Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Military Attack in Singapur souveräner Sieger

Pastorius völlig unter Wert geschlagen

Köln 19. Mai 2013

Eines steht völlig außer Frage: Das war nicht der wahre Pastorius, den das Publikum auf der Rennbahn in Kranji zu sehen bekam. Obwohl bei der Präsentation eine der imponierendsten Erscheinungen im Feld, war der als heißer Favorit in den Singapore Arlines International Cup gegangene Gast aus Deutschland bereits endgültig geschlagen, ehe die eigentliche Endphase begonnen hatte. Imponierender Sieger im mit 3 Millionen SGD dotierten Monstre-Rennen wurde der fünfjährige Wallach Military Attack aus Hong Kong.

Bis es ernsthafter zur Sache ging, hatte Pastorius stets recht prominent im Vordertreffen gelegen. Allerdings musste Olivier Peslier im ersten Bogen einen etwas weiteren Weg nehmen, um dorthin zukommen, da Pastorius von einer der äußersten Startnummern auf die 2.000-Meter-Distanz gegangen war. Doch das dürfte letztlich keine Rolle gespielt haben, weshalb der jüngste Prix-Ganay-Gewinner und vorjährige Hamburger Derby-Sieger so früh abgemeldet war. Das war alles viel zu krass und ging auch viel zu schnell, als dass diese Vorstellung in irgendeiner Form stimmen könnte.

Bereits vor Erreichen der Geraden befand sich der Schützling von Trainer Mario Hofer auf dem Rückzug, und am Ende wurde Stall Antanandos Vierjähriger von Olivier Peslier auch nicht mehr groß bemüht und zeitig aufgenommen. Ob es eine Erklärung für diese herbe Niederlage gibt, wird wahrscheinlich erst endgültig feststehen, wenn der Vierjährige wieder zu Hause in seinem Stall in Krefeld sein wird.
Military Attack als souveräner Gewinner war sicherlich keine Sensation, hatte der vom Australier Zac Purton gerittene Wallach doch als zweiter Favorit hinter Pastorius das Rennen aufgenommen. Den irischen Oratorio-Sohn im Besitz von Steven Kit Sing Lo, der in seiner alten Heimat einst den Name Rave trug, hatte Trainer John Moore gerade in den letzten Monaten gewaltig zu steigern verstanden. Der Fünfjährige war nämlich mit immerhin drei frischen Gruppe-Erfolgen im Gepäck in Singapore angereist.

Für dicke Überraschungen sorgten allerdings die Platzierten, wovon der offensichtlich gewaltig unterschätzte Dan Excel als Zweiter sogar noch ein Trainingsgefährte des Siegers ist, sodass der Singapore Airlines International Cup 2013 als absoluter Triumph für Trainer John Moore in die Annalen eingehen wird.

In keiner Weise gerechnet hatte man allgemein auch mit dem hierzulande nach wie vor bestens in Erinnerung gebliebenen Schlenderhaner Mawingo, der als Dritter vor dem südafrikanischen Hengst Lizarre durchs Ziel ging.

Weitere News

  • Bavarian Classic in München als Top-Vorprüfung für das Rennen des Jahres

    Die Generalprobe des Derbysiegers?

    München 27.04.2017

    Fast exakt zwei Monate vor dem Deutschen Derby in Hamburg blicken die Galopperfreunde am Maifeiertags-Montag nach München. Denn in der Stadt des Deutschen Abo-Fußballmeisters steht beim Aufgalopp 2017 ein besonders wichtiger Test für das bedeutendste Rennen der Saison an – das www.pferdewetten.de-Bavarian Classic (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m, 6. Rennen um 15:40 Uhr).

  • Klarstellung der Rennordnung

    Mitgliederversammlung des Direktoriums

    27.04.2017

    Die Mitgliederversammlung des Direktoriums hat sich am Mittwoch 26. April 2017 ausführlich mit dem Derby-Fall 2016 befasst und Klarstellungen in der Rennordnung bei den Nr. 482, 573, 603 und 623 vorgenommen. Diese Klarstellungen gelten mit sofortiger Wirkung als Besondere Bestimmung bis zu Eintragung im Vereinsregister.

  • Riesenbesuch beim Hannover 96-Renntag erwartet

    Der große Tag der Fußball-Stars

    Hannover 27.04.2017

    Wenn die Fußballstars kommen, dann wird am Maifeiertag (Montag) die Rennbahn Hannover wieder aus allen Nähten platzen. Auch wenn die Stars von Hannover 96 derzeit (noch) in der zweiten Bundesliga spielen, sind die Kicker die Zuschauer-Attraktion am großen Hannover 96-Renntag. In der Vergangenheit kamen über 20.000 Euro Fans auf die Neue Bult. Auf Ähnliches hofft der Veranstalter auch diesmal beim zweiten Termin in dieser Rennsaison.

  • Maifeiertag in Leipzig lockt die Fans in Scharen

    Der Kultrenntag zum Saisonstart

    Leipzig 27.04.2017

    Die älteste Sportstätte in Leipzig feiert 2017 ihr 150-jähriges Bestehen: Am Traditionstermin 1. Mai (Montag) wird auf der Rennbahn Scheibenholz eine ganz besondere Rennsaison eröffnet. Mit dem Kultrenntag auf diesem Kurs, denn am Maifeiertag pilgert jeder, der hier etwas auf sich hält, zu den schnellen Vollblütern.

  • Nächster Test für die Klassiker

    Düsseldorf hat ein Herz für Stuten

    Düsseldorf 27.04.2017

    Düsseldorf hat ein Herz für Stuten. Auf der Bahn am Grafenberg gehen Jahr für Jahr die Klassiker für die Pferde-Ladies über die Bühne. Da versteht es sich von selbst, dass auch die passenden Vorbereitungsrennen hier ausgetragen werden. Ein solcher Test für die 1.000 Guineas ist am Sonntag der Henkel-Stutenpreis (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.600 m, 7. Rennen um 16:55 Uhr).

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm