Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Super-Tag der deutschen Pferde in England

Amarillo-Triumph in Haydock

Köln 10. Juni 2013

Der Kölner Trainer Peter Schiergen und sein Stalljockey Andrasch Starke befinden sich weiterhin auf der Überholspur. Die Form dieses Teams in 2013 ist kaum mehr zu überbieten. Neuestes Highlight war der Samstag, als man einen vielbeachteten Treffer in Haydock/England feierte.

Amarillo, vierjähriger Hengst des Stalles Nizza, sicherte sich die Timeform Jury Stakes, eine stark besetzte 60.000 Pfund-Gruppe III-Prüfung über 1.400 Meter. Nach einem meisterlichen Ritt von Starke hatte dieser am Ende als 110:10-Außenseiter einen kurzen Kopf Vorsprung auf den Favoriten Pastoral Player, hinter dem Red Jazz als Dritter schon deutlicher zurück folgte.

„Ich fühle mich wie nach einem Gruppe I-Sieg. Solch ein Rennen in England zu gewinnen, ist eine ganz große Sache“, erklärte Andrasch Starke nach dem Triumph. Vorausgegangen war im Rennen zuvor ein ausgezeichneter Ehrenrang für Stall Nizzas Nymphea in den Pinnacle Stakes (Gruppe III, 60.000 Pfund, 2.400 m) für Schiergen und Starke. Lange sah es auch hier günstig aus, doch dann kam Moment in Time (Jim Crowley), die vom deutschen Deckhengst Tiger Hill stammt, noch mit einem Kopf an Nymphea vorbei.

Ohnehin war es ein phantastischer Tag für die deutschen Pferde. Denn die von Dominik Moser trainierte Gracia Directa (Oliver Wilson) wurde in den Cecil Frail Stakes (Listenrennen, 47.000 Pfund, 1.200 m) sehr gute Zweite, nur eineinviertel Längen hinter Artistic Jewel (Graham Lee). Es gab also allen Grund stolz zu sein, auf unser England-Trio!

Champions League

Weitere News

  • Freude beim Galopper des Jahres-Gewinner über Django Freeman?

    München lockt die Derby-Kandidaten an

    München 23.04.2019

    Bereits am 1. Mai steht in München die nächste große Derby-Vorprüfung an, das pferdewetten.de – Bavarian Classic (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m). Vor drei Jahren kam mit Isfahan der spätere Derbysieger aus diesem Rennen. Auch diesmal bahnt sich ein hochspannendes Rennen bei der Saisonpremiere in der Bayern-Metropole an.

  • Sibylle Vogt reitet im Dr. Busch-Memorial in Krefeld

    Junge Amazone auf Winterfuchs

    Krefeld 23.04.2019

    Das Dr. Busch-Memorial (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m) am Sonntag auf der Galopprennbahn in Krefeld gilt als bedeutende Vorbereitungsprüfung für das Deutsche Derby. 2018 belegte Weltstar hier Platz zwei, ehe später im Rennen des Jahres seine große Stunde schlug.

  • Erwartet spannend verlief der Auftakt des Besitzertrainer-Cups 2019 am Ostermontag

    Besitzertrainer-Cup 2019: Matthias Schwinn ist 1. Spitzenreiter

    Saarbrücken 22.04.2019

    Nicht weniger als 18 Besitzertrainer mit 29 Pferden waren am Start. Letztlich setzte sich Matthias Schwinn mit 24 Punkten an die Spitze des Wettbewerbs. Der Coach aus Honzrath blieb zwar ohne vollen Erfolg, punktete aber in allen sechs Rennen des Tages, immer saß Laura Giesgen im Sattel. Jeweils acht Zähler brachten als Zweite Baker Street und Situation auf das Konto von Matthias Schwinn. Dazu kamen ein vierter Rang von Princess Peaches (vier Punkte) und Platz fünf von Bella Duchees (zwei Punkte). Zudem sammelten Betsy Coed und Christin je einen Zähler.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm