Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Die Pläne in Baden-Baden

Spitzensport und viel Geld

Baden-Baden 8. Februar 2013

Drei Meetings, 13 Renntage, 119 Rennen – das sind die Eckdaten der Galoppsaison 2013 auf der Rennbahn Iffezheim / Baden-Baden. Als wichtigster und größter Veranstalter von Galopprennen in Deutschland schüttet Baden Racing mehr als 2,7 Millionen Preisgeld und Prämien aus.


Den Saisonauftakt bildet das Frühjahrs-Meeting vom 8. – 12. Mai, den Saisonhöhepunkt die Grosse Woche vom 24. August – 2. September und das Saisonfinale das Sales & Racing Festival vom 18. – 20. Oktober. Sportlicher Höhepunkt des Jahres ist der international renommierte Longines Grosser Preis von Baden am 1. September, der 2011 und 2012 von der Ausnahmestute Danedream gewonnen wurde.
„Baden Racing bietet die erfolgreiche Mischung aus Spitzensport und sehr viel Geld in den Basisrennen“, sagt der Geschäftsführende Gesellschafter Dr. Benedict Forndran über die jetzt vorgelegte Ausschreibung der Rennen. Obwohl ein Renntag weniger, ist die Zahl der Rennen gegenüber dem Vorjahr gleichgeblieben. Über verschiedene Distanzen und Klassen gibt es täglich neun Prüfungen, an den beiden Grand-Prix-Sonntagen sind sogar zehn Rennen geplant. „Die Meetings sind kompakter, aber mit einem konstant attraktivem Angebot“, so Forndran.
Longines Grosser Preis von Baden das Toprennen in Deutschland
Der Spitzensport ist traditionell ein Markenzeichen der Rennen in Iffezheim. Hier werden zehn der sportlich besonders wertvollen Grupperennen gelaufen – so viele wie auf keiner anderen Rennbahn in Deutschland. Ein Gruppe I-, drei Gruppe II- und sechs Gruppe III-Rennen stehen auf dem Programm. Der Longines Grosser Preis von Baden (Grosse Woche, Gr.I, 2.400m) ist mit einem internationalen Rating von 121,5 das sportlich am höchsten eingestufte deutsche Gruppe-Rennen überhaupt. Der Sieger ist automatisch für die Millionenrennen Breeders Cup Turf und Japan Cup eingeladen.
Mit der Goldenen Peitsche (Grosse Woche, Gr. II, 1.200m) bietet Baden Racing die wichtigste deutsche Sprintprüfung und mit der Badener Meile (Frühjahrs-Meeting, Gr.III, 1.600m) und dem Preis der Sparkassen-Finanzgruppe (Grosse Woche, Gr.III, 2.000m) die beiden am höchsten eingestuften Gruppe III-Prüfungen des Landes. Neun Listen- und drei hoch dotierte Auktionsrennen untermauern das sportlich hohe Niveau.
„Galoppfest für alle“ Baden Racing hat aber auch sehr attraktiven und lukrativen Basissport aufzuweisen. Neu in dieser Saison ist, dass es in zehn Sieglosen-Rennen für dreijährige Pferde jeweils 10.000 Euro zu verdienen gibt. In den Ausgleichs-Rennen wird das System der Silber-, Gold- und Platin-Handicaps fortgeführt. „Allein in den zehn Gold-Handicaps der Grossen Woche, für die man sich über die Silber-Handicaps qualifiziert, werden fast 170.000 Euro ausgeschüttet“, erläutert Dr. Forndran. „Baden-Baden lohnt die Reise auch für die vielen Besitzer und Trainer von kleinen Rennställen. Die Saison 2013 wird ein Galoppfest für alle.“

Die Meetings im Überblick:
Frühjahrs-Meeting 8. – 12.5.2013 Highlights: Zwei Gruppe-Rennen (Gr. II und Gr.III), vier Listenrennen - darunter Derby- und Diana-Trials für die dreijährigen Pferde – sowie das erste Zweijährigen-Rennen der Saison. BBAG-Frühjahrsauktion am rennfreien Freitag (10.5.) und Championatsfeier am Samstag (11.5.) Renntage: Mittwoch (PMU-Renntag mit neun Rennen, Start gegen 15.45 Uhr), Donnerstag (Feiertag mit Kinderfest und Maskottchen-Rennen, Badener Meile, Gr.III), Samstag (Trial-Rennen, LR) und Sonntag (Grosser Preis der Badischen Unternehmen, Gr.II, Mercedes-Benz-Sprintpreis, LR, – der Sieger ist für die Goldene Peitsche vom Nenngeld befreit). Insgesamt sind 37 Rennen geplant. Start der Renntage außer Mittwoch voraussichtlich gegen 13.45 Uhr.
Grosse Woche 24.8. – 2.9.2013 Highlights: Sechs Gruppe-Rennen (Ein Gr.I, zwei Gr.II und drei Gr. III), vier Listenrennen, zwei Auktionsrennen und zehn Gold-Handicaps. BBAG-Jährlingsauktion am rennfreien Freitag (30.8.), After Race-Party (24.8.) und Grand Prix-Ball (31.8.) Renntage: Samstag (Preis der Sparkassen-Finanzgruppe, Gr.III, BBAG-Auktionsrennen), Sonntag (Goldene Peitsche, Gr.II, Preis des Casino Baden-Baden, Preis der Jährlingsauktion), Mittwoch (PMU-Renntag mit neun Rennen und Start gegen 15.45 Uhr, Zukunfts-Rennen, Gr.III, und Coolmore Stud-Baden-Baden Cup), Donnerstag ( Darley Oettingen Rennen, Gr.II, Kronimus-Rennen), Samstag (Baden Racing Stutenpreis, Gr.III), Sonntag (Longines Grosser Preis von Baden, Gr.I, Berenberg Bank Cup sowie der am höchsten dotierte Ausgleich II in Deutschland) und Montag (PMU-Renntag mit neun Rennen und Start gegen 15.45 Uhr). 64 Rennen, Start an allen Renntagen gegen 13.45 Uhr mit Ausnahme von Mittwoch und Montag (gegen 15.45 Uhr).
Sales & Racing Festival 18. – 20.10. 2013 Highlights: Zwei Gruppe-Rennen (Gr.III), ein Listen-Rennen, ein Auktionsrennen und zwei Platin-Handicaps. Herbstauktion am Freitag nach den Rennen und rennfreien Samstag. Renntage: Freitag (Ferdinand-Leisten-Memorial – das am höchsten dotierte Auktionsrennen in Deutschland, Sonntag (Preis der Winterkönigin, Gr.III, Hubertus-Liebrecht-Gedächtnispreis, Gr.III und ein neues Listenrennen über 1.800m als Teil der europäischen Rennserie Le Defi du Galop). 18 Rennen, Start jeweils gegen 13 Uhr.
Über Baden-Racing
Baden Racing ist ein Joint Venture der Niantic Holding GmbH (Hamburg) von Baden Racing-Präsident Dr. Andreas Jacobs, DSV Deutscher Sportverlag GmbH (Köln), Baumgarten sports & more GmbH (Bad Harzburg), weiss media GmbH (Meerbusch) und dem Geschäftsführenden Gesellschafter Dr. Benedict Forndran (Baden-Baden). Baden Racing ist seit 2010 Betreiber der Rennbahn Iffezheim/Baden-Baden, auf der seit 1858 Galopprennen ausgetragen werden.
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Peter Mühlfeit Pressesprecher Baden Racing mobil: +49 1761 7229 315 presse@baden-racing.com www.baden-racing.com

Weitere News

  • Renntag in St. Moritz muss abgebrochen werden

    Schnee-Grand Prix der Galopper abgesagt

    St. Moritz/Schweiz 26.02.2017

    Es sollte das große Schnee-Spektakel der Galopper in St. Moritz werden. Auf dem zugefrorenen See in dem Schweizer Nobelskiort sollte am Sonntag der Longines Großer Preis von St. Moritz, mit 111.111 Franken das höchstdotierte Galopprennen in der Schweiz, das absolute Pferdesport-Highlight in unserem Nachbarland sein. Doch dazu kam es leider nicht. Die Veranstaltung musste nach dem ersten Rennen abgebrochen werden.

  • Graditzer Chopin siegt vor Noor Al Hawa

    Deutsches Super-Ergebnis in Katar!

    Doha/Katar 25.02.2017

    Katar, dem unermesslich reichen Wüstenemirat am Persischen Golf, galt auch am Samstag die Aufmerksamkeit der Galoppfreunde aus Deutschland. Denn am großen Abschlusstag des HH The Emir’s Sword Festival in der Hauptstadt Doha startete der von Top-Trainer Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh vorbereitete Noor Al Hawa (im Besitz der Al Wasmiyah Farm aus Katar) in der HH The Emir’s Trophy (Gruppe I), einer mit 1 Mio. Dollar dotierten 2.400 Meter-Prüfung.

  • Vierter Rang in 200.000 Dollar-Rennen in Katar

    Deutscher Diplomat mit Achtungserfolg

    Doha/Katar 24.02.2017

    Die deutschen Galopperfans blickten am Freitag voller Spannung nach Katar. Denn der im Besitz des Kölner Renn-Vereins-Präsidenten Eckhard Sauren stehende Diplomat bestritt unter dem Holländer Adrie de Vries beim großen HH The Emir’s Sword Festival den Irish Thoroughbred Marketing Cup.

  • Larissa Bieß Zweite in Doha - De Vries in Dubai top

    Starker deutscher Katar-Auftakt

    Doha/Katar 23.02.2017

    Deutschland in Katar – das wird nicht nur das Motto bei der Fußball-WM 2022 sein, sondern auch in diesen Tagen bei den Pferden. Denn beim großen Emir’s Sword Festival in dem Wüsten-Emirat geben sich am Freitag mit Diplomat und am Samstag mit Noor Al Hawa auch zwei deutsche Galopper die Ehre in der Hauptstadt Doha.

  • Fünf Deutsche in St. Moritz um 111.111 Franken

    Der Schnee-Grand Prix in St. Moritz

    St. Moritz 22.02.2017

    1.822 Meter Höhe, ein zugefrorener See, Pferde auf Schnee – an diesem Sonntag wird der Nobelskiort St. Moritz im Schweizer Engadin wieder ganz besonders im Fokus stehen. Nicht nur die High Society, sondern auch die vielen Rennsportfreunde freuen sich auf den Abschlusstag des White Turf Meetings. Denn mit dem Longines 78. Großer Preis von St. Moritz (5. Rennen um 13:40 Uhr) wird das absolute Top-Event ausgetragen, das mit seiner Dotierung von 111.111 Franken zugleich die höchstdotierte Prüfung im Galopprennsport des Nachbarlandes ist. Auch die französische Wettgesellschaft PMU überträgt den Grand Prix live, womit auch alle hiesigen Fans via Stream bei Wettstar.de live mit von der Partie sein können.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm