Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Sogar Bollow kommt zum Magdeburg-Auftakt

Boxen auf in den Neuen Bundesländern

Köln 17. April 2013

Die Galoppsaison in Deutschland läuft jetzt auf Hochtouren. Da passt es nur zu gut, dass am Samstag auch in den Neuen Bundesländern der Sport beginnt. Magdeburg eröffnet mit sieben Rennen ab 14 Uhr sein Jahr 2013. Und am ersten von insgesamt vier Renntagen sind gleich einige renommierte Quartiere mit von der Partie. Auch Turf-Legende Hein Bollow wird sich die Ehre geben - er besucht auch einen Tag später die Veranstaltung in Berlin-Hoppegarten.

Im Dreijährigen-Rennen (3. Rennen um 15 Uhr) über 1.300 Meter bietet Mario Hofer den Wittekindshofer Tech Terz (St. Hofer) auf, der sich schon in einem Auktionsrennen versuchte. Hier sieht es einfacher aus. Auch die von Sascha Smrczek vorbereitete Adira (M. Lopez) hat schon nette Ansätze verraten. Doch für den Sieg kommt in erster Linie die von Christian Sprengel vorbereitete Agama (F. Minarik) in Frage, die teilweise nur an absoluten Größen des Jahrgangs scheiterte.

Im Ausgleich III über 1.800 m (5. Rennen um 16 Uhr) ist ein tolles Feld von zwölf Kandidaten zusammengekommen. Hier wimmelt es nur so an Siegkandidaten, wie dem dreifachen Vorjahressieger Timorow (C. Tessarin) aus dem Champion-Quartier von Roland Dzubasz, dem gerade in Belgien sehr überzeugenden Recke-Vertreter Baitsileir (S. Wandt), der erstmals von Stefan Richter aufgebotenen und extrem zuverlässigen Concordia (E. Pedroza) sowie Markus Klugs Turflöwe (D. Porcu), der vor allem auf gutem Boden immer sein Bestes gibt.

Auch die anderen Handicaps sind zahlenmäßig bestens bestückt. Es scheint, als hätten die Ställe nur so auf diesen Renntag gewartet. Mit dem 1. Rennen um 14 Uhr startet auch die Sport-Welt Talent-Trophy – Sommermeisterschaft der Amateure. In diesem Amateurreiten über 2.050 Meter reiten die beiden Brüder Dennis Schiergen (Semino) und Vincenz Schiergen (Winnipeg) beide für Besitzertrainer Reinhard Johannsmann. Hier sollte der jüngere Schiergen-Spross mit Winnipeg die besten Chancen haben. Sein Pferd hat eine besondere Serie vorzuweisen: Er war bei den letzten zehn Starts neunmal Zweiter!

Champions League

Weitere News

  • Der Abend der Nachwuchshoffnungen

    Talentschmiede Dortmund

    Dortmund 28.01.2020

    Der Montagabend in Dortmund war der Tag der Nachwuchshoffnungen im deutschen Galopprennsport. Denn gleich zwei noch sehr junge Reiter konnten sich auf der Sandbahn für die Zukunft empfehlen.

  • Gamgoom und Degas mit Katar-Option

    Geldregen in der Wüste für deutsche Pferde?

    Doha/Katar 28.01.2020

    Das HH The Emir’s Sword Festival, das größte Rennereignis des Jahres im Februar in Doha/Katar, könnte zwei Pferde anlocken, die einen deutschen Hintergrund haben. Der Krefelder Trainer Mario Hofer nannte den im Besitz von Guido Schmitt stehenden Gamgoom für den Dukhan Sprint (lokale Gr. III, 250.000 Dollar, 1.200 m, Gras), der am 22. Februar stattfindet.

  • Murzabayev und Woodburn top - Ladykiller im Alleingang

    Die Champions gleich auf Siegkurs

    Dortmund 27.01.2020

    Das war die erwartete Demonstration: Der vierjährige Ladykiller hat am Montag auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel sein Galoppiervermögen ausgespielt und dem amtierenden Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev gleich im ersten Ritt des Jahres den ersten Sieg beschert.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm