Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Pumpgun baut die große Serie aus

Rudolph siegt immer weiter

Mannheim 2. Juni 2013

Das Jahr 2013 ist ein ausgesprochenes Erfolgsjahr für den Mannheimer Besitzertrainer Horst Rudolph. Acht Prüfungen hatte er bislang gewonnen, doch am Sonntag legte er auf der Heimatbahn mit No Limit, Pumpgun und Never Tell nicht nur drei Treffer nach und baute seine Bilanz auf elf Punkte aus. Er sicherte sich mit dem enorm gesteigerten Pumpgun auch den mit 6.000 Euro ausgestatteten Ausgleich III über 1.900 Meter, das wichtigste Rennen der Veranstaltung.

Das Jahr 2013 ist ein ausgesprochenes Erfolgsjahr für den Mannheimer Besitzertrainer Horst Rudolph. Acht Prüfungen hatte er bislang gewonnen, doch am Sonntag legte er auf der Heimatbahn mit No Limit, Pumpgun und Never Tell nicht nur drei Treffer nach und baute seine Bilanz auf elf Punkte aus. Er sicherte sich mit dem enorm gesteigerten Pumpgun auch den mit 6.000 Euro ausgestatteten Ausgleich III über 1.900 Meter, das wichtigste Rennen der Veranstaltung.

Start-Ziel teilte Hana Mouchova dem 34:10-Favoriten gegen Art Rock und Twin Star das Rennen bestens ein. Kaum ein anderes Pferd in Deutschland war in dieser Saison so erfolgreich wie der Hengst, der seinen fünften Sieg erzielte.

Eine Pflichtaufgabe meisterte das Ex-Ausgleich II-Pferd Van Tullian (17:10, R. Piechulek) in einem 1.900 Meter-Rennen, denn mit Wikingersohn hatte er keine ernsthaften Probleme.

Nicht gerade häufig bietet der Kölner Top-Trainer Waldemar Hickst ein Pferd in Mannheim auf. Doch die erst seit einigen Wochen bei ihm weilende Stute Parivash (M. Pecheur, 19:10) rechtfertigte ihr Engagement in einer 2.500 Meter-Prüfung, das sie gegen Winning Baby klar beherrschte.

Im Hürdenrennen sorgte Rejouissance (109:10, B. Nedorostek) für eine Überraschung, die China Goes Green und den Favoriten Cevaro hinter sich ließ.

Zum ersten Mal seit drei Jahren gab es am Sonntag wieder Galopprennen auf der umgebauten Bahn in Verden. Und es ging gleich mit einem Favoritentreffer durch die von Simon Stokes (weilte zeitgleich in Düsseldorf) aufgebotene Belle Syrienne (13:10) los, die mit Raoul Dygas ein 2.400 Meter-Rennen souverän gegen Nuevo Leon und Tressa für sich entschied, die beide einen Aufgalopp für die Hindernisbahn bekamen.

Im Amateurreiten hatte Elfi Schnakenbergs Schattentänzer (K. Bucklitsch) gegen Nayana leichtes Spiel. Keinerlei Probleme besaß auch Dominik Mosers Ever a Dream (J. Oppermann) vor Hurry Girl und Pepper Power in einem 1.850 Meter-Handicap.

Champions League

Weitere News

  • Stuten-Power im Hannover-Highlight

    Das Beste kommt zum Schluss

    Hannover 23.10.2019

    Das Beste kommt zum Schluss: Alle Blicke der deutschen Turffans gelten am Sonntag der Rennbahn Hannover. Mit dem Renntag der Gestüte lockt beim Saisonfinale ein Programm der Extraklasse. Absoluter Höhepunkt ist der Große Preis des Gestüts Ammerland (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.200 m) für dreijährige und ältere Spitzenstuten.

  • Alounak, Donjah und Waldpfad für Millionenrennen genannt

    Drei Deutsche in Hong Kong?

    Hong Kong 23.10.2019

    Sie gehören zu den lukrativsten Einladungsrennen der Welt: Die Hong Kong International Races am 8. Dezember 2019 auf dem Sha Tin-Kurs der ehemaligen Kronkolonie locken die vierbeinigen Galopp-Stars an. 202 Pferde, darunter 66 Gruppe I-Sieger aus zwölf Ländern, wurden am Mittwoch für diese vier Top-Prüfungen genannt, die mit insgesamt 93 Millionen HK-Dollar (ca. 10,6 Millionen Euro) dotiert sind.

  • Oktoberfest und lukratives Top-Handicap am Samstag

    Stimmungsvolles Finale in Mannheim

    Mannheim 23.10.2019

    Große Finalstimmung in Mannheim: Mit dem Oktoberfest-Renntag endet am Samstag die Rennsaison in der nordbadischen Metropole. Acht Rennen werden ab 13 Uhr ausgetragen. Und man präsentiert ein echtes Top-Ereignis, einen Ausgleich I (22.500 Euro, 1.900 m, 5. Rennen um 15:15 Uhr).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm