Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Woestes Sworn Sold vor verlockender Aufgabe

„Elfmeter“ für den Galopper-Präsidenten?

Düsseldorf 12. Juni 2013

Die PMU macht es auch diesmal möglich: Dank der Zusammenarbeit mit dem französischen Wett-Multi gibt es auch an diesem Mittwoch Galopprennen in Deutschland. Sechs der acht Prüfungen ab 16:50 Uhr werden auch im Nachbarland zu bewetten sein.

Im 1. Rennen über 2.100 Meter sieht es nach einem „Elfmeter“ für die von Waldemar Hickst für Galopper-Präsident Albrecht Woeste aufgebotene Sword Sold (A. Starke) aus, die 2012 Rätsel aufgab, nachdem sie zuvor in der besseren Stutenklasse mitgemischt hatte. Hier kann ihr allenfalls der frühere Derby-Starter Macao (A. Pietsch) gefährlich werden, aber sein Comeback war noch wenig berauschend.

Besonders stark besetzt ist das 2. Rennen um 17:20 Uhr für Dreijährige über 1.700 Meter. Denn Royal Fox (A. Starke) geht nach dem nicht besonders starken Laufen im Mehl-Mülhens-Rennen wieder in eine deutlich tiefere Kategorie. Da ist er auch mit Höchstgewicht der Prüfstein für alle anderen. Aber auch der US-Import Mr Beauregard (K. Clijmans) sollte viel Anhang finden.

Im 4. Rennen um 18:25 Uhr (Ausgleich III, 1.400 m) sieht es günstig aus für Mister Mackenzie (A. de Vries), der sich wieder deutlich angekündigt hat. Aber auch der Lokalmatador Sharano (E. Pedroza) gehört auf jeden Wettschein.

10.000 Euro sind in der Wettchance des Tages im 6. Rennen um 19:25 Uhr in der Viererwette garantiert (Ausgleich III, 1.700 m). In einem tollen 14er-Feld empfehlen wir die Hoppegartener Gaststute Tahira (K. Clijmans), deren Sieg stark aufgewertet wurde. Aber auch das Höchstgewicht Remino (A. de Vries) kann, was hier verlangt wird.

Champions League

Weitere News

  • Stuten-Power im Hannover-Highlight

    Das Beste kommt zum Schluss

    Hannover 23.10.2019

    Das Beste kommt zum Schluss: Alle Blicke der deutschen Turffans gelten am Sonntag der Rennbahn Hannover. Mit dem Renntag der Gestüte lockt beim Saisonfinale ein Programm der Extraklasse. Absoluter Höhepunkt ist der Große Preis des Gestüts Ammerland (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.200 m) für dreijährige und ältere Spitzenstuten.

  • Alounak, Donjah und Waldpfad für Millionenrennen genannt

    Drei Deutsche in Hong Kong?

    Hong Kong 23.10.2019

    Sie gehören zu den lukrativsten Einladungsrennen der Welt: Die Hong Kong International Races am 8. Dezember 2019 auf dem Sha Tin-Kurs der ehemaligen Kronkolonie locken die vierbeinigen Galopp-Stars an. 202 Pferde, darunter 66 Gruppe I-Sieger aus zwölf Ländern, wurden am Mittwoch für diese vier Top-Prüfungen genannt, die mit insgesamt 93 Millionen HK-Dollar (ca. 10,6 Millionen Euro) dotiert sind.

  • Oktoberfest und lukratives Top-Handicap am Samstag

    Stimmungsvolles Finale in Mannheim

    Mannheim 23.10.2019

    Große Finalstimmung in Mannheim: Mit dem Oktoberfest-Renntag endet am Samstag die Rennsaison in der nordbadischen Metropole. Acht Rennen werden ab 13 Uhr ausgetragen. Und man präsentiert ein echtes Top-Ereignis, einen Ausgleich I (22.500 Euro, 1.900 m, 5. Rennen um 15:15 Uhr).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm