Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Super-Tag der deutschen Pferde in England

Amarillo-Triumph in Haydock

Köln 10. Juni 2013

Der Kölner Trainer Peter Schiergen und sein Stalljockey Andrasch Starke befinden sich weiterhin auf der Überholspur. Die Form dieses Teams in 2013 ist kaum mehr zu überbieten. Neuestes Highlight war der Samstag, als man einen vielbeachteten Treffer in Haydock/England feierte.

Amarillo, vierjähriger Hengst des Stalles Nizza, sicherte sich die Timeform Jury Stakes, eine stark besetzte 60.000 Pfund-Gruppe III-Prüfung über 1.400 Meter. Nach einem meisterlichen Ritt von Starke hatte dieser am Ende als 110:10-Außenseiter einen kurzen Kopf Vorsprung auf den Favoriten Pastoral Player, hinter dem Red Jazz als Dritter schon deutlicher zurück folgte.

„Ich fühle mich wie nach einem Gruppe I-Sieg. Solch ein Rennen in England zu gewinnen, ist eine ganz große Sache“, erklärte Andrasch Starke nach dem Triumph. Vorausgegangen war im Rennen zuvor ein ausgezeichneter Ehrenrang für Stall Nizzas Nymphea in den Pinnacle Stakes (Gruppe III, 60.000 Pfund, 2.400 m) für Schiergen und Starke. Lange sah es auch hier günstig aus, doch dann kam Moment in Time (Jim Crowley), die vom deutschen Deckhengst Tiger Hill stammt, noch mit einem Kopf an Nymphea vorbei.

Ohnehin war es ein phantastischer Tag für die deutschen Pferde. Denn die von Dominik Moser trainierte Gracia Directa (Oliver Wilson) wurde in den Cecil Frail Stakes (Listenrennen, 47.000 Pfund, 1.200 m) sehr gute Zweite, nur eineinviertel Längen hinter Artistic Jewel (Graham Lee). Es gab also allen Grund stolz zu sein, auf unser England-Trio!

Champions League

Weitere News

  • Welche Amazone gewinnt das begehrte Schmuckstück?

    Finale zur Perlenkette und der Neusser Winter-Saison

    Neuss 21.02.2019

    Großes Finale im bedeutendsten Amazonen-Wettbewerb am Sonntag auf der Galopprennbahn in Neuss: In der Alberts & Sieberts – Perlenkette 2019 steht der dritte und alles entscheidende Wertungslauf an. Mit großem Ehrgeiz werden die Reiterinnen um das begehrte Schmuckstück kämpfen.

  • Deutsche Hoffnungen im 75.000 Euro-Rennen

    Krönender Abschluss des Cagnes-Meetings

    Cagnes-sur-Mer 20.02.2019

    Krönender Abschluss des Winter-Meetings ist am Samstag in Cagnes-sur-Mer der Renntag rund um den Prix du Departement 06, ein Lauf zur Rennserie Defi du Galop (Listenrennen, 75.000 Euro, 2.500 m).

  • Diplomat und Julio beim Emir’s Sword Festival in Katar

    Deutsches Wüsten-Duo kämpft um das große Geld

    Doha/Katar 19.02.2019

    Das H.H. The Emir’s Sword Festival lenkt in dieser Woche die Blicke der Rennsportfans auf Katar, genauer gesagt auf die Rennbahn in der Hauptstadt Doha. Für Pferde aus den verschiedensten Ländern locken Spitzenrennpreise in dem reichen Wüsten-Staat am Persischen Golf.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm