Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Tanz in den Mai in Bremen

„Elfmeter für Allofs“

Bremen 26. April 2013

„Tanz in den Mai“, das ist eigentlich ein Motto für Parties in der Nacht vor dem Beginn des Wonnemonats. Doch es gilt auch für die Rennveranstaltung am Dienstag in Bremen. Denn am Vorabend des Maifeiertags steigen hier sieben Rennen mit vielen Spitzenkräften der Szene.

Sportlich am interessantesten ist sicherlich die Prüfung für den Derby-Jahrgang (3. Rennen um 17:30 Uhr). Cafe au lait (A. Pietsch) aus dem Stall von Christian von der Recke ist schon Sieger, auch sein dritter Rang in Mülheim konnte sich sehen lassen. Doch mit der riesigen Stallform im Rücken ist auch mit Gestüt Ammerlands Neueinsteigerin Peaceful Mind für die Erfolgskombination Andrasch Starke/Peter Schiergen zu rechnen.

Noch eindeutiger ist die Ausgangslage im 1. Rennen um 16:30 Uhr über 2.200 Meter. Klaus Allofs, Manager des Fußball-Bundesligisten VFL Wolfsburg, darf sich auf einen „Elfmeter“ freuen, denn für seinen erstmals als Wallach in der Sieglosenklasse startenden Winafortune (E. Pedroza) sollte es hier kein Verlieren geben. Die Stute mit dem schönen Namen Heiße Schokolade (A. Starke) könnte das Pferd für Rang zwei sein.

Einen Zweikampf erwarten wir im 2. Rennen um 17 Uhr über 2.400 Meter: Dreamspeed (S. Wandt), der sogar im Großen Preis von St. Moritz startete, nimmt es mit der dort im Skikjöring fast unbezwingbaren Mombasa (V. Schiergen) auf.

Im Verkaufsrennen über 1.400 Meter (5. Rennen um 18:30 Uhr) sieht es sehr günstig für Marlene Hallers Nareion (P. Gibson aus), der in einem besser besetzten Rennen in Krefeld noch sehr viel Endgeschwindigkeit zeigte.

Und im Sprint-Ausgleich III über 1.200 Meter (6. Rennen um 19 Uhr) könnte Yasmin Almenräders War Bride (R. Danz) seine große Serie fortsetzen. Im abschließenden 7. Rennen um 19:30 Uhr (Ausgleich IV, 1.600 m), der Wettchance des Tages, sind 10.000 Euro als Auszahlung in der Viererwette garantiert.

Champions League

Weitere News

  • Markus Klug dominiert auch den Preis der Winterkönigin

    Rock my Love ist die Queen von Iffezheim

    Baden-Baden 22.10.2017

    Championtrainer Markus Klug dominiert die Großereignisse für zweijährige Pferde im deutschen Galopprennsport. Eine Woche nach dem Erfolg mit Erasmus im Preis des Winterfavoriten in Köln beherrschte der in Köln-Rath-Heumar ansässige Coach auch das Pendant für die jungen Stuten mit der Siegerin Rock my Love an der Spitze: Im Ittlingen – Preis der Winterkönigin (Gruppe III, 105.000 Euro, 1.600 m)am Sonntag vor 5.065 Zuschauern in Baden-Baden-Iffezheim hatte er vier Kandidatinnen gesattelt und belegte am Ende mit diesen die Plätze eins, zwei, vier und sechs. Zur allseits erwarteten Gewinnerin avancierte die im Besitz des Iffezheimer Omnibus-Unternehmers Günter Merkel stehende Rock my Soul (19:10).

  • Klasse-Leistungen auch von Savoir Vivre und Son Macia

    Royal Youmzain holt das Gran Criterium nach Deutschland

    Mailand/Saint-Cloud 22.10.2017

    Deutsche Pferde waren am Sonntag in einigen tragenden Rennen Europas im Einsatz und sie gaben teilweise sehr gute Vorstellungen. Allen voran der von Andreas Wöhler für Jaber Abdullah trainierte Zweijährige Royal Youmzain (31:10). Der Youmzain-Sohn gewann unter Eduardo Pedroza mit mächtigem Speedwirbel das Gran Criterium (Gruppe II, 286.000 Euro, 1.500 m) in Mailand. Eine Klasse-Leistung des deutschen Youngsters!

  • Falconettei gibt Top-Vorstellung in Bremen

    Weltstar mit glänzendem Einstand

    Bremen 22.10.2017

    Als von Soldier Hollow stammender Halbbruder von Derbysieger Windstoß gelten dem zweijährigen Hengst Weltstar natürlich einige Ambitionen. Beim Saisonfinale am Sonntag in Bremen gab der Hoffnungsträger des Gestüts Röttgen aus dem Champion-Stall von Markus Klug einen glänzenden Einstand. Denn von zweiter Position aus bekam die 23:10-Chance unter Rene Piechulek auch die favorisierte Wöhler-Stute Queens Harbour sowie den im Mitbesitz von Klaus Allofs stehenden Foxboro sehr sicher in den Griff. Weltstar besitzt noch eine Nennung für das Ratibor-Rennen in zwei Wochen in Krefeld.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm