Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Expansion des Unternehmens geht weiter

German Tote kauft Wettstar

Köln 13. März 2013

German Tote, Tochtergesellschaft der wichtigsten deutschen Galopprennvereine und größter reiner Vermittler von Pferdewetten hierzulande, setzt ihren Expansionskurs fort. Das Unternehmen erwarb 95 Prozent der Geschäftsanteile an der Wettstar GmbH (aus Ismaning bei München).

Diese Gesellschaft wurde vor wenigen Jahren parallel zur TV-Sendung „Wettstar live“ gegründet, die damals Galopprennen im DSF (Deutsches Sportfernsehen, heute SPORT1) übertrug. Die meisten Wettstar-Kunden wurden über diese Fernsehsendung gewonnen.

Wie zu Beginn so werden auf der Internetseite www.wettstar.de auch jetzt Pferdewetten (Galopp und Trab) aus den verschiedensten Ländern angeboten. Alle Wetten fließen direkt in den Totalisator der Rennveranstalter. Die Erträge kommen also dem Rennsport direkt zugute.

Bereits seit vielen Jahren gab es zwischen German Tote und Wettstar zahlreiche Kooperationen in Sachen Clearing oder Wettprodukte.„Wir wollen eine aktive Rolle bei der Konsolidierung des deutschen Marktes spielen und unsere Rolle als größter reiner Wettvermittler Deutschlands festigen“, begründet Riko Luiking die Investition. Der Geschäftsführer von German Tote wird diese Funktion auch bei Wettstar übernehmen. Die bisher dort als Geschäftsführende Gesellschafterin fungierende Yara Reichert möchte sich dagegen neuen Aktivitäten widmen. „Für die Wettstar-Kunden und auch im Außenauftritt ändert sich nichts. Wir werden Wettstar als separate Marke in der „German Tote –Familie“ führen“, so Riko Luiking weiter.

Die German Tote GmbH & Co. KG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der deutschen Galopp-Rennvereine und kooperiert eng mit internationalen Rennsportverbänden sowie ausländischen Totalisatorunternehmen.

Champions League

Weitere News

  • Sword Peinture in Bahrain ohne Chance

    Kein Wüsten-Glück für deutsche Stute

    Bahrain 22.11.2019

    Premiere im Wüsten-Staat Bahrain: Zum ersten Mal wurde am Freitag mit der Bahrain International Trophy (200.000 Dollar, lokale Gr. II, 2.000 m) ein internationales Rennen hier ausgetragen. Die deutsche Hoffnung Sword Peinture spielte allerdings keine Rolle.

  • Eckhard Sauren neuer Mitbesitzer von Wonderful Moon

    „Kölsch-Trinker“ jetzt ein „Wasserfreund“

    Köln 21.11.2019

    Eines der hoffnungsvollsten jungen Pferde bleibt in Deutschland: Der im Herzog von Ratibor-Rennen in Krefeld so imponierende Zweijährige Wonderful Moon hat mit dem Kölner Renn-Vereins-Präsidenten Eckhard Sauren einen neuen Mitbesitzer.

  • Drei hiesige Pferde für die Wüsten-Highlights genannt

    Kommt der Katar-Derbysieger aus Deutschland?

    Doha/Katar 21.11.2019

    Es ist nicht größer als das Bundesland Hessen, aber unermesslich reich: Katar, der Wüstenstaat am Persischen Golf, gilt aber auch als Pferde-Eldorado. Und bei internationalen Großereignissen im Dezember könnten wieder Pferde aus Deutschland mit von der Partie sein.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm