Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Champion Roland Dzubasz mit vielen Chancen

Kleine Felder am Traditionstag

Köln 26. April 2013

Ein ganz besonderer Tag ist der 1. Mai auch in Leipzig, wo man traditionell die Saison eröffnet (mit acht Rennen) und mit Massenbesuch rechnet. Leider war die Resonanz der Ställe nicht ganz so stark, und so sind die Felder sehr klein ausgefallen.

Insgesamt starten 54 Pferde. Im Dreijährigen-Rennen (1. Rennen um 13:55 Uhr) findet der Röttgener Angreifer (St. Hellyn) trotz des mäßigen Debüts in Düsseldorf eine leichte Aufgabe vor. Denn seine fünf Konkurrenten wirken nicht übermäßig stark.

Leider kam der Ausgleich II über 1.850 Meter nicht zustande, so dass zwei Ausgleiche III die besten Handicaps sind. Im 5. Rennen um 16 Uhr über 1.300 Meter sollten die Dzubasz-Lady Nice Nelly (C. Tessarin), die in München etwas weite Wege ging, und Timara (R. Piechulek), die sich in Ghlin wacker verkaufte, im Fünferfeld die besten Chancen haben.

Auf der Meile (7. Rennen um 17:10 Uhr) hat Champion Roland Dzubasz mit Eastside Gallery (C. Tessarin), der in Hoppegarten nicht in die Startbox ging, und dem dauerplatzierten Readyspice (T. Schurig) zwei Eisen im Feuer. Aber auch der mit großer Form antretende Nightdance Prince (R. Danz) und die in Magdeburg lange gefährlich wirkende Concordia (W. Panov) gehören auf Ihren Wettschein. Neutrainerin Annika Rosenbaum sattelt an diesem Nachmittag ihre ersten Starter als Nachfolgerin von Hans-Heinrich Jörgensen.

Champions League

Weitere News

  • Noor Al Hawa mit weiterer Glanzleistung im Millionenrennen

    Zum zweiten Mal glänzender Zweiter in Katar!

    Doha/Katar 24.02.2018

    Am Samstag wiederholte sich in der Katar-Hauptstadt Doha Galopp-Geschichte: Wie schon vor einem Jahr machte der von Andreas Wöhler für die Al Wasmiyah Farm trainierte Noor Al Hawa die deutschen Galoppfans stolz und wurde wie 2017 glänzender Zweiter in der H.H. The Emir’s Trophy (Gruppe I, 1 Million Dollar, 2.400 m).

  • Deutscher Gast auf dem Ehrenplatz im Cagnes-Highlight

    Nur Garlingari zu stark für Parviz

    Cagnes-sur-mer/Frankreich 24.02.2018

    Es waren die Tage der tollen deutschen Platzierungen in internationalen Prüfungen. Nach dem dritten Rang von Diplomat und dem Ehrenplatz von Noor Al Hawa in Katar zeigte auch der von Waldemar Hickst für Darius Racing trainierte Parviz (Clement Lecoeuvre) am Samstag als Zweiter in Cagnes-sur-mer eine erstklassige Leistung.

  • Erneute Top-Leistung des Sauren-Galoppers im 200.000er

    Diplomat in Katar starker Dritter

    Doha/Katar 23.02.2018

    Eckhard Saurens Diplomat vertrat Deutschland am Freitagabend einmal mehr ausgesprochen würdig in Katar: Nach dem vierten Rang im Vorjahr belegte der von Mario Hofer in Krefeld vorbereitete siebenjährige Teofilo-Sohn im mit 200.000 Dollar dotierten Irish Thoroughbred Marketing Cup (Gruppe II, 1.600 m) Platz drei.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm