Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Besitzervereinigung wertet Dreijährigen-Rennen auf

50 mal 10.000 Euro!

Köln 14. Februar 2013

500.000 Euro in insgesamt 50 Rennen – die Besitzer von Galopprennpferden in Deutschland dürfen sich auf viel Geld freuen: Es gibt in dieser Saison deutlich mehr zu verdienen. Denn die Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V. startet eine ungewöhnliche Aktion: Getreu dem Motto „Wir stärken den Sport… und stocken auf!“ werden 50 Prüfungen für sieglose dreijährige Pferde erheblich aufgewertet: 10.000 Euro beträgt die Dotierung in jedem dieser Rennen, die den Titel „Preis der Besitzervereinigung“ tragen werden.


Allein der Sieger kommt in den Genuss eines Geldpreises von 5.000 Euro, die weiteren Prämien staffeln sich wie folgt: 2.000 Euro für den Zweiten, 1.000 Euro für den Dritten, 500 Euro für den Vierten und 250 Euro für den Fünften. Mit eingerechnet in die 10.000 Euro sind auch 1.250 Euro Prämie für einen inländischen Sieger (gemäß Nr. 21 der Rennordnung).

Auf den verschiedensten Bahnen gehen diese Rennen für den Derby-Jahrgang über die Bühne. Start ist am 17. März in Krefeld, die 50. und letzte Prüfung dieser Art ist für den 17. August in Bad Doberan terminiert.

„Es lohnt sich wieder richtig, mit seinem Dreijährigen in Deutschland zu starten. Wir wollen den Aktiven hiermit einen deutlichen Anreiz bieten und hoffen auf eine starke Resonanz“, erklärt Daniel Krüger, Leiter der Geschäftsstelle der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V.




Champions League

Weitere News

  • Baden-Badener Grupperennen exzellent bestückt

    Super-Felder in den Top-Highlights

    Baden-Baden 17.10.2018

    Dreimal hintereinander gewann Championtrainer Markus Klug bereits das bedeutendste Rennen für zweijährige Stuten, am Sonntag könnte er den vierten Triumph feiern: Im Ittlingen – Preis der Winterkönigin (Gruppe III, 105.000 Euro, 1.600 m) beim Saisonfinale in Baden-Baden bietet Klug möglicherweise sieben junge Pferdedamen auf.

  • Lukrativer Start zum Sales & Racing Festival

    200.000 Euro-Zahltag in Baden-Baden

    Baden-Baden 17.10.2018

    Normalerweise winkt ein Zahltag von 200.000 Euro oder mehr nur in den allergrößten Galopp-Events des Jahres, doch beim Start des Sales & Racing Festivals am Freitag in Baden-Baden gibt es im Ferdinand Leisten-Memorial (BBAG Auktionsrennen, 6. Rennen um 15:55 Uhr) über 1.400 Meter diese attraktive Summe für die Besitzer von zweijährigen Pferden zu verdienen.

  • Im Hauptrennen wird viel Ausdauer verlangt

    Steher Cup am Samstag in Dresden

    Dresden 17.10.2018

    Der rennfreie Samstag in Baden-Baden wird zum spannenden Renntag in Dresden: Am vorletzten Renntag des Jahres 2018 wartet die Zwinger-Stadt mit acht Prüfungen ab 13:30 Uhr auf. Im Hauptereignis, dem Buchmacher Albers Steher Cup (97. Dresdner Steherausgleich, Ausgleich III, 2.950 m, 6. Rennen um 16 Uhr) wird viel Ausdauer verlangt.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm