Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Glomba bekommt die Perlenkette

Finalstimmung in Neuss

Neuss 28. Februar 2013

Der wichtigste Wettbewerb für Damen im Rennsattel ist zwar schon entschieden. Und dennoch ist auch das Finale zur wetten-sieberts.de-Perlenkette am Sonntag in Neuss ein besonderes Highlight der Wintersaison. Andrea Glomba wird das heißbegehrte Schmuckstück übergestreift bekommen. Denn nach zwei Erfolgen in den ersten beiden Läufen kann ihr keine Konkurrentin mehr gefährlich werden.

Der wichtigste Wettbewerb für Damen im Rennsattel ist zwar schon entschieden. Und dennoch ist auch das Finale zur wetten-sieberts.de-Perlenkette am Sonntag in Neuss wieder ein besonderes Highlight der Wintersaison. Andrea Glomba wird das heißbegehrte Schmuckstück übergestreift bekommen. Denn nach zwei Erfolgen in den ersten beiden Läufen kann ihr keine Konkurrentin mehr gefährlich werden.

Im 5. Rennen um 16:30 Uhr könnte der Lady aus dem Südwesten sogar ein ganz besonderes Kunststück gelingen – mit Pagan Warrior, der ihr schon den Auftakt-Erfolg bescherte, ist es gut möglich, dass sie auch nach dem Schluss-Durchgang ungeschlagen bleibt. Denn der Wallach aus dem Stall von Uwe Schwinn ist in den vergangenen Wochen so richtig aufgeblüht und imponierte bei seinem jüngsten Treffer sehr.

Drei Rennen hintereinander gewann die Niederländerin Keyana (Leonie Vethaak), die erneut weit vorne landen sollte, selbst wenn die Strecke nun 400 Meter länger ist. Auch der wechselhaft agierende Nightdance Prince (mit der formstarken Jana Oppermann), Auendancer (Sabrina EWandt) sowie der aktuelle Überraschungssieger Town Rebel (Lena Mattes) werden einige Anhänger finden. Pumpgun (Hana Mouchova) hat seinen Sieg noch nicht bestätigen können, ist aber wie die aufstrebende Sandbahnspezialistin Amanjena (Olga Laznovska), die gegen Town Rebel nun den Spieß umdrehen kann, nicht auszulassen.

Für das Rahmenprogramm am letzten Tag der Neusser Wintersaison musste man hart um Starter kämpfen. 14 Rennen waren ausgeschrieben, sieben Prüfungen sind es geworden. Im 6. Rennen um 17 Uhr wird die Wettchance des Tages mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro in der Viererwette ausgespielt. Do it yourself (mit der in starker Form agierenden Rebecca Danz) war auf Sand bereits erfolgreich und geht mit allen Möglichkeiten in diesen 1.900 Meter-Ausgleich III. Auch Be my Lion (Andrasch Starke) ist im tollen 12er-Feld ein mögliches Bankpferd.

In einem 2.300 Meter-Altersgewichtsrennen (2. Rennen um 15 Uhr) könnte Very Nice (Rebecca Danz) den dritten Coup hintereinander in der noch jungen Saison landen. Der kürzlich imponierende Shaw (Jozef Bojko) und vor allem der am vergangenen Sonntag gestoppte Seriensieger Imondo (Jana Oppermann) sind aber starke Kontrahenten.

Champions League

Weitere News

  • Zwei Hengste und eine Stute kämpfen um den beliebten Publikumspreis

    Wer wird 61. Galopper des Jahres?

    Deutschlandweit 15.02.2019

    Iquitos, Well Timed und Weltstar sind die drei Finalisten der ältesten Publikumswahl im deutschen Sport zum Galopper des Jahres 2018. Das ist das Ergebnis der Vorauswahl, die renommierte Fachjournalisten und Galoppsportfotografen durchführten. German Racing ruft gemeinsam mit dem Medienpartner Sport-Welt zur Wahl auf und wirbt mit einem spektakulären Hauptpreis.

  • Sieben Rennen und Viererwette am Sonntag in Dortmund

    Frühschoppen auf der Rennbahn bei frühlingshaften Temperaturen

    Dortmund 14.02.2019

    Es verspricht ein lohnenswerter Ausflug zu werden – Frühschoppen auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel bei frühlingshaften Temperaturen am kommenden Sonntag (17. Februar). „Es soll leicht bewölkt werden bei bis zu 15 Grad“, sagt der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke. „Wir hoffen auf guten Besuch bei sieben spannenden Rennen.“

  • Erstmals ein Grupperennen auf der Seidnitz-Rennbahn!

    Tolle Nachricht für alle Dresdner Galoppsportfreunde

    Dresden 14.02.2019

    Tolle Nachricht für alle Dresdner Galoppsportfreunde – erstmals in seiner Geschichte holt der Dresdener Rennverein 1890 e.V. in diesem Jahr ein internationales Grupperennen auf die Galopprennbahn Dresden-Seidnitz. Der Große Preis der Landeshauptstadt Dresden wird am Sonntag, den 16. Juni stattfinden. Das Rennen wurde 2018 noch unter dem Namen Europa Meile Ende April in Düsseldorf ausgetragen, doch dort kann es aus Termingründen in diesem Jahr nicht stattfinden.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm