Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Generalversammlung der Vollblutzüchtervereinigung

Stärke der Europäischen Vollblutzucht betont

Köln 16. Mai 2013

Die 19. Generalversammlung der Europäischen Vollblutzüchtervereinigung – EFTBA – European Federation of Thoroughbred Breeders’ Associations – fand am Sonntag, 12. Mai in Paris Longchamp statt. Über 30 Delegierte aus 12 Mitgliedsländern waren vertreten.

In seinem Jahresbericht betonte der Vorsitzende, Rhydian Morgan Jones, dass die „Aufrechterhaltung und das Wachstum von Rennsport und Vollblutzucht eine gemeinsame Zielsetzung sei und nur eine klare Positionierung zu den europäischen Themen, diese Rolle, die essentiell für die Zucht als Wirtschaftsfaktor in der Landwirtschaft ist, aufrechterhalten kann.“

Er betonte weiter die zahlreichen ernsten Probleme, denen sich alle Rennsportnationen zur Zeit gegenüber sehen. Beispielhaft zu nennen sind hier die Sicherstellung eines fairen Rückflusses aus dem Wett- und Glücksspielmarkt in den Rennsport und die aktuellen Skandale um undeklariertes Pferdefleich in der Nahrung sowie die aktuelle Aufdeckung des Skandals um den illegalen Einsatz von leistungsfördernden Substanzen im Training.

Rhydian Morgan Jones sprach über die wichtige Rolle der europäischen Züchtervereinigung. „Es ist meine feste Überzeugung, dass die enge Zusammenarbeit in Europa heute wichtiger ist, denn je. Die kurzfristigen Erfolgsmeldungen der Auktionen und der Preise für Vollblüter verschleiern die grundlegenden Probleme. Deshalb müssen diese von der EFTBA klar adressiert werden.“

Der jährliche EFTBA Award für die Europäische Züchterpersonlichkeit des Jahres wurde HRH Prinz Khalid bin Abdullah zuerkannt. Der Award würdigt eine nachaltige, internationale und wesentliche Rolle innerhalb der europäischen Vollblutzucht und zeichnet denjenigen aus, der sich für die Vollblutzucht und den Galopprennsport in Europa überdurchschnittlich einsetzt. Der Preis wurde in Vertretung Prinz Khalid bin Abdullahs von Teddy Grimthorpe im Rahmen einer Ehrungszeremonie im Rahmen des Guineas-Renntages in Longchamp entgegengenommen.

Deutschland ist in der EFTBA durch die Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V. vetreten. Der Deutsche Delegierte und gleichzeitig Schatzmeister der EFTBA ist Andreas Tiedtke.

Champions League

Weitere News

  • RaceBets.de-Meilen Trophy in Düsseldorf

    Außenseiter-Sieg bei britischem Doppelerfolg

    Düsseldorf 21.07.2019

    Der von Harry Dunlop trainierte Robin of Navan unter Alexander Pietsch war in der zur Europa Gruppe II zählenden RaceBets.de-Meilen Trophy (70.000 Euro, 1.600 Meter) auf der Rennbahn Grafenberg in Düsseldorf nicht zu schlagen.

  • Zweiter Meeting Tag in Bad Harzburg

    Mimir lachender Dritter im See-Jagdrennen

    Bad Harzburg 21.07.2019

    Was für ein dramatisches Finale. Gleich drei Pferde kämpften im Bad Harzburger See-Jagdrennen um den Sieg, der letztendlich durch Mimir nach Polen wanderte. Anna Schleusner-Fruhriep und Bauyrzhan Murzabayev gewannen die am höchsten dotierten Flachrennen am zweiten Meetingstag.

  • Pünktlich um 11 Uhr startete am Samstag das fünftägige Meeting in Bad Harzburg.

    Pavel Vovcenko Mann des Tages zum Auftakt in Bad Harzburg

    Bad Harzburg 20.07.2019

    Lover Boy und Dreamcatcher gewannen die ersten Super-Handicaps auf der Bahn am Weißen Stein. Im Listenrennen auf der Jagdbahn war Serienlohn nicht zu stellen und sorgte für den dritten Tagestreffer von Trainer Pavel Vovcenko.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm