Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Palomita begeistert viele Besitzer in Hannover

Triumph für den Galopp-Club

Hannover 28. April 2013

Zahlreiche Mitglieder des Galopp-Clubs Rhein-Main weilten am Sonntag in Frankfurt. Doch in Hannover landete ihre fünfjährige Stute Palomita (A. Best) einen Top-Treffer für diese engagierte Besitzergemeinschaft. Am großen und enorm stark besuchten Hannover 96-Renntag (vor den Augen der Fußballstars) triumphierte die 85:10-Außenseiterin im Großen Preis von Rossmann (Listenrennen, 20.000 Euro, 1.600 m).

Die immer weiter gesteigerte High Chaparral-Tochter aus dem Krefelder Stall von Nina Bach spurtete mit enormem Speed in vorentscheidender Phase nach vorne und wehrte mit Scoville eine weitere Lady mit Frankfurter Wurzeln (Trainer ist Heinz Hesse) sowie Wasimah ab. Die stark gewetteten Best in Show und Lady Jacamira kamen aus idealer Position nicht weiter.

Präsident Gregor Baum durfte sich bereits im 10.000 Euro-Dreijährigenrennen für Stuten so richtig freuen. Denn für sein Gestüt Brümmerhof trumpfte die Beat Hollow-Tochter Julissima (25:10) unter Filip Minarik ganz groß auf. Im riesiger Manier verabschiedete sie sich von Magma (24:10) und Wahajama.

Wahrlich nicht alle Tage vor kommt es, dass ein dreijähriger Sieger aus dem Stall von Andreas Wöhler 84:10 bezahlt. Doch der von Jozef Bojko gesteuerte Dippermouth, bislang bei Miroslav Weiss in der Schweiz in Training, glänzte gleich als Saisondebütant in einem 10.000er über 1.900 Meter, Mit viel Energie wehrte der Hengst die stark angreifende Waletta sowie North Point ab. Die Enttäuschung der Prüfung war der 19:10-Favorit Titano, der nicht entscheidend zulegen konnte.

Eine Vorstellung der Extraklasse gab die Motivator-Tochter Daytona Bay (93:10) für die in sensationeller Form agierende Mannschaft Lennart Hammer-Hansen/Ferdinand Leve in einem weiteren 10.000 Euro-Stutenrennen für den Derby-Jahrgang über 2.200 Meter. Völlig mühelos distanzierte die Ittlingerin zur Quote von 93:10 die heiße Favoritin Quaduna (16:10) und True Girl.

In einem dramatischen Finale klang der erste 20.000 Euro-Ausgleich II über 2.200 Meter aus, denn auf den allerletzten Drücker stürmte der 123:10-Außenseiter Foreign Hill (N. Richter), der 2012 mehrfach nur knapp an einem Volltreffer vorbeigeschrammt war, noch an dem schon in Sicherheit geglaubten Manolito und Red Ghost vorbei. Der Favorit Lucarelli hatte an der Innenseite keinerlei Platz und war unter Wert geschlagen.

In der Wettchance des Tages waren die Favoriten völlig unter sich, als mit Riesenendspurt Ozero (49:10, Bayarsaikhan Ganbat) aus dem Stall von Sascha Smrczek Laviva, Kitco und Avantaggia überrollte. Die Viererwette brachte 2.696:10 Euro.

Weitere News

  • Einigung der Rennvereine über eine „Mitteldeutsche Galoppserie 2017“, 6 Rennen werden in ein Punktwertungssystem eingeschlossen

    Rennbahnen in Dresden, Magdeburg und Leipzig starten Mitteldeutsche Galoppserie

    Dresden, Leipzig, Magdeburg 20.01.2017

    Der Dresdener Rennverein 1890 e.V., der Leipziger Reit-­ und Rennverein Scheibenholz e.V. sowie der Magdeburger Renn-­Verein e.V. werden in diesem Jahr erstmals miteinander kooperieren und gemeinsam eine „Mitteldeutsche Galoppserie 2017“ ins Leben rufen.

  • Besuchen Sie Stand 34 auf der Galerie

    Der Galopprennsport präsentiert sich auf der EQUITANA in Essen

    Köln 19.01.2017

    Die EQUITANA ist die weltweit größte Messe für Reitsport, die alle zwei Jahre in Essen tagt. Vom 18. bis 26. März präsentiert sich in diesem Jahr dort auch der Galopprennsport.

  • Erster Renntag in Wambel im neuen Jahr

    Dortmund 18.01.2017

    Am kommenden Samstag beginnt auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel mit einigen Neuerungen die Galoppsaison 2017. Acht Rennen stehen auf dem Programm, erster Start ist um 17 Uhr, der Eintritt ist frei. Das gastronomische Angebot ist weiter verbessert und der Dortmunder Rennverein bietet auch eine Viererwette mit einer garantierten Gewinnauszahlung von 10.000 Euro.

  • Vier Pferde wurden gestrichen

    82 Pferde noch im Derby-Aufgebot

    Köln 16.01.2017

    Wer gewinnt das Rennen des Jahres? Am 2. Juli 2017, dem ersten Meetingssonntag bei der Derby-Woche in Hamburg, wird mit dem IDEE 148. Deutschen Derby das große Highlight 2017 ausgetragen.

  • Eva Maria Herresthal führt nach ihrem Sieg im „Preis der Perlenkette 2017“

    Ohne Tadel sichert erste Punkte

    Neuss 14.01.2017

    Noch ist nichts entschieden, aber das erste Punktepolster für die diesjährige Entscheidung im „Preis der Perlenkette“ hat sich Amateurrennreiterin Eva Maria Herresthal heute in Neuss schon einmal gesichert. Mit 10 Punkten übernimmt sie zunächst einmal die Führung im Klassement. Was sie weiter daraus machen kann, wird man bei den nächsten beiden Läufen sehen. Garant für diese ersten Zähler war der Wallach Ohne Tadel, dessen Besitzer und Trainer Dirk Lüker in Personalunion ist. Den 1. Lauf zur Albers & Sieberts Buchmacher GmbH – Perlenkette 2017 gewann Ohne Tadel gegen Mountain View und Magic Quercus.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm