Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Sworn Sold meldet sich in Düsseldorf zurück

Spaziergang für Präsidenten-Stute

Düsseldorf 12. Juni 2013

Sie war das mit Abstand beste Pferd an diesem PMU-Mittwoch in Düsseldorf und wurde dieser Einschätzung auch vollauf gerecht: Sworn Sold, vierjährige Stute des Stalles Grafenberg von Direktoriums-Präsident Albrecht Woeste, absolvierte in einem von Trainer Waldemar Hickst sehr gut ausgesuchten Aufgabe einen besseren Trainingsgalopp.

In einer 2.100 Meter-Prüfung beorderte Andrasch Starke die 13:10-Favoritin sofort an die zweite Position und verabschiedete sich auf der Zielgeraden auf Nimmerwiedersehen von der Konkurrenz. Hier hielt Furisto den Ehrenplatz gegen den früheren Derby-Starter Macao, der einen miserablen Rennverlauf erwischte, vom letzten Platz kaum Platz zur Entfaltung fand und beinahe sogar noch von Nice Rose für Platz drei kalt erwischt worden wäre. Sicherlich dürfte man Sworn Sold nun bald wieder in besseren Aufgaben sehen. Vor exakt einem Jahr hatte sie auf dem Grafenberg noch ein Listenrennen für sich entschieden.

Und gleich in der anschließenden 1.700 Meter-Prüfung für Dreijährige legte Andrasch Starke einen weiteren Punkt nach, denn auf Margot Herberts Royal Fox (17:10), der zuletzt noch im Mehl-Mülhens-Rennen angetreten war, saß er ebenfalls zeitig auf einem völlig überlegenen Sieger. Deutlich distanziert überraschte Ribbery als Zweiter vor Picayune.

Eine zukunftsweisende Vorstellung gab die Schlenderhanerin Assisi (16:10, A. de Vries), die sich in einer 2.200 Meter-Prüfung Start-Ziel souverän gegen Tinley Lodge und Spike behauptete. Sehr gerne an diesen Renntag erinnern wird sich Neutrainerin Annika Rosenbaum. Zunächst setzte sich ihr Veteran For Pro (98:10, A. Best) Start-Ziel in einem 1.400 Meter-Ausgleich III vor Olesko und Seepracht durch.

Später rettete sich der von ihr aufgebotene Ocean Tiger (71:10, ebenfalls mit Andre Best) in der Wettchance des Tages (Ausgleich III, 1.700 m) knapp gegen die nach sehr schlechtem Rennverlauf heranfliegende Favoritin Tahira über die Ziellinie. Remino und La Strada komplettierten die Viererwette, die 15.385:10 Euro bezahlte. Zwischendurch landete Elfi Schnakenbergs Tasci (40:10) in einem 1.400 Meter-Ausgleich IV einen erwarteten Treffer gegen Ricadonna und Style And Panache.

Auch für Roland Dzubasz hatte sich die Reise aus Hoppegarten nach Düsseldorf gelohnt, denn sein New Express (54:10, A. Pietsch) hatte als Jahresdebütant gegen Madou und Roger Ramjet in einem 1.400 Meter-Rennen keine Probleme.

Champions League

Weitere News

  • Champions League: Großer Dallmayr-Preis mit Pferden der Extraklasse

    Galopp-Stars kommen nach München

    München 30.07.2017

    Bei den Fußball-Stars ist die Champions League ab September wieder in München zu Gast, wenn die Elite-Kicker des Rekordmeisters Bayern München zu ihren Spielen antreten. Im Galopprennsport lockt die Elite-Klasse German Racing Champions League (eine Rennserie mit elf Wertungsläufen in sechs hiesigen Metropolen) bereits am Sonntag in die Bayern-Metropole. An diesem Tag steht bei der „größten Kaffeeparty der Welt“ auf der Galopprennbahn in München-Riem mit dem Großen Dallmayr-Preis – Bayerisches Zuchtrennen (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.000 m, 6. Rennen um 15:40 Uhr) eines der beiden Top-Ereignisse der Münchener Rennsaison auf der Karte.

  • Godolphin sorgt für internationalen Glanz

    Großer Dallmayr-Preis in München

    München 27.07.2017

    Vergleiche quer über Sportarten sind immer etwas schwierig, aber es ist nicht von der Hand zu weisen: Godolphin ist in der jüngeren Vergangenheit im Galoppsport das, was Manchester City im Fußball ist – ungeheure Ambitionen, scheinbar unbegrenzte Geldmittel, doch nicht ganz so erfolgreich, wie es der hohe Einsatz vermuten lässt. Das weltweit operierende Vollblut-Imperium von Scheich Mohammed al Maktoum, Herrscher des arabischen Emirats von Dubai, hat jedenfalls oft genug nur zweite Geige zur Coolmore-Operation in Irland spielen müssen. Oder bei den wichtigsten Grand Prix-Rennen gefehlt.

  • BBAG Auktionsrennen ein Treffen der jungen Galopp-Talente

    Sensationelles 16er-Feld beim Zweijährigen-Zahltag in Köln

    Köln 27.07.2017

    Was für ein Top-Start in die neue Woche am Montag auf der Galopprennbahn in Köln. Hier lockt ab 16:15 Uhr ein weiterer After Work-Renntag in Zusammenarbeit mit dem französischen Wettanbieter PMU. Innerhalb der zumeist sehr stark besetzten neun Rennen ragt das mit 16 Teilnehmern sensationell besetzte 52.000 Euro dotierte BBAG Auktionsrennen Köln über 1.300 Meter (5. Rennen um 18:10 Uhr) heraus.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm