Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Irish Racing berichtet über Wettplattform

„Sky’s The Limit für RaceBets.com”

Köln 16. Februar 2013

Die Wettplattform RaceBets.com, zu 40 Prozent im Besitz von German Racing, stand in diesen Tagen im Mittelpunkt eines Artikels der irischen Website Irishracing.com (mit der Überschrift: „Sky’s The Limit for RaceBets.com), den wir Ihnen nicht vorenthalten wollen und für Sie übersetzt haben - hier auch der Link: http://www.irishracing.com/news?prid=66698&headline=Sky-s-The-Limit-for-RaceBets-com&festival=Cheltenham-2013

Die Wettplattform RaceBets.com, zu 40 Prozent im Besitz von German Racing, stand in diesen Tagen im Mittelpunkt eines Artikels der irischen Website Irishracing.com (mit der Überschrift: „Sky’s The Limit for RaceBets.com), den wir Ihnen nicht vorenthalten wollen und für Sie übersetzt haben - hier auch der Link: http://www.irishracing.com/news?prid=66698&headline=Sky-s-The-Limit-for-RaceBets-com&festival=Cheltenham-2013

Der deutsche Wettanbieter RaceBets.com verlegt seinen Focus vom europäischen Festland nach Irland und Großbritannien.

Die 2006 gegründete Firma ist der Marktführer in Deutschland und steht zu 40 Prozent im Besitz von German Racing, dem Äquivalent zu HRI und BHA in England.

Kurz vor dem Start des Cheltenham-Festivals sagte Managing Partner Patrick Byrne, dass man „riesige Aktionen plant, um Wetter von den bewährten Buchmachern anzulocken“ und man während Cheltenham „extrem attraktive Kurse“ garantiere und „einige exzellente Angebote, um die Kunden sehr zu erfreuen“. Eines der Angebote ist, dass alle verlorenen Champion Hurdle-Ante-Post-Wetten erstattet werden, sofern Hurricane Fly das Rennen gewinnt!

Bei einem Namen wie Patrick Byrne würde man annehmen, dass es sich um einen Iren handelt, aber in Wahrheit ist Patrick in Deutschland geboren und aufgewachsen. Sein Großvater mit demselben Namen stammt aus New Ross in der Grafschaft Wexford.

Sebastian Weiss, der Mitgründer von RaceBets.com, hat einige Verbindungen zu Irland, er studierte in der Dublin Business School. Er ist auch ein begeisterter Rennsportfan und war Besitzer des späteren Cheltenham-Festival-Gewinners Sky’s The Limit, als dieser seine Karriere in Frankreich startete. Später wechselte er zu Edward O‘ Grady.

Der RaceBets Slogan heißt „The place for every race“ (der Platz für jedes Rennen), was dadurch untermauert wird, dass man das größte internationale Angebot hat, das im Internet verfügbar ist. Man bietet Märkte von fünf Kontinenten an. Wenn also irgendwo ein Rennen auf der Welt ist, dann kann man sicher sein, dass RaceBets es auf seiner Seite hat.

Weitere News

  • Leo wie ein Vollprofi

    Neuss 02.12.2016

    Die Galopp-Saison 2016 neigt sich so langsam dem Ende entgegen. Am Freitagabend stand die viertletzte Rennveranstaltung in dieser Saison an. Und auf der Neusser Sandbahn gab es diesmal einige Überraschungen. Doch in einem 1.500 Meter-Rennen war die beste Klasse und der Favorit voraus.

  • Revision im Fall IDEE 147. Deutsches Derby erhoben

    Köln 02.12.2016

    Am heutigen Freitag (2.12.16) wurde die Revision im Fall IDEE 147. Deutsches Derby schriftlich durch den Rechtsanwalt Bernhard Matusche beim Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. erhoben.

  • Verein Deutscher Besitzertrainer fördert erneut Rennsport

    Köln 01.12.2016

    Der Verein Deutscher Besitzertrainer wird auch 2017 den deutschen Galopprennsport wieder im Rahmen seiner Möglichkeiten finanziell unterstützen. Insgesamt 7.000 Euro stehen dafür nach Beschluss der Mitgliederversammlung 2016 zur Verfügung. Die Mittel dazu kommen aus den Beiträgen der über 400 Vereinsmitglieder.

  • Nightflower wechselt in die Zucht

    Köln 01.12.2016

    Der „Galopper des Jahres 2015“, die vierjährige Top-Stute Nightflower hat ihre Rennlaufbahn beendet. Nach dem zwölften Rang im Japan Cup am vergangenen Sonntag wird die bislang von Peter Schiergen für den Stall Nizza des Freiburger Privatbankiers Jürgen Imm trainierte Dylan Thomas-Tochter in die Zucht im Gestüt Römerhof wechseln.

  • Dezember-Auftakt mit den Sand-Spezialisten

    Neuss 30.11.2016

    Der letzte Monat des Jahres startet im deutschen Galopprennsport mit einer Sandbahn-Veranstaltung an diesem Freitag in Neuss. Und natürlich werden auch alle acht Rennen ab 15:30 Uhr, die zum Großteil sehr gut frequentiert sind, über die PMU wieder nach Frankreich übertragen.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm