Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Saisonstart mit Fortuna-Renntag

Novum in Düsseldorf

Düsseldorf 19. März 2013

Es wird ein Novum in der Geschichte des Düsseldorfer Reiter- und Rennvereins: Am Sonntag, 24. März findet auf der Rennbahn Grafenberg zum allerersten Mal ein „Fortuna Düsseldorf-Renntag“ statt. Oberbürgermeister Dirk Elbers übernahm zum 725-Jahr-Jubiläum der Stadt die Schirmherrschaft über die Großveranstaltung zum Saisonauftakt.

Und dieser Tag des erfolgreichen Fußball-Bundesligisten aus der NRW-Landeshauptstadt hat es in sich, wie die Verantwortlichen am Dienstag bei einer Pressekonferenz im Altstadt-Restaurant „Im Goldenen Ring“ erläuterten. Das Hauptrennen, der Preis von Fortuna Düsseldorf, ist mit 9.000 Euro dotiert und steht unter dem Patronat der zu einem großen Teil versammelten Mannschaft, wobei die Spieler die Patenschaft über die einzelnen Pferde innehaben.

Fortuna-Mitglieder zahlen an diesem Tag - gegen Vorlage ihres Mitglieds-Ausweises - lediglich 95 Cent Eintritt - im Gegensatz zum üblichen Preis von acht Euro, in dem jedoch ein Wettgutschein von zwei Euro enthalten ist. Jugendliche unter 18 Jahren haben freien Eintritt.

Parallel zum „Fortuna Düsseldorf Renntag“ werden sechs Spieler aus dem Bundesliga-Kader Autogrammjägern Rede und Antwort stehen. Gleichzeitig wird es auch einen Merchandising-Stand geben, an dem unter anderem Trikots angeboten werden, die die anwesenden Akteure auf Wunsch signieren.

Auch für die Jüngsten wird es an diesem Tag garantiert nicht langweilig: Neben dem allzeit bestehenden Kinderparadies auf dem Rennbahngelände - mit Kinderschminken, Hüpfburg und Ponyreiten - können sich Nachwuchskicker an einer Torwand versuchen.

Peter Frymuth, Vorstandsvorsitzender von Fortuna Düsseldorf, sieht dem Event mit großer Freude entgegen: „Zwei alteingesessene Institutionen des Sports in der Landeshauptstadt finden den direkten Weg zueinander. 1895 trifft sich mit 1844, was die Gründungsjahre angeht. Es wird mit Sicherheit ein toller Tag, an dem gewiss auch viele unserer Fans dabei sein möchten.“

Auch Präsident Peter-Michael Endres und Vizepräsident Albrecht Woeste freuen sich auf den Sonntag, der der Start zu einer zwölf Renntage umfassenden Saison wird. „Ich lebe gerne in dieser Stadt, daher bin ich im Aufsichtsrat der Fortuna und engagiere mich im Rennsport“, erklärte Woeste. Endres verwies auf die vielen Highlights des Jahres, u.a. mit zwei klassischen Rennen, den German 1.000 Guineas am 2. Juni und dem Henkel Preis der Diana am 4. August. „Aber wir haben auch drei Mittwochsrenntage im Programm, die über die PMU auch nach Frankreich übertragen werden.“

Spätestens zum Henkel-Tag, aber vielleicht auch schon zu den 1.000 Guineas soll dann auch das neue Eventhaus stehen, eine 430 Quadratmeter große innovative Location, für die laut Geschäftsführer Günther Gudert nach Ostern der Baubeginn vorgesehen ist. Man geht also voller Schwung in die neue Saison, die am Sonntag mit einem Großrenntag beginnt.

Weitere News

  • Leo wie ein Vollprofi

    Neuss 02.12.2016

    Die Galopp-Saison 2016 neigt sich so langsam dem Ende entgegen. Am Freitagabend stand die viertletzte Rennveranstaltung in dieser Saison an. Und auf der Neusser Sandbahn gab es diesmal einige Überraschungen. Doch in einem 1.500 Meter-Rennen war die beste Klasse und der Favorit voraus.

  • Revision im Fall IDEE 147. Deutsches Derby erhoben

    Köln 02.12.2016

    Am heutigen Freitag (2.12.16) wurde die Revision im Fall IDEE 147. Deutsches Derby schriftlich durch den Rechtsanwalt Bernhard Matusche beim Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. erhoben.

  • Verein Deutscher Besitzertrainer fördert erneut Rennsport

    Köln 01.12.2016

    Der Verein Deutscher Besitzertrainer wird auch 2017 den deutschen Galopprennsport wieder im Rahmen seiner Möglichkeiten finanziell unterstützen. Insgesamt 7.000 Euro stehen dafür nach Beschluss der Mitgliederversammlung 2016 zur Verfügung. Die Mittel dazu kommen aus den Beiträgen der über 400 Vereinsmitglieder.

  • Nightflower wechselt in die Zucht

    Köln 01.12.2016

    Der „Galopper des Jahres 2015“, die vierjährige Top-Stute Nightflower hat ihre Rennlaufbahn beendet. Nach dem zwölften Rang im Japan Cup am vergangenen Sonntag wird die bislang von Peter Schiergen für den Stall Nizza des Freiburger Privatbankiers Jürgen Imm trainierte Dylan Thomas-Tochter in die Zucht im Gestüt Römerhof wechseln.

  • Dezember-Auftakt mit den Sand-Spezialisten

    Neuss 30.11.2016

    Der letzte Monat des Jahres startet im deutschen Galopprennsport mit einer Sandbahn-Veranstaltung an diesem Freitag in Neuss. Und natürlich werden auch alle acht Rennen ab 15:30 Uhr, die zum Großteil sehr gut frequentiert sind, über die PMU wieder nach Frankreich übertragen.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm