Login
Trainerservice
Schliessen
Login

30.000 Euro für 50 Cent

Die Wette des Jahres

Baden-Baden 13. Mai 2013

Es war die Wette des Jahres: 60.000 Euro wurden in der Wettchance des Tages in der Viererwette eines Ausgleiches IV über 1.800 Meter am Sonntag in Baden-Baden ausgeschüttet. Bei 15 Kandidaten war reinstes Rätselraten angesagt, und auf die Reihenfolge Pancho Villas (A. Pietsch, 132:10) vor Fujiyama Danon, Lucky Valentine und der Favoritin Lira gab es denn auch eine Super-Quote von 600.000:10, das heißt zwei Wetter kassierten jeweils 30.000 Euro.

Einer hatte davon 60 Euro eingesetzt, doch der andere Glückspilz hatte die vier Pferde geradeaus in der richtigen Reihenfolge getippt und gerade einmal 0,50 Euro auf der Bahn eingesetzt. Was für ein Kunststück!

Dabei behauptete sich mit Pancho Villas ein 18 mal zuvor gestarteter, aber noch nie erfolgreicher Wallach locker. „Er war kein Siegertyp, traf es hier aber einfacher an. Und hier war er immer gut gelaufen“, erklärte Trainer Werner Hefter aus Iffezheim. Besitzer ist eine 16-köpfige Gruppe von Politikern (Stall Amtsschimmel), die zumeist in der Region zu Hause sind.

Champions League

Weitere News

  • Erneutes Duell Guignol gegen Iquitos im Hansa-Preis

    Das große „Warm-up“ zum Derby-Tag

    Hamburg 28.06.2017

    Die Spannung steigt bei den Turffreunden immer mehr. Denn am Samstag sind es nur noch 24 Stunden bis zum IDEE 148. Deutschen Derby (Lauf der German Racing Champions League), dem bedeutendsten Galopprennen des Jahres in Hamburg-Horn. Schon das „Warm-up“ am Vortag zum Blauen Band hat es in sich. Denn mit dem pferdewetten.de – Großer Hansa-Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m, 10. Rennen um 16:25 Uhr) steht ein ganz wichtiges Treffen der deutschen Grand Prix-Pferde an.

  • Auch junge Amazone Sibylle Vogt ist mit von der Partie

    Riesenfeld von 19 Kandidaten im Derby

    Hamburg 28.06.2017

    19 Pferde werden am Sonntag das Rennen des Jahres im deutschen Galopprennsport bestreiten: Das ist das Ergebnis der Starterangabe für das IDEE 148. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m), die am Mittwochmorgen über die Bühne ging.

  • Am Wochenende geht es auch im Nachbarland hoch her

    Große Ziele für deutsche Asse in Frankreich

    Frankreich 28.06.2017

    Auch am Wochenende des Deutschen Derbys wollen deutsche Pferde die Gelegenheiten zum Geldverdienen in internationalen Großereignissen nutzen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm