Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Düsseldorfer Mittwoch mit starker Resonanz

Top-Leve-Chancen am PMU-Abend

Düsseldorf 14. Mai 2013

Das Frühjahrs-Meeting in Baden-Baden ist gerade vorüber, da locken auch am Mittwoch Galopprennen in Deutschland. Sieben Prüfungen ab 17:25 Uhr stehen in Düsseldorf auf der Karte, von denen sechs über die PMU nach Frankreich übertragen werden und überdurchschnittlich hoch dotiert und zumeist auch zahlenmäßig stark besetzt sind.

Im einleitenden Dreijährigen-Rennen über 1.700 Meter sollte die Hannoveraner Acht-Längen-Siegerin Julissima (A. Starke), die gegenüber Anaximenes (F. Minarik) auch die Wahl des Stalljockeys ist, erneut zum Zuge kommen können. Allerdings könnte der Debütant Iluminati (L. Hammer-Hansen), der sogar noch eine Derby-Nennung besitzt, ein starker Konkurrent im Sechserfeld sein. Denn seinem Trainer Ferdinand Leve gelingt derzeit fast alles.
Sharano (E. Pedroza) aus dem Stall von Lokalmatador Ertürk Kurdu ist einer der Sieganwärter im 3. Rennen um 18:25 Uhr (Ausgleich III, 1.700 m). „Er hat zuletzt nur dank seiner Klasse gewonnen, denn eigentlich fehlte ihm damals noch Arbeit“, sagt sein Betreuer.

Das Wettrennen des Abends ist das 4. Rennen um 18:55 Uhr. 10.000 Euro sind hier in der Viererwette dieses Ausgleiches IV über 1.400 Meter als Auszahlung garantiert. Ein Riesen-Aufgebot von 14 Kandidaten steuert das 5. Rennen um 19:25 Uhr (Ausgleich III, 1.400 m) an. Fly First (L. Hammer-Hansen) aus dem Leve-Stall, der gerade auf dieser Bahn ein einfaches Rennen für sich entschied, und Leoderprofi (J. Oppermann), der auch in Iffezheim seine Top-Form bestätigte erwarten wir weit vorne.

Champions League

Weitere News

  • Attraktive Jackpots in der Dreier- und Viererwette

    Flutlichtrenntag am Montag in Dortmund

    Dortmund 23.01.2020

    Der amtierende Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev meldet sich am Montag, 27. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel zurück. Es ist der erste Renntag unter Flutlicht seit rund 18 Monaten in Dortmund, denn der erste Start der sechs Rennen in besonderer Atmosphäre erfolgt um 17:30 Uhr. Für Wett-Interessierte gibt es zwei echte Anreize: Jackpots in einer Dreierwette und in der Viererwette. Der Eintritt ist wie immer in der Wintersaison frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Heinrich Nienstädt mit 87 Jahren verstorben

    Deutschlands ältester Galopp-Trainer lebt nicht mehr

    Emtinhgausen 23.01.2020

    Deutschlands ältester aktiver Galopp-Trainer lebt nicht mehr: Heinrich Nienstädt aus Emtinghausen in Niedersachen verstarb am Montag im Alter von 87 Jahren.

  • Mitgliederversammlung beschließt neue Satzung und neuen Kommunikationsauftritt

    Köln 22.01.2020

    Bei der gestrigen Mitgliederversammlung des Dachverbandes des deutschen Galopprennsports wurden bedeutende Entscheidungen für eine positive Zukunftsgestaltung getroffen. In Köln trafen sich Mitglieder und Delegierte, um gemeinsam über Schwerpunktthemen der Verbandsarbeit zu beraten.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm