Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Spannendes Finale beim 42. Oleander-Marathon

Altano in Hoppegarten wieder vorne

Berlin-Hoppegarten 19. Mai 2013

Besser kann man die Saison kaum beginnen: Altano, schon Gewinner im 41. Oleander vor 12 Monaten, wird zum „Wiederholungstäter“. Auch die 42. Auflage der mit 55.000 Euro dotierten 3.200 Meter- Langstrecke in Hoppegarten war ihm nicht zu nehmen. Als Jahresdebütant rollte der Schützling von Trainer Andreas Wöhler an der Außenseite nahezu das gesamte Feld auf und gewann am Ende noch knapp gegen den überraschend starken Supersonic Flight sowie den Trainingsgefährten Earl of Tinsdal.

Das Hoppegartener Publikum erlebte bei wahrem Kaiserwetter ein Hauptrennen voller Farbe und Spannung. Nachdem es zunächst länger danach ausgesehen hatte, als könne der anfangs etwas sehr fleißige Earl of Tinsdal beim Erstversuch auf einem derart weiten Weg die Früchte seiner langen Führarbeit auch ernten, wurde es in der Endphase doch noch einmal enorm spannend.

Immer mehr Druck machte vor allem die 385:10-Chance Supersonic Flight, und ganz außen brachte Jozef Bojko den Vorjahressieger Altano von weit hinten zunehmend besser in die Partie. Frau Dr. Ingrid Hornings Siebenjähriger hatte zu guter Letzt auch den längsten Atem und bekam sowohl den Riesenaußenseiter als auch seinen Trainingsgefährten noch knapp, aber dennoch weitgehend sicher in den Griff. Keineswegs allzu weit geschlagen endeten zudem Lucarelli und Leopardin. Länger aussichtsreich wirkte ferner Slowfoot, doch fand er zuletzt den notwendigen höheren Gang nicht mehr. Alle anderen waren dahinter völlig chancenlos und weit geschlagen.

Zwar ging der erste Tagessieg durch den dreijährigen Truly Perfect noch an das Düsseldorfer Quartier von Trainer Ralf Rohne. Unmittelbar danach erwiesen sich allerdings die Hoppegartener Ställe eine ganze Zeitlang als beinahe unüberwindbare Hausmacht. Erst gewann Uwe Stechs Schützling Reality, ehe dann Readyspice und Belango für Roland Dzubasz punkteten. Später machte Jackobo auch für Uwe Stech noch ein Doppel perfekt.

Als zweifacher Sieger fuhr darüber hinaus Trainer Andreas Wöhler zurück nach Ravensberg , denn vor Altanos Erfolg hatte er bereits die Debütantin Arletta gleich siegfertig vorgestellt. Und da Arlettas Jockey Eduardo Pedroza vorher schon auf Readyspice gesessen hatte und am Ende des Tages einen weiteren Erfolg mit Amondo verbuchte, gab es für ihn zum Schluss noch viele Extra-Gratulationen für eine vollendete Triplette.
Steher auch in Saarbrücken im Fokus

Wie in Hoppegarten ging es am Pfingstsonntag zudem in Saarbrücken in einem der guten Handicaps über einen sehr weiten Weg. Hana Mouchova schaffte es auf Horst Rudolphs Besito im über 3.000 Meter führenden Preis der Sparkasse Saarbrücken freilich deutlich früher, die Weichen auf Sieg zu stellen, als dies Jozef Bojko auf Altano in Hoppegarten gelungen war.

Das Team Mouchova –Rudolph gewann an diesem leider sehr regnerischen Güdinger Renntag später noch mit Pumpgun, während das bestdotierte aller Handicaps eine sichere Beute des Iffezheimer Formpferdes Donna Sophia wurde. Berit Weber konnte die von ihrem Vater Manfred Weber trainierte Stute dabei jederzeit bequem in Front halten, sodass selbst ein Bahnspezialist wie Kronerbe es bei einem Angriffsversuch belassen musste, womit gleichzeitig sein Versuch, den Vorjahressieg zu wiederholen, frühzeitig gescheitert war.

Weitere News

  • Usbekia erneut im Skikjöring von St. Moritz vorne

    Deutsche Pferde dominieren in der Spezial-Disziplin

    St. Moritz 19.02.2017

    Strahlender Sonnenschein und blauer Himmel – bestes Wetter herrschte am Sonntag vor der beeindruckenden Bergkulisse von St. Moritz – das sahen nicht nur die TV-Zuschauer beim Abschlusstag der Ski-Weltmeisterschaft in dem Schweizer Nobelskiort, wo der Deutsche Felix Neureuther im Slalom die Bronzemedaille holte.

  • 22-jährige Reiterin siegt im Top-Damen-Wettbewerb

    Perlenkette für Claudia Pawlak in Neuss

    Neuss 18.02.2017

    Es ist der bedeutendste Wettbewerb für Reiterinnen in Deutschland und eines der absoluten Highlights der Winter-Saison – der Preis der Perlenkette in Neuss. Ein solches Schmuckstück gewinnt die Siegerin der drei Rennen umfassenden Rennserie. Gleich fünf solcher Trophäen sammelte Vicky Furler, die Tochter des legendären Sportschau-Moderators und Pferdesport-Experten Addi Furler, so viele wie keine andere Amazone. An diesem sehr gut besuchten Samstagabend sicherte sich die 22-jährige Bottroperin Claudia Pawlak zum ersten Mal diesen so heißbegehrten Ehrenpreis.

  • Toller und lukrativer zweiter Platz in der Wüste

    Dubai-Deutscher Ross ganz stark

    Dubai 16.02.2017

    Die Petro-Dollars der Herrscher-Familie Al Maktoum sowie namhafte Sponsoren machen es möglich: In Dubai lockt für die Besitzer von Galopprennpferden enorm viel Geld. Allein am Top-Tag um den Dubai World Cup am 25. März 2017 sind Prämien in der schwindelerregenden Höhe von 30 Millionen Dollar zu verdienen. Das gibt es sonst nirgendwo auf dem Galopper-Globus.

  • Der Kölner Besitzer greift groß an

    Sauren-Hoffnungen in Chantilly und Katar

    International 16.02.2017

    Sein Herz schlägt vor allem für den 1.FC Köln und die schnellen Rennpferde: Eckhard Sauren, erfolgreicher Fondsmanager und Rennstallbesitzer aus der Domstadt sowie Präsident des Kölner Renn-Vereins, darf sich schon jetzt auf die nächsten Tage freuen. Denn seine Galopper gehen in den verschiedensten Ländern auf Beutezug.

  • Wieder viele Deutsche auf dem zugefrorenen See in St. Moritz

    Pferdesport vor einzigartiger Bergkulisse

    St. Moritz, Schweiz 15.02.2017

    Ein Event der exklusiven Spitzenklasse, Treffpunkt der High Society, hochspannender Pferderennsport bei einem Top-Catering, passender Musik und vielerlei Kunstdarbietungen auf einem zugefrorenen See und vor einer einzigartigen Bergkulisse, die meistens von der Sonne reich beschenkt wird – White Turf, das ist ein ebenso ungewöhnlicher wie beliebter Publikumsmagnet in St. Moritz/Schweiz.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm