Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Saisonpremiere am Raffelberg mit acht Rennen

Derby-Hoffnungen in Mülheim

Mülheim/Ruhr 4. April 2013

Das Derby in Hamburg ist nur noch drei Monate entfernt, nun geht die Qualifikation für das wichtigste Rennen des Jahres in die heiße Phase. Wie am Sonntag bei der Saisonpremiere in Mülheim. Im 6. der insgesamt acht Rennen um 16:35 Uhr (10.000 Euro, inklusive 1.250 Euro Besitzerprämie) über 2.200 Meter dürfte Stall Weissenhofs Ambizioso (F. Minarik) gleich eine tragende Rolle spielen. Denn immerhin hat er u.a. noch eine Derby-Nennung.

Ambizioso ist ein Sohn des Derbysiegers Samum und ist wie der schon zweimal erfolgreiche Cafe au lait (A. de Vries), der in Baden-Baden ausgezeichnet gelaufene Magaluf (T. Hellier) und Schulz (D. Porcu) noch ein Kandidat für das Blaue Band.

Die andere Prüfung für die Dreijährigen, das 1. Rennen um 14 Uhr über 1.400 Meter ist den Stuten vorbehalten. Wenn Rosanna (D. Porcu), die zum ersten Mal für ihren neuen Trainer Markus Klug antritt, ihre Leistungen aus Auktionsrennen bestätigen kann, dann ist sie hier im kleinen Fünferfeld das zu schlagende Pferd. Diaccia (F. Minarik) steht nach Reiterverteilung über der Novizin Italy (mit dem Dubai-Rückkehrer Adrie de Vries). Da die Ebbesloherin schon klar vor Diamond Kathi (St. Hofer) einkam, sollte sie ebenfalls vorne mitmischen.

Im Ausgleich III über die Meile (3. Rennen um 15 Uhr) trifft es die Lokalmatadorin Ante Portas (T. Hellier) sicher einfacher an als im Herbst in Deauville. Auch Seepracht (M. Lopez) kann sich bestimmt noch steigern.

Auch im Pendant über 2.000 Meter (5. Rennen um 16:05 Uhr) bestehen Chancen auf einem Heimsieg durch den Mülheimer Vertreter Guardian Angel (P. Gibson), der in Düsseldorf ganz knapp zum Zuge kam. Im Erfolgsfalle wäre es der dritte Treffer hintereinander. Gut gefiel zuletzt auch Merlino (D. Porcu), der auf viel zu kurzer Distanz regelrecht heranflog. Die 400 Meter weitere Strecke sollte ihm liegen.

10.000 Euro winken in der Wettchance des Tages als Garantie-Auszahlung in der Viererwette des 7. Rennens um 17:10 Uhr (Ausgleich IV, 2.000 m).

Champions League

Weitere News

  • Pünktlich um 11 Uhr startete am Samstag das fünftägige Meeting in Bad Harzburg.

    Pavel Vovcenko Mann des Tages zum Auftakt in Bad Harzburg

    Bad Harzburg 20.07.2019

    Lover Boy und Dreamcatcher gewannen die ersten Super-Handicaps auf der Bahn am Weißen Stein. Im Listenrennen auf der Jagdbahn war Serienlohn nicht zu stellen und sorgte für den dritten Tagestreffer von Trainer Pavel Vovcenko.

  • Sensation auf der Rennbahn Newbury in Großbritannien

    Waldpfad gewinnt die Hackwood-Stakes

    Newbury 20.07.2019

    Der im Besitz des Gestüts Brümmerhof stehende Waldpfad gewann in souveräner Manier mit knapp zwei Längen Vorteil die mit 59.022 Pfund dotierten Hackwood Stakes.

  • Tag der Gestüte am 21. September 2019

    Der Beginn einer neuen Erfolgsgeschichte?

    Deutschlandweit 19.07.2019

    Es war wohl die Überraschung des Frühjahrsmeetings 2019 in Baden-Baden: Namos fliegt an der Innenseite der Zielgeraden regelrecht an seinen Konkurrenten vorbei und gewinnt die Silberne Peitsche mit einer halben Länge Vorsprung. Namos, drei Jahre alt, größter Außenseiter des bedeutenden Rennens, bisher nur auf der Heimatbahn gestartet und einziges Pferd seiner Besitzerin Petra Stucke. Wie dieses Märchen zustande gekommen ist? Durch den Tag der Gestüte…

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm