Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Glomba bekommt die Perlenkette

Finalstimmung in Neuss

Neuss 28. Februar 2013

Der wichtigste Wettbewerb für Damen im Rennsattel ist zwar schon entschieden. Und dennoch ist auch das Finale zur wetten-sieberts.de-Perlenkette am Sonntag in Neuss ein besonderes Highlight der Wintersaison. Andrea Glomba wird das heißbegehrte Schmuckstück übergestreift bekommen. Denn nach zwei Erfolgen in den ersten beiden Läufen kann ihr keine Konkurrentin mehr gefährlich werden.

Der wichtigste Wettbewerb für Damen im Rennsattel ist zwar schon entschieden. Und dennoch ist auch das Finale zur wetten-sieberts.de-Perlenkette am Sonntag in Neuss wieder ein besonderes Highlight der Wintersaison. Andrea Glomba wird das heißbegehrte Schmuckstück übergestreift bekommen. Denn nach zwei Erfolgen in den ersten beiden Läufen kann ihr keine Konkurrentin mehr gefährlich werden.

Im 5. Rennen um 16:30 Uhr könnte der Lady aus dem Südwesten sogar ein ganz besonderes Kunststück gelingen – mit Pagan Warrior, der ihr schon den Auftakt-Erfolg bescherte, ist es gut möglich, dass sie auch nach dem Schluss-Durchgang ungeschlagen bleibt. Denn der Wallach aus dem Stall von Uwe Schwinn ist in den vergangenen Wochen so richtig aufgeblüht und imponierte bei seinem jüngsten Treffer sehr.

Drei Rennen hintereinander gewann die Niederländerin Keyana (Leonie Vethaak), die erneut weit vorne landen sollte, selbst wenn die Strecke nun 400 Meter länger ist. Auch der wechselhaft agierende Nightdance Prince (mit der formstarken Jana Oppermann), Auendancer (Sabrina EWandt) sowie der aktuelle Überraschungssieger Town Rebel (Lena Mattes) werden einige Anhänger finden. Pumpgun (Hana Mouchova) hat seinen Sieg noch nicht bestätigen können, ist aber wie die aufstrebende Sandbahnspezialistin Amanjena (Olga Laznovska), die gegen Town Rebel nun den Spieß umdrehen kann, nicht auszulassen.

Für das Rahmenprogramm am letzten Tag der Neusser Wintersaison musste man hart um Starter kämpfen. 14 Rennen waren ausgeschrieben, sieben Prüfungen sind es geworden. Im 6. Rennen um 17 Uhr wird die Wettchance des Tages mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro in der Viererwette ausgespielt. Do it yourself (mit der in starker Form agierenden Rebecca Danz) war auf Sand bereits erfolgreich und geht mit allen Möglichkeiten in diesen 1.900 Meter-Ausgleich III. Auch Be my Lion (Andrasch Starke) ist im tollen 12er-Feld ein mögliches Bankpferd.

In einem 2.300 Meter-Altersgewichtsrennen (2. Rennen um 15 Uhr) könnte Very Nice (Rebecca Danz) den dritten Coup hintereinander in der noch jungen Saison landen. Der kürzlich imponierende Shaw (Jozef Bojko) und vor allem der am vergangenen Sonntag gestoppte Seriensieger Imondo (Jana Oppermann) sind aber starke Kontrahenten.

Weitere News

  • Mülheimer Auftakt 2017 mit vielen Überraschungen

    Erst Außenseiter, dann die Favoriten

    Mülheim 22.04.2017

    Das Rennjahr 2017 auf der Galopprennbahn in Mülheim an der Ruhr, das vier Renntage umfasst, begann am Samstagvormittag mit einer gewaltigen Überraschung: Die dreijährige Linngari-Tochter Kanji, die der Kölner Trainer Waldemar Hickst für den Stall Dipoli gesattelt hatte, stand am Totalisator bei einer extrem hohen Quote mit 201:10. Doch der 11.000 Euro-Kauf der BBAG-Auktion entwickelte unter Marc Lerner riesige Reserven, die den Favoriten Yaa Salaam am Ende noch in die Knie zwangen. Nun könnte es für die Siegerin in einem Auktionsrennen Anfang Juni in Hoppegarten weitergehen.

  • After Work zum großen 1.FC-Köln-Renntag

    Dienstag-Abend mit Fußballstars und Pferderennen

    Köln 21.04.2017

    Am Dienstag lockt in Köln der erste Abendrenntag der Saison 2017, und dieser steht ganz im Zeichen des 1.FC Köln, der eine grandiose Saison hinlegt. Das hat es wohl selten zuvor gegeben - an einem After Work-Renntag geben sich Fußballstars die Ehre!

  • Krefelder Top-Test für die Großereignisse

    Nächster Coup für Allofs-Hoffnung Langtang?

    Krefeld 20.04.2017

    Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Das Deutsche Derby am 2. Juli in Hamburg und das Mehl-Mülhens-Rennen am 21. Mai in Köln sind Events, die das Herz jedes Galopper-Fans höher schlagen lassen. Welche Pferde kommen für diese Großereignisse in Betracht? Am Sonntag wird diese Frage zumindest teilweise in Krefeld beantwortet. Denn hier steht eine ebenso traditionsreiche wie bedeutende Vorprüfung an – der Preis der Wohnstätte Krefeld Wohnungs-Aktiengesellschaft - Dr. Busch-Memorial (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m, 7. und letztes Rennen des Nachmittags um 16:35 Uhr).

  • Turf-Agent verstirbt im Alter von 84 Jahren

    Trauer um Hansjörg Eisele

    Köln 19.04.2017

    Er war einer der erfolgreichsten Turf-Agenten in Deutschland, hatte das ganz besondere Auge für die kommenden Cracks: Hansjörg Eisele, der Gründer des BBA Germany (British Bloodstock Agency) und Deutschland-Repräsentant der englischen BBA verstarb am 11. April in Köln - nur eine Woche nach seinem 84. Geburtstag.

  • Mülheimer PMU-Renntag am Samstag

    Start zum großen Jubiläumsjahr

    Mülheim 19.04.2017

    Zwei große Jubiläen werden 2017 auf der Galopprennbahn in Mülheim gefeiert – 125 Jahre Mülheimer Rennverein und 100 Jahre Galopprennbahn. Und an diesem Samstag wird die kurze, vier Renntage umfassende Saison 2017, hier eröffnet. Acht Rennen umfasst das Programm, wobei man bereits um 11:35 Uhr beginnt, da die ersten fünf Rennen über PMU nach Frankreich übertragen werden.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm