Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Generalversammlung der Vollblutzüchtervereinigung

Stärke der Europäischen Vollblutzucht betont

Köln 16. Mai 2013

Die 19. Generalversammlung der Europäischen Vollblutzüchtervereinigung – EFTBA – European Federation of Thoroughbred Breeders’ Associations – fand am Sonntag, 12. Mai in Paris Longchamp statt. Über 30 Delegierte aus 12 Mitgliedsländern waren vertreten.

In seinem Jahresbericht betonte der Vorsitzende, Rhydian Morgan Jones, dass die „Aufrechterhaltung und das Wachstum von Rennsport und Vollblutzucht eine gemeinsame Zielsetzung sei und nur eine klare Positionierung zu den europäischen Themen, diese Rolle, die essentiell für die Zucht als Wirtschaftsfaktor in der Landwirtschaft ist, aufrechterhalten kann.“

Er betonte weiter die zahlreichen ernsten Probleme, denen sich alle Rennsportnationen zur Zeit gegenüber sehen. Beispielhaft zu nennen sind hier die Sicherstellung eines fairen Rückflusses aus dem Wett- und Glücksspielmarkt in den Rennsport und die aktuellen Skandale um undeklariertes Pferdefleich in der Nahrung sowie die aktuelle Aufdeckung des Skandals um den illegalen Einsatz von leistungsfördernden Substanzen im Training.

Rhydian Morgan Jones sprach über die wichtige Rolle der europäischen Züchtervereinigung. „Es ist meine feste Überzeugung, dass die enge Zusammenarbeit in Europa heute wichtiger ist, denn je. Die kurzfristigen Erfolgsmeldungen der Auktionen und der Preise für Vollblüter verschleiern die grundlegenden Probleme. Deshalb müssen diese von der EFTBA klar adressiert werden.“

Der jährliche EFTBA Award für die Europäische Züchterpersonlichkeit des Jahres wurde HRH Prinz Khalid bin Abdullah zuerkannt. Der Award würdigt eine nachaltige, internationale und wesentliche Rolle innerhalb der europäischen Vollblutzucht und zeichnet denjenigen aus, der sich für die Vollblutzucht und den Galopprennsport in Europa überdurchschnittlich einsetzt. Der Preis wurde in Vertretung Prinz Khalid bin Abdullahs von Teddy Grimthorpe im Rahmen einer Ehrungszeremonie im Rahmen des Guineas-Renntages in Longchamp entgegengenommen.

Deutschland ist in der EFTBA durch die Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V. vetreten. Der Deutsche Delegierte und gleichzeitig Schatzmeister der EFTBA ist Andreas Tiedtke.

Champions League

Weitere News

  • Murzabayev und Woodburn top - Ladykiller im Alleingang

    Die Champions gleich auf Siegkurs

    Dortmund 27.01.2020

    Das war die erwartete Demonstration: Der vierjährige Ladykiller hat am Montag auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel sein Galoppiervermögen ausgespielt und dem amtierenden Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev gleich im ersten Ritt des Jahres den ersten Sieg beschert.

  • Der Beginn einer neuen Ära

    Zehn Jahre Baden Racing:

    Baden-Baden 27.01.2020

    Pressemitteilung Baden Racing: In der langen Geschichte der Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim scheint es zwar nur ein kleineres Jubiläum, aber 2020 markiert doch einen Meilenstein: Vor zehn Jahren hat Baden Racing mit den Hauptgesellschaftern Andreas Jacobs und Paul von Schubert die führende deutsche Galopprennbahn übernommen – und den insolventen Internationalen Club als Veranstalter abgelöst.

  • Minarik und Starke erneut sehr erfolgreich

    Japan-Jubel um deutsche Jockeys

    Japan 26.01.2020

    Auch an diesem Wochenende wurden die beiden aus Deutschland gekommenen Jockeys Andrasch Starke und Filip Minarik in Japan gefeiert. Bereits am Samstag schaffte Filip Minarik in Nakayama zwei Erfolge.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm