis von Baden (Grosse Woche, Gr.I, 2.400m) ist mit einem internationalen Rating von 121,5 das sportlich am höchsten eingestufte deutsche Gruppe-Rennen überhaupt. Der Sieger ist automatisch für die Millionenrennen Breeders Cup Turf und Japan Cup eingeladen.
Mit der Goldenen Peitsche (Grosse Woche, Gr. II, 1.200m) bietet Baden Racing die wichtigste deutsche Sprintprüfung und mit der Badener Meile (Frühjahrs-Meeting, Gr.III, 1.600m) und dem Preis der Sparkassen-Finanzgruppe (Grosse Woche, Gr.III, 2.000m) die beiden am höchsten eingestuften Gruppe III-Prüfungen des Landes. Neun Listen- und drei hoch dotierte Auktionsrennen untermauern das sportlich hohe Niveau.
„Galoppfest für alle“ Baden Racing hat aber auch sehr attraktiven und lukrativen Basissport aufzuweisen. Neu in dieser Saison ist, dass es in zehn Sieglosen-Rennen für dreijährige Pferde jeweils 10.000 Euro zu verdienen gibt. In den Ausgleichs-Rennen wird das System der Silber-, Gold- und Platin-Handicaps fortgeführt. „Allein in den zehn Gold-Handicaps der Grossen Woche, für die man sich über die Silber-Handicaps qualifiziert, werden fast 170.000 Euro ausgeschüttet“, erläutert Dr. Forndran. „Baden-Baden lohnt die Reise auch für die vielen Besitzer und Trainer von kleinen Rennställen. Die Saison 2013 wird ein Galoppfest für alle.“

Die Meetings im Überblick:
Frühjahrs-Meeting 8. – 12.5.2013 Highlights: Zwei Gruppe-Rennen (Gr. II und Gr.III), vier Listenrennen - darunter Derby- und Diana-Trials für die dreijährigen Pferde – sowie das erste Zweijährigen-Rennen der Saison. BBAG-Frühjahrsauktion am rennfreien Freitag (10.5.) und Championatsfeier am Samstag (11.5.) Renntage: Mittwoch (PMU-Renntag mit neun Rennen, Start gegen 15.45 Uhr), Donnerstag (Feiertag mit Kinderfest und Maskottchen-Rennen, Badener Meile, Gr.III), Samstag (Trial-Rennen, LR) und Sonntag (Grosser Preis der Badischen Unternehmen, Gr.II, Mercedes-Benz-Sprintpreis, LR, – der Sieger ist für die Goldene Peitsche vom Nenngeld befreit). Insgesamt sind 37 Rennen geplant. Start der Renntage außer Mittwoch voraussichtlich gegen 13.45 Uhr.
Grosse Woche 24.8. – 2.9.2013 Highlights: Sechs Gruppe-Rennen (Ein Gr.I, zwei Gr.II und drei Gr. III), vier Listenrennen, zwei Auktionsrennen und zehn Gold-Handicaps. BBAG-Jährlingsauktion am rennfreien Freitag (30.8.), After Race-Party (24.8.) und Grand Prix-Ball (31.8.) Renntage: Samstag (Preis der Sparkassen-Finanzgruppe, Gr.III, BBAG-Auktionsrennen), Sonntag (Goldene Peitsche, Gr.II, Preis des Casino Baden-Baden, Preis der Jährlingsauktion), Mittwoch (PMU-Renntag mit neun Rennen und Start gegen 15.45 Uhr, Zukunfts-Rennen, Gr.III, und Coolmore Stud-Baden-Baden Cup), Donnerstag ( Darley Oettingen Rennen, Gr.II, Kronimus-Rennen), Samstag (Baden Racing Stutenpreis, Gr.III), Sonntag (Longines Grosser Preis von Baden, Gr.I, Berenberg Bank Cup sowie der am höchsten dotierte Ausgleich II in Deutschland) und Montag (PMU-Renntag mit neun Rennen und Start gegen 15.45 Uhr). 64 Rennen, Start an allen Renntagen gegen 13.45 Uhr mit Ausnahme von Mittwoch und Montag (gegen 15.45 Uhr).
Sales & Racing Festival 18. – 20.10. 2013 Highlights: Zwei Gruppe-Rennen (Gr.III), ein Listen-Rennen, ein Auktionsrennen und zwei Platin-Handicaps. Herbstauktion am Freitag nach den Rennen und rennfreien Samstag. Renntage: Freitag (Ferdinand-Leisten-Memorial – das am höchsten dotierte Auktionsrennen in Deutschland, Sonntag (Preis der Winterkönigin, Gr.III, Hubertus-Liebrecht-Gedächtnispreis, Gr.III und ein neues Listenrennen über 1.800m als Teil der europäischen Rennserie Le Defi du Galop). 18 Rennen, Start jeweils gegen 13 Uhr.
Über Baden-Racing
Baden Racing ist ein Joint Venture der Niantic Holding GmbH (Hamburg) von Baden Racing-Präsident Dr. Andreas Jacobs, DSV Deutscher Sportverlag GmbH (Köln), Baumgarten sports & more GmbH (Bad Harzburg), weiss media GmbH (Meerbusch) und dem Geschäftsführenden Gesellschafter Dr. Benedict Forndran (Baden-Baden). Baden Racing ist seit 2010 Betreiber der Rennbahn Iffezheim/Baden-Baden, auf der seit 1858 Galopprennen ausgetragen werden.
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Peter Mühlfeit Pressesprecher Baden Racing mobil: +49 1761 7229 315 presse@baden-racing.com www.baden-racing.com

Champions League

Weitere News

  • Mit 301 Saisonsiegen neue Maßstäbe gesetzt

    Europarekord für Christophe Soumillon

    Lyon/Frankreich 17.12.2017

    Der belgische Jockey Christophe Soumillon stellte am Samstagabend (16. Dezember 2017) in Lyon-la-Soie einen neuen Europarekord auf. Mit 301 Siegen übertraf der in Frankreich tätige Spitzenreiter mit einem großartigen Einsatz auf den verschiedensten Rennbahnen und vielen Reisen die erst 2016 geknackte Bestmarke von Pierre-Charles Boudot (300 Siege).

  • Top-Hoffnung für das Englische Derby 2019 genannt

    Sohn der deutschen Wunderstute Danedream

    Epsom 14.12.2017

    338 einjährige Pferde wurden am Mittwoch für das Englische Derby 2019 in Epsom genannt. Dazu gehört mit Faylaq ein von Dubawi stammender Sohn von Deutschlands Wunderstute Danedream. William Haggas trainiert den Hoffnungsträger. Als Nachkomme des führenden Beschälers Dubawi, der solche Cracks wie Postponed, Al Kazeem oder Dartmouth stellte, aus der deutschen Arc-Gewinnerin gelten ihm natürlich besondere Ambitionen.

  • Glenview Stud ist die neue Heimat des klassischen Siegers

    Karpino wird Deckhengst in Irland

    Irland 14.12.2017

    Karpino, bislang im Besitz von Katar-Scheich Fahad Al Thani stehender Cape Cross-Sohn, hat seine Rennkarriere beendet und wird Deckhengst im Hindernissport im Glenview Stud in Irland. Unter der Regie von Trainer Andreas Wöhler blieb er bei nur drei Starts ungeschlagen, darunter im Dr. Busch-Memorial in Krefeld und im klassischen Mehl-Mülhens-Rennen in Köln (mit annähernd fünf Längen Vorsprung).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm