Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Champion Roland Dzubasz mit vielen Chancen

Kleine Felder am Traditionstag

Köln 26. April 2013

Ein ganz besonderer Tag ist der 1. Mai auch in Leipzig, wo man traditionell die Saison eröffnet (mit acht Rennen) und mit Massenbesuch rechnet. Leider war die Resonanz der Ställe nicht ganz so stark, und so sind die Felder sehr klein ausgefallen.

Insgesamt starten 54 Pferde. Im Dreijährigen-Rennen (1. Rennen um 13:55 Uhr) findet der Röttgener Angreifer (St. Hellyn) trotz des mäßigen Debüts in Düsseldorf eine leichte Aufgabe vor. Denn seine fünf Konkurrenten wirken nicht übermäßig stark.

Leider kam der Ausgleich II über 1.850 Meter nicht zustande, so dass zwei Ausgleiche III die besten Handicaps sind. Im 5. Rennen um 16 Uhr über 1.300 Meter sollten die Dzubasz-Lady Nice Nelly (C. Tessarin), die in München etwas weite Wege ging, und Timara (R. Piechulek), die sich in Ghlin wacker verkaufte, im Fünferfeld die besten Chancen haben.

Auf der Meile (7. Rennen um 17:10 Uhr) hat Champion Roland Dzubasz mit Eastside Gallery (C. Tessarin), der in Hoppegarten nicht in die Startbox ging, und dem dauerplatzierten Readyspice (T. Schurig) zwei Eisen im Feuer. Aber auch der mit großer Form antretende Nightdance Prince (R. Danz) und die in Magdeburg lange gefährlich wirkende Concordia (W. Panov) gehören auf Ihren Wettschein. Neutrainerin Annika Rosenbaum sattelt an diesem Nachmittag ihre ersten Starter als Nachfolgerin von Hans-Heinrich Jörgensen.

Champions League

Weitere News

  • Listenrennen aus Köln wird am Tag der Gestüte in Hannover neu angesetzt

    Erfreuliche Nachricht für alle Aktiven!

    Hannover 21.10.2018

    Höchsterfreuliche Nachricht für alle Aktiven: Das am vergangenen Sonntag in Köln wegen eines Fehlstarts annullierte Listenrennen (25.000 Euro, 1.400 m) wird mit unveränderter Ausschreibung am Sonntag, 28. Oktober auf der Galopprennbahn in Hannover neu angesetzt! Zu verdanken ist die Wiederholung der Top-Prüfung einer gemeinsamen Initiative des Kölner Renn-Vereins, des Hannoverschen Rennvereins und der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V.

  • Im reifen Alter wird der Lokalmatador zum Langstrecken-Sieger

    Cash the Cheque macht seinem Namen alle Ehre

    Dresden 20.10.2018

    Es war die Entdeckung eines neuen Langstrecken-Talents: Cash the Cheque, immerhin schon siebenjähriger Wallach aus dem Stall von Stefan Richter, war in seiner bisherigen Karriere noch nie auf einer weiteren Distanz als 2.200 Meter angetreten. Doch im Hauptrennen der Veranstaltung in Dresden bewies der 73:10-Außenseiter, dass er auch jede Menge Ausdauer hat.

  • Berlin- und Iffezheim-Sieger Best Solution gewinnt den Caulfield Cup

    Top-Aufwertung der deutschen Champions League-Rennen

    Caulfield/Australien 20.10.2018

    Tolle Aufwertung für die deutschen Top-Rennen am Samstag im Caulfield Cup (Gruppe I, 5 Mio. Australian-Dollar, 3,08 Mio. Euro, 2.400 m): Der im Besitz des Godolphin-Stalles von Scheich Mohammed und von Saeed bin Suroor trainierte Best Solution gewann nach dem Longines – Großer Preis von Berlin und dem Longines – Großer Preis von Baden nun auch dieses Event auf der Rennbahn Caulfield.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm