Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Bavarian Classic: Großer Derby-Test in München

Harte Konkurrenz für Vif Monsieur

München 23. Mai 2013

Immer näher rückt das magische Datum, der Derby-Tag am 7. Juli in Hamburg. Auch an diesem Sonntag steht eine besonders wichtige Vorprüfung an – das Onextwo.com – Bavarian Classic 2013 (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m, 6. Rennen um 16:25 Uhr) in München-Riem. Längst hat sich diese Prüfung als eine bedeutende Generalprobe für das Blaue Band herauskristallisiert, auch wenn man schon bis ins Jahr 2000 zurückgehen muss, um mit Samum das letzte Pferd zu finden, das bislang das begehrte Doppel geschafft hat.

Diesmal ist es im Gegensatz zu manch anderem Jahr auch ein besonders kopfstarkes Feld von elf Kandidaten geworden, das sich hier empfehlen möchte. Vif Monsieur (K. Clijmans), der hier das Auktionsrennen im November gewann, und Lucky Speed (A. Starke) sind als die beiden Erstplatzierten des Frankfurter Metzlerpreises noch in bester Erinnerung.

Peter Schiergen, der Betreuer von Lucky Speed, hofft auf eine Revanche: „Das Laufen zuletzt war gut. Er kam dabei erst sehr spät ins Rennen“, berichtet der Top-Trainer. Sein Kollege Waldemar Hickst könnte mit Samos (A. Pietsch) allerdings den Favoriten der Prüfung aufbieten. Denn nach dem imponierenden Straßburg-Treffer scheiterte er zuletzt in Longchamp nur sehr unglücklich an Superplex, denn er fand erst viel zu spät freie Bahn. „Das war nicht optimal, aber nun ist Samos gut drauf, und man muss schauen, wo er steht“, argumentiert sein Betreuer.

Schiergen hat mit Bermuda Reef (D. Schiergen) noch einen weiteren Kandidaten im Rennen, doch hatte dieser zuletzt schon keine Chance gegen den Lokalmatadoren Night Wish (F. Minarik), der sich weiter gesteigert haben könnte. Saratino (H. Bentley) endete im Hoppegartener Auktionsrennen sehr stark, auch die in Frankfurt nicht weit für Rang drei geschlagenen Stellato (E. Pedroza) und Erlkönig (D. Porcu) sind in der Dreierwette möglich.

Im Rahmenprogramm (insgesamt stehen neun Rennen an) sind zwei Dreijährigen-Rennen mit jeweils 10.000 Euro ausgestattet. Im 3. Rennen um 14:45 Uhr über 1.600 Meter könnte Silvana (A. Starke) nach dem dritten Rang in Baden-Baden nun schon siegreif sein. Doch achten Sie auf Rosentor (A. Pietsch), der bei seinem Debüt in Dortmund sehr stark gewettet war, doch fast alle Chancen bei einem verpatzten Start ließ. Über 2.200 Meter (5. Rennen um 15:50 Uhr) müsste es doch endlich einmal reichen für den einst höher gehandelten Empire Hurricane (E. Pedroza).

Champions League

Weitere News

  • Der beste Preis von Europa seit Jahren: Großer Saisonhöhepunkt in der Domstadt

    Der Köln-Kracher in der Champions League

    Köln 22.09.2019

    Chef-Handicapper Harald Siemen hat es auf den Punkt gebracht: „Hier können wir uns wohl auf den interessantesten Preis von Europa seit Jahren freuen.“ Am Sonntag ist es soweit, dann beginnt der spannende Endspurt in der German Racing Champions League in diesem Event: Das drittletzte Rennen der elf Top-Prüfungen in sechs deutschen Turf-Metropolen umfassenden Rennserie 2019 ist der absolute Saisonhöhepunkt auf der Galopprennbahn in Köln: Im 57. Preis von Europa (155.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 17:10 Uhr) wird der vorletzte Gruppe I-Sieger des Jahres gesucht!

  • Bocskai-Schützling landet auf Rang vier im Prix du Prince d'Orange

    Solides Comeback von Winterfuchs

    Paris-Longchamp 21.09.2019

    Kurz gesagt: Eine echte Siegchance besaß Gestüt Ravensbergs Winterfuchs schon früh nach Erreichen der Gerade kaum noch, denn die Co-Favoritin Soudania hatte mit einem schnellen Vorstoß sofort alles zu ihren Gunsten geklärt. Doch für einen Moment schien heute in Longchamp durchaus eine bessere Platzierung für den deutschen Gast im Prix du Prince d'Orange möglich gewesen zu sein als eben nur Rang vier.

  • Die französische Superwette Quinté wird 30!

    20.09.2019

    Pferderennen hat jahrhundertelange Tradition! Spannung, Spaß und natürlich das Wetten gehören einfach dazu. Die französische Superwette Quinté zum Beispiel feiert gerade 30. Geburtstag: Das feiert Wettstar gemeinsam mit PMU mit einem Sonder-Jackpot von 5 Millionen Euro!

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm