Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Saisonstart mit Fortuna-Renntag

Novum in Düsseldorf

Düsseldorf 19. März 2013

Es wird ein Novum in der Geschichte des Düsseldorfer Reiter- und Rennvereins: Am Sonntag, 24. März findet auf der Rennbahn Grafenberg zum allerersten Mal ein „Fortuna Düsseldorf-Renntag“ statt. Oberbürgermeister Dirk Elbers übernahm zum 725-Jahr-Jubiläum der Stadt die Schirmherrschaft über die Großveranstaltung zum Saisonauftakt.

Und dieser Tag des erfolgreichen Fußball-Bundesligisten aus der NRW-Landeshauptstadt hat es in sich, wie die Verantwortlichen am Dienstag bei einer Pressekonferenz im Altstadt-Restaurant „Im Goldenen Ring“ erläuterten. Das Hauptrennen, der Preis von Fortuna Düsseldorf, ist mit 9.000 Euro dotiert und steht unter dem Patronat der zu einem großen Teil versammelten Mannschaft, wobei die Spieler die Patenschaft über die einzelnen Pferde innehaben.

Fortuna-Mitglieder zahlen an diesem Tag - gegen Vorlage ihres Mitglieds-Ausweises - lediglich 95 Cent Eintritt - im Gegensatz zum üblichen Preis von acht Euro, in dem jedoch ein Wettgutschein von zwei Euro enthalten ist. Jugendliche unter 18 Jahren haben freien Eintritt.

Parallel zum „Fortuna Düsseldorf Renntag“ werden sechs Spieler aus dem Bundesliga-Kader Autogrammjägern Rede und Antwort stehen. Gleichzeitig wird es auch einen Merchandising-Stand geben, an dem unter anderem Trikots angeboten werden, die die anwesenden Akteure auf Wunsch signieren.

Auch für die Jüngsten wird es an diesem Tag garantiert nicht langweilig: Neben dem allzeit bestehenden Kinderparadies auf dem Rennbahngelände - mit Kinderschminken, Hüpfburg und Ponyreiten - können sich Nachwuchskicker an einer Torwand versuchen.

Peter Frymuth, Vorstandsvorsitzender von Fortuna Düsseldorf, sieht dem Event mit großer Freude entgegen: „Zwei alteingesessene Institutionen des Sports in der Landeshauptstadt finden den direkten Weg zueinander. 1895 trifft sich mit 1844, was die Gründungsjahre angeht. Es wird mit Sicherheit ein toller Tag, an dem gewiss auch viele unserer Fans dabei sein möchten.“

Auch Präsident Peter-Michael Endres und Vizepräsident Albrecht Woeste freuen sich auf den Sonntag, der der Start zu einer zwölf Renntage umfassenden Saison wird. „Ich lebe gerne in dieser Stadt, daher bin ich im Aufsichtsrat der Fortuna und engagiere mich im Rennsport“, erklärte Woeste. Endres verwies auf die vielen Highlights des Jahres, u.a. mit zwei klassischen Rennen, den German 1.000 Guineas am 2. Juni und dem Henkel Preis der Diana am 4. August. „Aber wir haben auch drei Mittwochsrenntage im Programm, die über die PMU auch nach Frankreich übertragen werden.“

Spätestens zum Henkel-Tag, aber vielleicht auch schon zu den 1.000 Guineas soll dann auch das neue Eventhaus stehen, eine 430 Quadratmeter große innovative Location, für die laut Geschäftsführer Günther Gudert nach Ostern der Baubeginn vorgesehen ist. Man geht also voller Schwung in die neue Saison, die am Sonntag mit einem Großrenntag beginnt.

Champions League

Weitere News

  • Frühschoppen am Sonntag in Wambel mit starken Feldern

    Dortmund 12.12.2019

    Auch der dritte Renntag in der Wintersaison 2019 / 2020 auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel ist auf große Resonanz gestoßen. Sieben Rennen mit insgesamt 78 Pferden treten am kommenden Sonntag, dem dritten Advent, zum „Frühschoppen“ an – denn der erste Start erfolgt bereits um 10:50 Uhr. Der Eintritt – auch für die beheizte Glastribüne – ist wie immer im Winter frei. Es ist der vorletzte Renntag des Jahres in Dortmund – vor dem großen Finale am 29. Dezember in Wambel.

  • Say Good Buy und Sound Machine reisen nach Doha

    Ein STARKEs Katar-Duo

    Doha/Katar 11.12.2019

    Noch gut eine Woche bis zu den nächsten Wüsten-Highlights mit deutscher Beteiligung: Am 21. Dezember steuert Eckhard Saurens Say Good Buy das Qatar Derby an. Der von Henk Grewe trainierte Listensieger greift mit Andrasch Starke in diesem mit 500.000 Dollar dotierten Highlight in Doha an.

  • Laccario mit Kurs auf das Dubai Sheema Classic

    Erobert der deutsche Derbysieger die Wüste?

    Spexard 11.12.2019

    Derbysieger Laccario nimmt voraussichtlich Kurs auf Dubai. Nach Angaben des Newsletters Turf Times steuert der Gewinner des bedeutendsten deutschen Galopprennens den Dubai World Cup-Tag an, wenn alles nach Plan verläuft.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm